Lokales» Kultur

/lokales/kultur/vielfaeltiges-musikalisches-programm_307_111771525-21-.html/ / 1

Konzert des Projektes “Allerbühne” in Eberhard-Schwarz-Halle

Vielfältiges musikalisches Programm

Das Projekt “Allerbühne” gibt nach den Erfolgen in den vergangenen Jahren jetzt ein Konzert in der Hademstorfer Eberhard-Schwarz-Halle.Foto: Wiebke Weinert
Das Projekt “Allerbühne” gibt nach den Erfolgen in den vergangenen Jahren jetzt ein Konzert in der Hademstorfer Eberhard-Schwarz-Halle.Foto: Wiebke Weinert
HODENHAGEN - 15. September 2019 - 08:00 UHR - VON REDAKTION

Nach der Resonanz der vergangenen Jahre wird es wieder ein Konzert der “Allerbühne” geben. Dieses Mal zieht es die Musiker nach Hademstorf in die Eberhard-Schwarz-Halle, Bruchweg 5. Am Sonnabend, 21. September, ab 19 Uhr werden dort vier Musikgruppen ein vielfältiges Programm anbieten. Die Laienspielgruppe Hademstorf unterstützt dieses Musikprojekt.

Seit einigen Jahren treten Alinta und Johnny Groffmann unter dem Namen Beobeat mit einem vielfältigen Repertoire an Songs verschiedener Stilrichtungen auf. Neben einigen Beatles-Melodien hören die Zuschauer neben französischen Chansons, englische, irische und serbische Popballaden auch deutsche Lieder. Mit Spielfreude hatte das Duo aus Honerdingen nicht nur die Beatles und “alte Helden” wie Joni Mitchell oder Simon & Garfunkel im Programm, sondern auch aktuelle Balladen und Popsongs.

Das Gitarren- und Gesangs-Duo Poellmann & Oehlerking ist auch dabei. Es spielt eine Mischung von Balladen bis zu rockigen Stücken. Dabei interpretieren Peter Pöllmann und Michael Oehlerking Songs unter anderem von Jack Savoretti, Leonard Cohen, Cat Stevens, Reinhard Mey und Adele.

Triàngulo serviert karibische und kapverdische Kompositionen, zum Beispiel nach Rezept von Mayra Andrade und dem Buena Vista Social Club. Die Texte singt Alinta (englisch, spanisch, französisch, kreolisch). Neben der Akustik-Gitarre unterstützen sie Carl (E-Gitarre), Raita (E-Bass) und Lajos (Percussion, Gesang).

Das Blue Session Project ist ein loser Zusammenschluss befreundeter Musiker. Fest mit von der Partie sind immer Carl und Ralf Giese (Gitarre und Bass). Das Programm umfasst eigene Interpretationen bekannter Songs aus dem Jazz oder Pop-Bereich - durchaus musikalisch fern ab vom Original.

Der Name ist immer auch Programm: In den Proben werden die Songs als Thema einstudiert, live wird auf Zuruf solistisch agiert. Unterstützt wird das Blue Session Project diesmal wieder von Cornelius Fischer am Gesang, Lajos Groffmann an den Percussion und Michael Oehlerking an der Gitarre.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.

Das könnte Sie auch interessieren: