Lokales

Erfolgreiche Gästekarte aus Bispingen soll auf den Heidekreis übertragen werden / Die Region für Gäste attraktiver machen

Landkreis will mit “HeideCard” punkten

Gemeinsame Sache für die “HeideCard”: Heiko Bockelmann (Bispingen-Touristik), Björn Gehrs (Aufsichtsratsvorsitzender Erlebniswelt Lüneburger Heide), Landrat Manfred Ostermann, Hjördis Fischer (Geschäftsführerin Erlebniswelt Lüneburger Heide) und Dr. Almut Willenbockel (Wirtschaftsförderung Heidekreis) glauben fest an den Erfolg der Gästekarte. jr
Gemeinsame Sache für die “HeideCard”: Heiko Bockelmann (Bispingen-Touristik), Björn Gehrs (Aufsichtsratsvorsitzender Erlebniswelt Lüneburger Heide), Landrat Manfred Ostermann, Hjördis Fischer (Geschäftsführerin Erlebniswelt Lüneburger Heide) und Dr. Almut Willenbockel (Wirtschaftsförderung Heidekreis) glauben fest an den Erfolg der Gästekarte. jr
BAD FALLINGBOSTEL - 19. März 2019 - 14:40 UHR - VON JENS REINBOLD

Der Tourismus im Heidekreis will künftig auf eine gemeinsame Gästekarte setzen. Ab Ostern 2020 soll diese Karte, die vermutlich den Namen “HeideCard” tragen wird, Übernachtungsgästen ausgehändigt werden, die wiederum damit allerlei Vergünstigungen

Sie haben erst 5% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo und zwar die ersten vier Wochen gratis!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung

WZ+ Abo

Plus-Abo
  • Jetzt 1 Monat gratis
  • Alle Nachrichten aus Deiner Region
  • Mit bis zu drei Geräten lesen
  • Monatlich kündbar
  • Erster Monat kostenlos, danach nur
    8,90 € pro Monat