Lokales» Kultur

/lokales/kultur/konzert-von-paradiesisch-hell-bis-schaurig-dunkel_307_111932247-21-.html/ / 1

Peter Schulze und Hans-Ulrich Rasokat spielen am 3. Oktober Werke von Bach, Schubert, Purcell und Burleigh

Konzert: Von paradiesisch hell bis schaurig dunkel

Harmonisches Wechselspiel: Peter Schulze (Bariton) und Hans-Ulrich Rasokat (Klavier) sind in der Düshorner Kirche zu erleben. Foto: Kirchengemeinde
Harmonisches Wechselspiel: Peter Schulze (Bariton) und Hans-Ulrich Rasokat (Klavier) sind in der Düshorner Kirche zu erleben. Foto: Kirchengemeinde
DüSHORN - 26. September 2020 - 22:00 UHR - VON REDAKTION

Am Sonnabend, 3. Oktober, lädt ab 17 Uhr die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Düshorn-Ostenholz ein zu einem Konzert in der Düshorner Kirche. Peter Schulze (Bariton) und Hans-Ulrich Rasokat (Klavier) führen Werke von Bach, Schubert, Purcell und Burleigh auf. Das Konzert trägt als Titel das Goethe-Zitat “Es wechselt Paradieseshelle mit tiefer schauervoller Nacht”. Die Lieder bringen das Wechselspiel von Dunkelheit und Licht zum Ausdruck.

Bei Schubert triff Todesdunkel (Erlkönig, Der Tod und das Mädchen) auf Himmelsblau, Maiengrün und süße Klage (Frühlingslied, Leise flehen meine Lieder). Purcelll besingt Liebesschmerz und Todeswunsch (Since from my dear) und lässt Triumphgesang erschallen (Hark! The ech’ing Air). In Burleighs Spirituals hören die Besucher Marias Weinen (Weepin´ Mary) und himmlisches Harfenspiel (Heaven). Und alle Gegensätze sind vereint und versöhnt in Bachs Abendlied, in dem die Sonne zwar untergeht, aber die hellen Sterne die “Nacht des Lichtes” füllen.

Studierte Musiker

Peter Schulze erhielt seine Gesangsausbildung bei Professor Flory Drath, Italienisches Gesangsstudio Hamburg, und absolvierte ein Studium in Musiktherapie an der FHWS Würzburg. Hans-Ulrich Rasokat studierte Klavier an der Musikhochschule Hannover bei Professor Ebert. Beide Künstler treten mit unterschiedlichen Programmen auf. Unter anderem waren sie in den vergangenen Jahren mit “Music for a While” und Schuberts “Wintereise” zu hören.

Erlös an Düshorner Posaunenchor

Der Eintritt zu dem Konzert ist für alle Besucher frei, Spenden werden jedoch gerne angenommen. Die Hälfte des Erlöses kommt dem Düshorner Posaunenchor zu Gute. Im Anschluss an das Konzert werden noch Erfrischungen gereicht.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.

Das könnte Sie auch interessieren:

Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.