Lokales» Kultur

/lokales/kultur/wenn-menschen-aus-allen-epochen-aufeinandertreffen_307_112057010-21.html/ / 1

Theatergruppe LaFiBo präsentiert Stück “Gestern, Heute, Morgen” an der Cordinger Mühle

Wenn Menschen aus allen Epochen aufeinandertreffen

Unterschiede auf den ersten Blick: Die “Eingefrorenen” treffen aufeinander. Foto: LaFiBo
Unterschiede auf den ersten Blick: Die “Eingefrorenen” treffen aufeinander. Foto: LaFiBo
CORDINGEN - 06. August 2021 - 10:00 UHR - VON REDAKTION

Was passiert, wenn es gelingt, Menschen aus allen Epochen, die eingefroren waren, wieder aufzutauen? Chaos hoch drei! Denn dann stoßen die verschiedenen Charaktere unterschiedlicher Zeiten aufeinander. Beim Theaterworkshop der Theatergruppe LaFiBo erarbeiteten 17 Teilnehmer und Teamer eine Woche lang das frei erfundene Theaterstück “Gestern, Heute, Morgen”, das am heutigen Freitag, 6. August, um 17 Uhr zur Aufführung kommt. Dann zeigen die kleinen und großen Schauspielerinnen und Schauspieler, was sie gemeinsam erarbeitet haben. Dazu sind alle Interessierten eingeladen, der Eintritt ist frei. Am Ausgang wird um eine Spende für die Jugendarbeit gebeten.

Als Spielort dient das Gelände der Cordinger Mühle. “Bei sehr schlechtem Wetter findet die Aufführung in der Oberschule Bomlitz statt”, gibt Angela Kirchfeld, Vorsitzende der Theatergruppe, bekannt.

Spielerisch lernten die Teilnehmer die Grundlagen des Theaters und des Schauspiels kennen. Nach dem Aufwärm- und Stimmtraining in Gruppen mit den Teamern wurden einzelne Szenen erarbeitet und die Rollen entwickelt - ohne Textbuch und ohne Vorlage. Jeder Darsteller entschied für sich, wer er sein wollte. Nur die Rahmenhandlung war vorgegeben: Zwei Professorinnen ist es gelungen, Persönlichkeiten, die sich aus allen Epochen ihrer Zeit haben einfrieren lassen, nun wieder aufzutauen. Warum haben sie sich einfrieren lassen? Wie verhalten sich die aufgetauten Menschen? Wie kommen sie in unserer heutigen Zeit zurecht? Aber dass es auch Aufgetaute von früher gibt, gefällt den Menschen aus der Zukunft gar nicht.

“Die Kinder und Jugendlichen waren mit Feuereifer bei der Sache. Viele sind ,Wiederholungstäter‘, die bereits im vergangenen Jahr dabei waren”, freut sich die Vorsitzende. “Das ist auch den tollen Teamern und unserem Techniker Eddi geschuldet, außerdem kommt der Spaß nie zu kurz”, versichert Angela Kirchfeld.

Der Besuch der Veranstaltung erfolgt nach den Coronaregeln.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.

Das könnte Sie auch interessieren: