Lokales» Kultur

/lokales/kultur/schneverdingen-livemusik-in-ihrer-puren-form_307_111932248-21-.html/ / 1

“AcoustiX”-Festival mit internationalen Künstlern: Theeshof wartet mit vielfältigem Programm auf

Schneverdingen: Livemusik in ihrer puren Form

Die beiden Schotten Euen Johnston und Andrew Gordon tragen unter anderem traditionelle Lieder aus ihrer Heimat und auch aus Irland vor. Foto: Stadtjugendring Schneverdingen
Die beiden Schotten Euen Johnston und Andrew Gordon tragen unter anderem traditionelle Lieder aus ihrer Heimat und auch aus Irland vor. Foto: Stadtjugendring Schneverdingen
SCHNEVERDINGEN - 27. September 2020 - 22:00 UHR - VON REDAKTION

Das Heimatmuseum in Schneverdingen bietet am Sonnabend, 3. Oktober, erneut die Kulisse für einen Musikabend der besonderen Art. Jedoch müssen die Veranstalter des “AcoustiX” in diesem Jahr das Festival in den Innenhof des Theeshof verlegen. Es wird in jedem Fall ausschließlich Sitzplätze und ein Hygiene-Konzept geben. Um einen entspannten Ablauf zu gewährleisten, wird der Einlass und der Beginn um eine halbe Stunde auf 18.30 Uhr vorgezogen.

Das jährlich stattfindende AcoustiX bietet Livemusik in ihrer puren Form. Wie gewohnt sind die Musikstile der auftretenden Künstler breit gefächert. In diesem Jahr sorgen Musiker mit irischen und englischen Wurzeln sowie zwei waschechte Schotten für internationales Flair. Martin Connell, ein Künstler mit vielen Facetten, wird den Abend musikalisch eröffnen. Der Sänger mit irisch-englischen und deutschen Wurzeln sammelte jahrelang Erfahrung in mehreren Bands im norddeutschen Raum. Sein Programm gestaltet er vielfältig mit eigenen Songs und Cover-Stücken - irgendwo zwischen Singer/Songwriter, Folk, Country und Rock.

Sammy Barry ist bereits seit nahezu 40 Jahren als Sänger diverser Rock-, Pop- und Alternative-Formationen auf deutschen und internationalen Bühnen unterwegs. Nun geht er mit seinem Solo-Programm eigene Wege, ruhig und kraftvoll.

Andrew Gordon wurde 1976 in Schottland geboren und hat bereits mehr als 25 Jahre auf Tournee auf dem Buckel: Neben seiner Heimat Schottland hat er dabei bereits in den USA, Australien und überall in Europa gespielt. Zu seinem Repertoire gehört eine lange Liste traditioneller schottischer, aber auch irischer Lieder, ebenso wie moderne Folksongs bis hin zu eigenen Songs, mit Gitarre und Bodhran. Euen Johnston wird von seiner Tour in Skandinavien ebenfalls einen Abstecher in die Heide machen. Als Duo werden die beiden für Stimmung sorgen. Karten gibt es in Schneverdingen bei der Tourist-Information und der Buchhandlung Vielseitig.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.

Das könnte Sie auch interessieren:

Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.