Lokales» Kultur

/lokales/kultur/kavalleriemusik-wiederbeleben_307_111754631-21-.html/ / 1

Konzert am Kurhaus mit den Heidedragonern am kommenden Sonntag

Kavalleriemusik wiederbeleben

Ein in Deutschland einmaliger Verein: Die Heidedragoner. Foto: Ralph Volkland
Ein in Deutschland einmaliger Verein: Die Heidedragoner. Foto: Ralph Volkland
BAD FALLINGBOSTEL - 07. August 2019 - 22:00 UHR - VON REDAKTION

Im Rahmen der Kurkonzerte in Bad Fallingbostel spielen im Musikpavillion am Kurhaus am kommenden Sonntag ab 11 Uhr die Heidedragoner. Der Verein Heidedragoner Uetzingen widmet sich ganz der Erhaltung und Wiederbelebung alter und internationaler Kavalleriemusik aus fünf Jahrhunderten. Der Verein ist in Deutschland einmalig.

Die Heidedragoner beteiligen sich an internationalen historischen Musik- und Reitveranstaltungen. Es ist bereits jetzt - zwei Jahre nach der Gründung des Vereins - ein internationales Interesse an der Gruppe zu erkennen. Die Heidedragoner waren 2014 ein Programmpunkt in der Hengstparade in Celle. Im Dezember 2015 folgte ein Auftritt im Anakehnenhof in Hamburg Pinneberg. Im Sommer 2016 nahmen sie an den Feierlichkeiten zu 150 Jahren Königgrätz in Tschechien teil.

Die Fachpresse des Reitsports, das Fachblatt der Deutschen Gesellschaft für Militärmusik sowie die regionale Presse haben mehrfach über die Heidedragoner berichtet. Zu Probearbeiten reiste dreimal ein Team vom NDR-Fernsehen aus Hamburg, Hannover und Bremen an, um über den Verein zu berichten. 2017 umrahmten die Heidedragoner musikalisch die IV. Internationale Deutsche Meisterschaft der Kavallerie des Deutschen Kavallerieverbands in der Thüringeti (Crawinkel) bei Gotha. Seit mehreren Jahren nehmen die Heidedragoner als Musiker zu Pferde an dem Rosenmontagsumzug in Bonn teil.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.

Das könnte Sie auch interessieren: