stark bewölkt
3 ° C - stark bewölkt
» mehr Wetter

Lokales» Kultur

/lokales/kultur/paul-botter-und-sein-elephant_307_111832306-21-.html/ / 1

Konzert am 25. Januar / Bandgeschichte reicht bis ins Jahr 1978 zurück

Paul Botter und sein “Elephant”

Wieder auf der Bühne: Der “Elephant” spielt in Visselhövede im Heimathaus.Foto: www.eigenart-vissel.de
Wieder auf der Bühne: Der “Elephant” spielt in Visselhövede im Heimathaus.Foto: www.eigenart-vissel.de
VISSELHöVEDE - 19. Januar 2020 - 16:00 UHR - VON REDAKTION

Konzert am 25. Januar im Heimathaus in Visselhövede: “Elephant” ist zurück. Der “Elephant” stammt aus Hamburg, und erlebt seine Geburtsstunde bereits 1978. Nach sehr erfolgreichen Auftritten in der Hamburger Szene, kam schon bald (1979) die erste LP und breitere Anerkennung, die nach der zweiten LP und mit einer Tournee mit Mitch Ryder 1981 einen ersten Höhepunkt erreichte. Die Ohrwurm-Single “I don´t wanna lose you” ist ein Beispiel für die Elephant-Musik. Die Single wird europaweit gespielt und schafft Chartplatzierungen unter anderem in Italien. Auftritte und Alben folgen, auch ein Auftritt als Vorgruppe der Beachboys. 1988 geben Elephant ihr Abschiedskonzert in der ausverkauften Großen Freiheit in Hamburg.

Nun stampfen die “Elephanten” wieder. Paul Botter ist mit seiner unvergleichlichen Stimme wieder Chef im Boot und hat eine exzellente Band um sich versammelt. Karten für den Auftritt im Heimathaus gibt es bis zum Tag vor dem Konzert bei deco & betten Röhrs, Große Straße 5, Visselhövede sowie am Veranstaltungstag selbst an der Abendkasse. Per E-Mail an shop@eigenart-vissel.de können Eintrittskarten verbindlich reserviert werden (Name, Telefonnummer, die Veranstaltung und die gewünschte Anzahl der Karten angeben). Telefonische Reservierung: (04262) 957337.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.

Das könnte Sie auch interessieren: