Lokales

/lokales/land-unterstuetzt-neubau-im-londy-park_10_111966595-21-.html/ / 1

Weiterer Förderbescheid für neues Mehrzweckgebäude vom Amt für regionale Landesentwicklung Lüneburg

Land unterstützt Neubau im Londy-Park

Unterschrift für den Förderbescheid: Die Landesbeauftragte Monika Scherf (rechts) und ArL-Mitarbeiterin Daniela Steinhoff können der Stadt Rethem finanzielle Unterstützung vom Land zusichern.Foto: ArL Lüneburg
Unterschrift für den Förderbescheid: Die Landesbeauftragte Monika Scherf (rechts) und ArL-Mitarbeiterin Daniela Steinhoff können der Stadt Rethem finanzielle Unterstützung vom Land zusichern.Foto: ArL Lüneburg
RETHEM - 15. Dezember 2020 - 22:00 UHR - VON REDAKTION

Die Stadt Rethem bekommt ein neues touristisches Highlight im Londypark: Für den Neubau eines multifunktionalen Gebäudes, das sowohl für den Sport als auch für touristische Zwecke und einen Kiosk genutzt werden soll, gibt es finanzielle Unterstützung vom Land. Zusätzlich zu den bereits zugesagten Mitteln im Rahmen eines Leader-Projektes hat das Amt für regionale Landesentwicklung (ArL) Lüneburg nun einen weiteren Förderbescheid in Höhe von rund 61.500 Euro erteilt. Dabei handelt es sich um eine sogenannte Kofinanzierungshilfe, durch die der Eigenanteil der Kommunen bei der Finanzierung von Projekten reduziert werden soll.

Das jetzige Gebäude, das durch einen Frost-Wasserschaden nachhaltig beschädigt wurde, wird abgerissen. Stattdessen soll in der Größe des jetzigen Gebäudes ein neues Gastroangebot aufgebaut werden. Im Rahmen der Förderung für das Projekt der Leader-Region Aller-Leine Tal gab es bereits eine Zusage über rund 100.000 Euro, zusammen mit der Kofinanzierung beläuft sich die finanzielle Unterstützung nun auf rund 161.500 Euro.

Die Kofinanzierungshilfen sollen die Kommunen in die Lage versetzen, die für EU-Förderungen notwendigen Eigenanteile für große Projekte aufzubringen. Das Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung unterstützt insgesamt 37 Kommunen in ganz Niedersachsen mit angespannter Haushaltslage. Nach jetzigem Planungsstand ist vorgesehen, dass im Lüneburger Amtsbezirk davon acht Kommunen profitieren werden - mit einem Volumen von mehr als 1,7 Millionen Euro.

Die Leiterin des ArL, Monika Scherf, lobt: “Dieses insgesamt sehr erfreuliche Ergebnis für den Amtsbezirk Lüneburg zeigt, dass wir in unseren Kommunen kreative, gelegentlich auch mutige Bürgermeisterinnen und Bürgermeister haben, die mit ihren Stadt- und Gemeinderäten gute Ideen entwickeln und sie gemeinsam mit den erfahrenen Förderberatern meines Hauses in Projekte gießen und auf den Weg bringen”.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.