Lokales» Kultur

/lokales/kultur/das-glueck-zwischen-vulkanen-und-fischkoepfen_307_111841785-21.html/ / 1

Vortragsabend beim Kulturring Fallingbostel am 12. Februar / Beeindruckende Bilder aus Europas hohem Norden

Das Glück zwischen Vulkanen und Fischköpfen

Neue Perspektiven, auch aufs eigene Leben: Petra und Gerhard Zwerger-Schoner wollten erfahren, was es denn wirklich braucht, um in einer hochtechnisierten Gesellschaft Zufriedenheit zu finden.Foto: Zwerger-Schoner
Neue Perspektiven, auch aufs eigene Leben: Petra und Gerhard Zwerger-Schoner wollten erfahren, was es denn wirklich braucht, um in einer hochtechnisierten Gesellschaft Zufriedenheit zu finden.Foto: Zwerger-Schoner
BAD FALLINGBOSTEL - 07. Februar 2020 - 10:00 UHR - VON REDAKTION

Der nächste Vortragsabend des Kulturrings Fallingbostel am Mittwoch, 12. Februar, steht unter dem Titel “Europas hoher Norden”. Die gebürtigen Innsbrucker Petra und Gerhard Zwerger-Schoner berichten ab 19 Uhr im Ratssaal von ihren Reisen am Polarkreis, die sie in vier Länder, nämlich Island, Norwegen, Schweden und Finnland, führten und von denen sie eine Vielzahl sehr beeindruckender Aufnahmen mitgebracht haben. Petra und Gerhard Zwerger-Schoner wollten alles hinter sich lassen, losreisen, durchatmen und die große Freiheit spüren. Mit ihrem eigens für den langen Trip adaptierten Camper, ihrer “rollenden Almhütte”, machten sich die beiden Fotografen und Filmemacher auf, die größte und wildeste Naturlandschaft Europas zu erkunden, die riesige Polarregion des Kontinents, und zwar zu allen Jahreszeiten. Während ihrer monatelangen Reisen durchquerte das Ehepaar atemberaubende Landschaften und begab sich auf ein besonderes Abenteuer, die Suche nach dem Glück.

Petra und Gerhard Zwerger-Schoner wollten erfahren, was es denn wirklich braucht, um in einer hochtechnisierten Gesellschaft Zufriedenheit zu finden. Fündig wurden sie in den dünn besiedelten Gebieten um den nördlichen Polarkreis: “Dort, wo die Menschen in einer Balance zwischen den Errungenschaften des 21. Jahrhunderts und einer tiefen Verbindung mit der Natur leben, haben wir die leuchtendsten Augen gesehen,” berichten die Weltenbummler. Auf ihrer Suche nach neuen Horizonten, Abenteuern und natürlich großartigen Bildern standen sie an stürmischen Klippen Norwegens und rauchenden Vulkankegeln Islands. Sie blickten in die endlosen Weiten Schwedens und streiften durch tiefe, arktische Wälder Finnlands, oft unangetastet seit der letzten Eiszeit. Unterwegs lebten die beiden bei Iisaki, dem Sami-Nomaden und seiner Frau Petra, der Naturheilerin. Sie gingen auf Fischfang und erfuhren viel über die alte Kultur der Ureinwohner des Nordens. Sie waren zu Gast bei Lotti, der Huskyzüchterin, und glitten auf Hundeschlitten durch den polaren Winter. Sie trafen Erling, den “Fischkopf-Millionär” des Nordens, und hörten überrascht, was es mit dem Beruf des “Fischduft-Riechens” auf sich hat. Als wahres Überraschungspaket entpuppte sich Eric, der bekannteste Mechaniker Islands, als er ihren Camper mit dem Stethoskop abhörte. Während ihrer Reise begegneten sie Aussteigern und Abenteurern und wanderten entlang unberührter Küsten. Sie wärmten sich in der Morgensonne an einem dampfenden Fluss, lagen rücklings im Gras und ließen sich von farbigem Herbstlaub berieseln und von frischem Schnee, berauscht vom Tanz der mystischen Nordlichter am Nachthimmel. Und sie spürten, dass sie in die stabilste Währung investiert haben, die es gibt: das eigene Glück.

Eintrittskarten für den Vortrag sind im Vorverkauf bei der Bad Fallingbosteler Buchhandlung Raufeisen und an der Abendkasse erhältlich.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.

Das könnte Sie auch interessieren:

Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.