Lokales» Kultur

/lokales/kultur/musikalische-geschichtensammlerin_307_112074103-21-.html/ / 1

Endlich wieder Live-Konzerte: Daisy Chapmann spielt am 30. September mit Violinistin Sue Lord in Ostenholz

Musikalische Geschichtensammlerin

“Good Luck Songs”: Daisy Chapman kehrt einmal mehr zurück in die Ostenholzer Kirche und freut sich auf das Konzert vor Publikum. Foto: Ulla Blocksage
“Good Luck Songs”: Daisy Chapman kehrt einmal mehr zurück in die Ostenholzer Kirche und freut sich auf das Konzert vor Publikum. Foto: Ulla Blocksage
OSTENHOLZ - 20. September 2021 - 15:30 UHR - VON REDAKTION

Am Donnerstag, 30. September, ab 20 Uhr gibt es in der Ostenholzer Kirche einen Konzertabend mit Daisy Chapman aus England. Perfekte kammermusikalische Arrangements gekoppelt mit Loops und die wuchtige Stimme sind Daisy Chapmans Markenzeichen. In Großbritannien, Deutschland, Frankreich oder gar in China hat sie sich durch unermüdliches Touren einen respektablen Namen erspielt. Und sie hat Geschichten gesammelt, unzählige Geschichten, die sie erzählen will - auf ihre Art. Stets an ihrer Seite ist die Violinistin Sue Lord. Gemeinsam gewähren sie Einblicke in ihr langjähriges musikalisches Schaffen.

Zurück zu Chapmans Wurzeln

Die Titel des fünften Studioalbums “Good Luck Songs” umfassen Theorien von Glück und Glückwünschen aus der ganzen Welt. Das Album beginnt nach vertrauter Chapman-Art mit zarten Vocals und Klavier. Langsam steigen warme Streicher ein und eine melodische Oboe, bevor das Ganze in einer Symphonie von Instrumenten und Stimmen gipfelt. Letztere sind allesamt von den Spendern ihrer Fundraising-Kampagne zur Finanzierung des Albums beigesteuert worden. In der Single “Good Luck Song” findet sich sogar ein ganzer Chor, dessen Mitglieder sich in einem Tonstudio zusammen fanden und von Chapman persönlich angeleitet wurden.

Der Song “Home Fires” beschreibt den Kreislauf des Lebens von der Kindheit bis zur Gründung der eigenen Familie und geht kompositorisch zurück zu Chapmans Wurzeln - simple, aber wirkungsvolle Klavier- und Cello-Passagen, die Vergleiche zu Max Richter, Soap & Skin und Agnes Obel zulassen.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich

Pandemiebedingt gab es lange keine Auftritte mehr und auch jetzt ist keine richtige Tournee geplant. Aber weil Daisy Chapman in diesem Zeitraum zu Studioaufnahmen in Bremen sein wird, kommt sie zu einem von ganz wenigen Konzerten in die Ostenholzer Kirche, in der sie schon mehrfach mit großer Freude gespielt hat.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Gäste können sich per Luca-App oder Liste registrieren und die Hände desinfizieren. Auf dem Weg ist eine medizinische Maske zu tragen, die am Platz abgenommen werden darf. Eintritt frei, Spenden willkommen.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.

Das könnte Sie auch interessieren: