Lokales» Kultur

/lokales/kultur/startschuss-fuer-kathedralklangkosmos_307_112041991-21-.html/ / 1

Überregionales Konzertprojekt beginnt am Wochenende mit zwei Orgelnächten

Startschuss für “KathedralKlangKosmos”

Kreative Zusammenarbeit: Tillmann Benfer (Verden), Holger Brandt (Walsrode, 2. v. li.), Michael Merkel (Loccum), Christian Richter (Stadthagen), Christian Scheel (Nienburg) und Simon Schumacher (Rotenburg). Foto: Oliver Franke
Kreative Zusammenarbeit: Tillmann Benfer (Verden), Holger Brandt (Walsrode, 2. v. li.), Michael Merkel (Loccum), Christian Richter (Stadthagen), Christian Scheel (Nienburg) und Simon Schumacher (Rotenburg). Foto: Oliver Franke
WALSRODE - 29. Juni 2021 - 12:00 UHR - VON REDAKTION

Kathedralartige Klänge, impressionistische Leichtigkeit, fantasievolle Einfälle und großartige spätromantische Sinfonik - das erwartet die Zuhörerinnen und Zuhörer beim überregionalen Konzertprojekt “KathedralKlangKosmos”. In dessen Mittelpunkt steht der Komponist und Organist der Kathedrale Notre Dame in Paris, Louis Vierne. Der Startschuss fällt mit den beiden Sinfonischen Orgelnächten am 2. und 3. Juli in Stadthagen und Nienburg, in denen Viernes sechs Orgelsinfonien zu hören sind - gespickt mit Pausen, Catering und pointierten Einführungen des Literaten Volker Hagedorn. Am Sonntag, 26. September, ist dann ab 19 Uhr die Walsrode Stadtkirche Gastspielort für ein Sommerkonzert (2. Sinfonie, Triptyque) mit Holger Brandt und Christian Scheel.

Wer war Louis Vierne? Schwere Schicksalsschläge bestimmen das Leben des Komponisten. Nahezu blind kam er auf die Welt, ein schwerer Unfall, eine Typhusinfektion, die Untreue seiner Ehefrau, der Tod beider Söhne brachten ihn im Laufe seines Lebens an den Rand seiner Kräfte. Dazu kamen immer wieder Probleme mit dem Augenlicht. Woher nahm er die große schöpferische Kraft, von der seine sechs grandiosen Orgelsinfonien zeugen? Dieser Frage geht zum einen Volker Hagedorn nach, der in literarischen “Intermezzi” während der Orgelnächte in Stadthagen, Nienburg und Rotenburg die Gestalt Louis Vierne beleuchtet. Zum anderen versucht ein ausführlich und liebevoll gestaltetes Programmheft für das gesamte Projekt Licht in Viernes “Dunkel” zu bringen. In intensiver, kreativer Zusammenarbeit haben Tillmann Benfer (Verden), Holger Brandt (Walsrode), Michael Merkel (Loccum), Christian Richter (Stadthagen), Christian Scheel (Nienburg) und Simon Schumacher (Rotenburg) das Vierne-Projekt aus der Taufe gehoben. Als weitere Organisten sind Johannes von Hoff (Oldenburg) und Professor Hans Bäsler (Hamburg) zu hören. Zwei Liederabende mit der renommierten Sopranistin Karola Pavone weiten den Blick über die Orgel hinaus.

Standorte des kirchenmusikalischen Gemeinschaftsprojekts mitten in Niedersachsen sind Stadthagen, Loccum, Nienburg, Rotenburg und Walsrode. Weitere Informationen unter www.kathedralklangkosmos.de

Weitere Termine (Auswahl): 2. Juli, ab 17 Uhr, Stadthagen (St. Martini); 3. Juli, ab 17 Uhr, Nienburg (St. Martin); jeweils Sinfonische Orgelnacht (sechs Orgelsinfonien und literarische Intermezzi);

11. Juli, 17.30 Uhr, Loccum (Klosterkirche): Orgelkonzert (1. Sinfonie);

1. August, 17 Uhr, Rotenburg (Stadtkirche): Orgelkonzert (2. Sinfonie);

21. August, 19 Uhr, Stadthagen (St. Martini): Liederabend;

22. August, 17.30 Uhr, Loccum (Klosterkirche): Liederabend;

30. September, 17 Uhr, Verden (Dom); 1. Oktober, 17 Uhr, Rotenburg (Stadtkirche); jeweils Sinfonische Orgelnacht.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.

Das könnte Sie auch interessieren: