Lokales» Kultur

/lokales/kultur/mozart-in-jazz-ein-spannender-grenzbereich_307_111742688-21-.html/ / 1

Bad Fallingbosteler Sommerserenade am 17. Juli mit Stephan-König-Trio / Der Eintritt zum Konzert ist frei

“Mozart in Jazz”: Ein spannender Grenzbereich

Erlebnis: Das Trio bewegt sich musikalisch im Grenzbereich zwischen Klassik und Jazz.red
Erlebnis: Das Trio bewegt sich musikalisch im Grenzbereich zwischen Klassik und Jazz.red
BAD FALLINGBOSTEL - 12. Juli 2019 - 20:00 UHR - VON REDAKTION

Die Sommerserenade in der Kirche Bad Fallingbostel bietet am kommenden Mittwoch, 17. Juli, ab 20 Uhr Jazz-Improvisationen zu Themen von Wolfgang Amadeus Mozart. Zu Gast in der St.-Dionysius Kirche in Bad Fallingbostel ist das Stephan-König- Trio aus Leipzig.

Das Ensemble in der Besetzung Klavier, Kon-trabass und Schlagzeug spielt Kompositionen von Stephan König - angesiedelt im Grenzbereich zwischen Klassik und Jazz. Hauptwerk des Abends ist das Klavierkonzert in A-Dur, dazu wird das “Lied der Trennung” zum “Blues der Trennung” und die “Kleine Nachtmusik” wird zur “Jazzigen Nachtmusik” - klassisch virtuos und jazzig improvisativ.

Stephan König ist seit mehr als 20 Jahren fester Bestandteil der Leipziger Jazz-Szene. Neben seiner Unterrichtstätigkeit an der Leipziger Hochschule für Musik und Theater hat er diverse Gastverträge bei namhaften Orchestern und Bühnen und wirkte bei zahlreichen CD-, Rundfunk- und Fernseh-Produktionen mit.

Der Eintritt ist frei. Anschließend ist ein gemütlicher Ausklang des Abends bei Sekt und Selters geplant.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.

Das könnte Sie auch interessieren: