Lokales» Kultur

/lokales/kultur/macbeth-auf-der-schulbhne_307_112078507-21-.html/ / 1

12. Klasse der Waldorfschule präsentiert Shakespeare-Tragödie als Jahresstück in der neuen Festhalle

“Macbeth” auf der Schulbühne

Aufstieg und Fall eines Königsmörders: Shakespeares Klassiker steht am 2. und 3. Oktober auf dem Spielplan.Foto: privat
Aufstieg und Fall eines Königsmörders: Shakespeares Klassiker steht am 2. und 3. Oktober auf dem Spielplan.Foto: privat
BENEFELD - 27. September 2021 - 22:00 UHR - VON REDAKTION

“Los geht’s, täuschen wir die Welt mit einer Vorstellung, die Unschuld heißt”: So schrieb es der weltberühmte Shakespeare in seiner Tragödie “Macbeth”. Die 12. Klasse der Freien Waldorfschule Benefeld freut sich nun, dieses Theaterstück auf die Bühne zu bringen. Aufführungstermine sind: Sonnabend, 2. Oktober, 20 Uhr, und Sonntag, 3. Oktober, 17 Uhr.

Schottland im frühen 17. Jahrhundert: Nach gewonnener Schlacht erhält Macbeth von den unheimlichen Schicksalsschwestern eine Prophezeiung, er solle König werden. Doch es gibt ein Problem, denn Königin Duncan ist noch am Leben. So nimmt alles seinen Lauf.

In der neuen Festhalle der Waldorfschule wird die 12. Klasse das Publikum in eine Welt voller Prophezeiungen, Verbrechen, Intrigen und moralischer Dilemmas entführen. Es lockt ein Spiel von Machtgier und Gewissensfragen, die zum Nachdenken anregen. Interessierte Besucher beachten bitte die aktuell für den Heidekreis geltenden Coronaverordnungen. Trotz und gerade wegen der aktuellen Situation ist die Abschlussklasse sehr stolz, die Tradition des Klassenstücks fortführen zu können. Somit wird zu einem Blick ins verborgene Dunkel der menschlichen Abgründe eingeladen.

Wichtiger Hinweis: Wegen der begrenzten Sitzplätze wird um Anmeldung per E-Mail an anmeldung@fws-benefeld.de gebeten.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.

Das könnte Sie auch interessieren: