Lokales» Kultur

/lokales/kultur/harfe-geige-bass-andy-lang--friends_307_111916274-21-.html/ / 1

Konzert in der Düshorner Kirche geplant

Harfe, Geige, Bass: “Andy Lang & Friends”

Nicht der erste Besuch: Andy Lang war musikalischer Gast in Düshorn.Foto: Evangelisch-lutherisches Pfarramt Düshorn
Nicht der erste Besuch: Andy Lang war musikalischer Gast in Düshorn.Foto: Evangelisch-lutherisches Pfarramt Düshorn
DüSHORN - 15. August 2020 - 05:00 UHR - VON REDAKTION

Am Donnerstag, 10. September, lädt die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Düshorn-Ostenholz ab 20 Uhr ein zu einem Konzert von “Andy Lang & Friends” in der Düshorner Kirche.

Wer ein Konzert mit dem Sänger und Harfenisten Andy Lang besucht, der erlebt einen Künstler in völliger Hingabe an sein Publikum. Der Hauptkulturpreisträger Bayreuths sagt: “Das größte Geheimnis meiner Musik sind die Menschen, die sie hören. Aus ihren Herzen empfängt meine Klangwelt Tiefe und Raum.” Obwohl Andy Lang als Harfenvirtuose oder als “neuer Meister des Folk” (Nürnberger Nachrichten) gepriesen wird, geht es ihm nicht um ein virtuoses zur Schau stellen seines Könnens, sondern um offene und weite Herzen.

Einen großen Fankreis erspielt

Mit seiner tiefen Stimme, den filigranen Schwingungen seiner keltischen Harfe und mit einer beeindruckenden Präsenz versteht es der Songpoet, sein Publikum zu berühren mit Klängen zwischen Himmel und Erde. Melodien voller Sehnsucht und Texte mit Tiefgang verbinden sich zu einem eleganten Songwriting. In mehr als 1500 Konzerten im Bundesgebiet und Europa hat sich Andy Lang einen großen Fankreis erspielt.

In diesem Konzert in Düshorn wird Lang von zwei befreundeten Musikern mit Geige und Bass begleitet. Die Besucher der Kirche werden gebeten, auf dem Weg bis zu ihrem Platz eine Mund-Nasen-Maske zu tragen. Auf den Plätzen dürfen diese dann aber wieder abgenommen werden. Der Eintritt zum Konzert ist frei, um Spenden für den Künstler wird allerdings gebeten.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.

Das könnte Sie auch interessieren:

Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.