Lokales» Kultur

/lokales/kultur/ich-wollte-nie-erwachsen-sein_307_111763524-21-.html/ / 1

Gymnasium Walsrode präsentiert “Tabaluga oder die Reise zur Vernunft” / Drei öffentliche Vorstellungen

“Ich wollte nie erwachsen sein”

Das Lampenfieber steigt: Die Schüler haben sich seit Januar auf ihren großen Auftritt vorbereitet.Foto: red
Das Lampenfieber steigt: Die Schüler haben sich seit Januar auf ihren großen Auftritt vorbereitet.Foto: red
WALSRODE - 28. August 2019 - 05:00 UHR - VON REDAKTION

“Ich wollte nie erwachsen sein”: Seit nunmehr 36 Jahren haben unzählige Kinder diese Zeile aus dem Lied “Nessaja” gesungen und damit die Geschichte des kleinen Drachen Tabaluga verbunden. 1983 schrieben Rolf Zuckowski, Gregor Rottschalk und Peter Maffay Texte und Musik zu dem ersten Tabaluga-Abenteuer “Tabaluga oder die Reise zur Vernunft”, in welchem der übermütige kleine Drache Tabaluga von seinem Vater Tyrion auf den Weg geschickt wird, um vernünftig zu werden. Auf seiner Reise lernt Tabaluga viele Tiere und Wesen kennen, die alle eine sehr eigene Sicht auf “Vernunft” haben, was Tabaluga immer unsicherer macht. Erst die weise Meeresschildkröte Nessaja kann ihm schließlich wirklich helfen.

Seit Januar haben 29 Schülerinnen und Schüler des Chores der Jahrgänge fünf bis sieben des Gymnasiums Walsrode diese erste Tabaluga-Geschichte mit den Originalmusikstücken unter Leitung ihres Musiklehrers Martin Pape szenisch, solistisch und als Chor gesanglich eingeübt und dazu sogar extra eine Musikarbeitsphase in Göttingen verbracht. Am kommenden Sonntag, 1. September, am Dienstag, 3. September, und am Freitag, 6. September, werden sie sich gemeinsam mit dem kleinen Drachen jeweils um 18 Uhr in der Aula des Walsroder Gymnasiums auf die Suche nach der Vernunft machen. Unterstützt werden sie von einer extra zusammengestellten sechsköpfigen Schülerband aus der Oberstufe, die ihren ersten öffentlichen Auftritt haben wird, Mitgliedern der Bühnentechnik-AG des Gymnasiums Großburgwedel sowie einigen Schülerinnen und Schülern verschiedener Jahrgänge als Bühnenarbeiter.

Karten gibt es in dieser Woche im Gymnasium in den großen Pausen an der Wendeltreppe sowie an der Abendkasse. Der Eintritt zu den Aufführungen beträgt acht Euro (ermäßigt vier Euro für Kinder und Schüler).

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.

Das könnte Sie auch interessieren: