Lokales» Kultur

/lokales/kultur/von-paris-nach-niedersachsen_307_112074545-21-.html/ / 1

Ein überregionales Louis-Vierne-Konzertprojekt endet fulminant mit Konzert in Walsrode und Orgelnächten in Verden und Rotenburg.

Von Paris nach Niedersachsen

Holger Brandt Foto: Foto Art Walsrode
  • Bild 21
Holger Brandt Foto: Foto Art Walsrode
WALSRODE - 21. September 2021 - 22:00 UHR - VON REDAKTION

Seit Anfang Juli läuft das Konzertprojekt “KathedralKlangKosmos” mit Konzerten in verschiedenen Städten in der Mitte Niedersachsens. Mit einer Veranstaltung am Sonntag, 26. September, ab 19 Uhr ist nun auch die Walsroder Stadtkirche vertreten. Und am 30. September und 1. Oktober bilden zwei “Sinfonische Orgelnächte” in Verden und Rotenburg den Abschluss der Veranstaltungsreihe. Im Mittelpunkt steht Louis Vierne, der um 1900 als Komponist und Organist an der Kathedrale Notre Dame in Paris gewirkt hat.

Am 26. September spielt Holger Brandt, die zweite Orgelsinfonie von Louis Vierne in Walsrode. “Die frühromantische Meyer-Orgel gibt die Musik mit einem norddeutschen ‚Akzent‘, aber auch mit vielen Farben und Kraft wieder”, sagt der Walsroder Kantor. Sein Kollege Christian Scheel aus Nienburg stellt der Sinfonie das “Triptyque” gegenüber. Beide sind sich sicher, dass die Walsroder Veranstaltung den Appetit auf die zwei folgenden Orgelnächte anregen kann. So können unterschiedlichste Räume und Orgeln erlebt werden.

In den Sinfonischen Orgelnächten am 30. September und 1. Oktober werden dann alle sechs grandiosen Orgelsinfonien aufgeführt. Pausen (in Rotenburg mit Catering) können für Begegnungen oder Gespräche mit den Künstlern genutzt werden. In Verden geben die Organisten kurze Einblicke in Viernes Leben und Schaffen. In Rotenburg geht Volker Hagedorn in seinen literarischen Intermezzi der Frage nach, woher Louis Vierne trotz zahlreicher Schicksalsschläge die große schöpferische Kraft nahm, von der seine Orgelsinfonien zeugen.

In intensiver, kreativer Zusammenarbeit haben Tillmann Benfer (Verden), Holger Brandt (Walsrode), Michael Merkel (Loccum), Christian Richter (Stadthagen), Christian Scheel (Nienburg) und Simon Schumacher (Rotenburg) das Vierne-Projekt aus der Taufe gehoben. Als weitere Organisten sind Johannes von Hoff (Oldenburg) und Balthasar Baumgartner zuhören.

Das Projekt wird gefördert unter anderem von der Niedersächsischen Sparkassenstiftung. Ein ausführlich und liebevoll gestaltetes Programmheft für das gesamte Projekt hält viele begleitende Informationen bereit. Ein Überblick über alle Konzerte ist auf der Website www.kathedralklangkosmos.de zu finden.

Terminübersicht: 26. September, 19 Uhr, Walsrode (Stadtkirche), Triptyque und 2. Sinfonie, Christian Scheel, Nienburg, Holger Brandt, Walsrode.

30. September, 17 Uhr, Verden (Dom), Sinfonische Orgelnacht (sechs Orgelsinfonien und kurze Einführungen).

1. Oktober, 17 Uhr, Rotenburg (Stadtkirche), Sinfonische Orgelnacht (sechs Orgelsinfonien und literarische Intermezzi).

Weitere Informationen: www.kathedralklangkosmos.de.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.

Das könnte Sie auch interessieren: