Lokales

/lokales/lars-weber-folgt-auf-joern-peter-maurer_10_111570662-21-.html/ / 1

Führungswechsel bei den Stadtwerken Schneverdingen-Neuenkirchen

Lars Weber folgt auf Jörn Peter Maurer

Das Steuerrad der Heidjers Stadtwerke ist übergeben (von links): Dr. Karl-Ludwig von Danwitz (stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender), Meike Moog-Steffens (Bürgermeisterin Stadt Schneverdingen), Dieter Möhrmann (Aufsichtsratsvorsitzender), der scheidende Geschäftsführer Jörn Peter Maurer, Lars Weber (neuer Geschäftsführer Stadtwerke Schneverdingen-Neuenkirchen GmbH) und Carlos Brunkhorst (Bürgermeister Gemeinde Neuenkirchen). red
Das Steuerrad der Heidjers Stadtwerke ist übergeben (von links): Dr. Karl-Ludwig von Danwitz (stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender), Meike Moog-Steffens (Bürgermeisterin Stadt Schneverdingen), Dieter Möhrmann (Aufsichtsratsvorsitzender), der scheidende Geschäftsführer Jörn Peter Maurer, Lars Weber (neuer Geschäftsführer Stadtwerke Schneverdingen-Neuenkirchen GmbH) und Carlos Brunkhorst (Bürgermeister Gemeinde Neuenkirchen). red
SCHNEVERDINGEN - 08. August 2018 - 07:00 UHR - VON REDAKTION

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde mit Führungskräften der Stadtwerke Schneverdingen-Neuenkirchen und Mitgliedern des Aufsichtsrates fand die Verabschiedung des bisherigen Geschäftsführers Jörn Peter Maurer statt. Gleichzeitig wurde dessen Nachfolger Lars Weber in das Amt des Geschäftsführers eingeführt.

“Jörn Maurer übergibt bei seinem Abschied zum 31. Juli 2018 die Stadtwerke Schneverdingen-Neuenkirchen in einem zukunftsfesten Zustand an seinen Nachfolger Lars Weber”, so der Aufsichtsratsvorsitzende Dieter Möhrmann anlässlich der offiziellen Verabschiedung Maurers. Möhrmann bedankte sich ausdrücklich im Namen des gesamten Gremiums für die geleistete Arbeit und wünschte Maurer alles Gute, der nach vier Jahren bei den Heidjers Stadtwerken zu den Stadtwerken nach Wedel wechselt.

Für Maurer ist der Wechsel mit einem lachenden und einem weinenden Auge verbunden: “Das Unternehmen, die Region und die Menschen, mit denen ich zusammenarbeiten durfte, sind mir sehr ans Herz gewachsen. Gleichzeitig freue ich mich auf die neuen Aufgaben und Herausforderungen, die mit dem Wechsel verbunden sind.” Er wünschte seinem Nachfolger, Lars Weber, viel Erfolg und “seinem ehemaligen Unternehmen” weiterhin eine gute und erfolgreiche Entwicklung.

Aufsichtsratsvorsitzender Möhrmann hob zwei zentrale Aspekte zur Absicherung der Zukunftsfähigkeit des Unternehmens in Maurers Arbeit hervor: die konsequente Ausrichtung des Unternehmens auf den Kunden verbunden mit den nach außen hin sichtbaren neuen Markenauftritt als “Heidjers Stadtwerke” sowie die langfristige Sicherung bestehender und die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle. So gelang es während seiner Amtszeit, die Strom-, Gas- und Wasserkonzessionen für Schneverdingen und Neuenkirchen zu verlängern und mit der Glasfasersparte ein völlig neues Geschäftsfeld für die Stadtwerke zu erschließen. Mit dem Aufbau eines öffentlichen WLAN-Angebotes im Stadtgebiet und der flächendeckenden Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED setzte man zwei weitere Projekte um. Bei dem Bau von zwei Windkrafträdern und des neuen Bewegungsbeckens handelt es sich um Projekte, die Maurer noch von seinem Amtsvorgänger Günter Salewski übernommen hatte und die nach Maurers Worten “nur noch über die Ziellinie getragen werden mussten”.

Das wird nun Lars Weber erledigen. Der Aufsichtsrat und die Gesellschafterversammlung der Stadtwerke Schneverdingen-Neuenkirchen hatten sich einstimmig für den gebürtigen Hannoveraner als Nachfolger entschieden. Weber ist seit vielen Jahren in der Energieversorgung tätig, unter anderem als langjähriger Geschäftsführer der E.ON Metering GmbH.

“Wir wünschen Lars Weber viel Erfolg bei der Umsetzung des eingeschlagenen Modernisierungskurses und freuen uns auf weitere Impulse in Richtung Innovation und Digitalisierung”, sagte der Aufsichtsratsvorsitzende Möhrmann abschließend.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.