Lokales» Kultur

/lokales/kultur/junge-musiker-im-wettstreit_307_111687626-21-.html/ / 1

Andreas-Pareigis-Kammermusikwettbewerb an der Heidekreis-Musikschule

Junge Musiker im Wettstreit

Zusammenspiel im Ensemble: Zwölf Instrumentalgruppen haben sich angemeldet und treten vor der Jury auf.red
Zusammenspiel im Ensemble: Zwölf Instrumentalgruppen haben sich angemeldet und treten vor der Jury auf.red
SOLTAU - 27. März 2019 - 09:00 UHR - VON REDAKTION

Eine wesentliche Zielsetzung der Musikschularbeit ist es, die Schüler zum gemeinsamen Musizieren anzuregen und sie dabei zu fördern. Erst beim gemeinschaftlichen Erarbeiten von Stücken wird Musik intensiv erlebt, und jeder Schüler spürt, wie wichtig sein eigenes Engagement und seine Geduld für das ganzheitliche Gelingen sind. Auch die langfristige Konzentration auf ein ganz spezielles Programm ist dabei eine wichtige Lernaufgabe.

Deshalb freut es die Heidekreis-Musikschule sehr, dass Andreas Pareigis einen Kammermusikwettbewerb eigens für die Musikschule ermöglicht und somit die oft langwierige und manchmal schwierige Probenarbeit unterstützt. Zwölf Instrumentalgruppen (acht bis 15 Jahre) haben sich dafür gemeldet und werden am 30. März vor einer Jury ihr Programm vorstellen.

Für die Jury-Arbeit wurden wieder interessierte “Nicht-Musiker”, welche stellvertretend für das Publikum eine Wertung treffen, gefunden. Als Jury-Mitglieder sind diesmal dabei: Eva Helbing (Schulleiterin aus Neuenkirchen), Elke Conrad (Pastorin aus Soltau), Carlos Brunkhorst (Bürgermeister aus Neuenkirchen) sowie der Sponsor des Wettbewerbs, Andreas Pareigis. Sie haben gemeinsam, dass sie sich gerne von den Darbietungen der Kinder und Jugendlichen begeistern lassen.

In diesem Jahr werden die Instrumente Klavier, Violine, Querflöte, Trompete, Horn und Tuba in unterschiedlichen Besetzungen dabei sein. Die Wertungsspiele des Andreas-Pareigis-Wettbewerbs beginnen am Sonnabend, 30. März, um 10 Uhr im Johannes-Kemlein-Saal der Heidekreis-Musikschule in Soltau. Am Sonntag, 31. März, beginnt um 15 Uhr das Abschlusskonzert mit der Urkundenverleihung in der Bibliothek Waldmühle. Dabei wird jedes Ensemble noch einmal sein Lieblingsstück vor einem interessierten Publikum vortragen.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.

Das könnte Sie auch interessieren: