Lokales» Kultur

/lokales/kultur/ueber-aladdin-in-die-highlands_307_111730606-21-.html/ / 1

Konzert der “St. Stephan Brass Band” in der Dorfmarker St.-Martins-Kirche

Über Aladdin in die Highlands

Die Hamburger “St. Stephan Brass Band” gastiert am 23. Juni wieder in der St.-Martins-Kirche in Dorfmark.Foto: red
Die Hamburger “St. Stephan Brass Band” gastiert am 23. Juni wieder in der St.-Martins-Kirche in Dorfmark.Foto: red
DORFMARK - 18. Juni 2019 - 11:00 UHR - VON THOMAS RIESE

Die “St. Stephan Brass Band” aus Hamburg wird wieder in die Lüneburger Heide reisen, um in Dorfmark ein Konzert zu geben. Am Sonntag, 23. Juni, ab 17 Uhr in der St.-Martins-Kirche können sich die Zuhörer wieder auf den einzigartigen (und in Deutschland vielfach immer noch unbekannten) Klang einer Brass-Band in “klassischer englischer” Besetzung freuen. Für das 30-köpfige Ensemble und ihren Dirigenten Sergio Condessa ist die kleine Konzertreise ein Highlight in ihrem Terminkalender geworden, denn das Dorfmarker Publikum hat sich in den vergangenen Jahren als hervorragender Gastgeber gezeigt.

Die “St. Stephan Brass Band” wurde bereits im Jahr 1972 gegründet und ist damit eine der ältesten Brass-Bands in Deutschland. Zu Hause ist die Gruppe im Hamburger Stadtteil Wandsbek-Gartenstadt, wo sie im ehemaligen Kindergarten der St.-Stephan-Kirchengemeinde probt. Seit drei Jahren steht die Band unter der Leitung von Sergio Condessa, einem portugisischen Trompeter und Dirigenten.

Das aktuelle Konzertprogramm der Band, das im April in Hamburg seine Premiere vor (fast) ausverkauftem Haus feierte, ist wie immer bunt gemischt. Die Band veranstaltet eine wahre Materialschlacht und bringt auch die letzten, bisher noch in Hamburg gebliebenen Instrumente, mit auf die Bühne. Dorfmark kann sich unter anderem auf Musik aus Disneys Aladdin freuen. Die Bearbeitung stammt von Timo Hänf, der im Vorjahr sein Debüt in Dorfmark gab und den kurzfristig ausgefallenen Sergio Condessa vertrat. Außerdem stehen eine Bearbeitung der Orgelsinfonie von Camille Saint-Saëns, aber auch viele unbekanntere aber ebenso unterhaltende wie besinnliche Stücke auf dem Programm. So wird die Band das Publikum auch in die schottischen Highlands entführen.

Der Eintritt ist frei. Mitglieder der Stiftung Kirchspiel Dorfmark werden in der Konzertpause Getränke anbieten.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.

Das könnte Sie auch interessieren:

Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.