Lokales

/lokales/lesementoren-leisten-wertvolle-arbeit_10_112169148-21-.html/ / 1

Die Helfer des Vereins erhalten Dank, sind aber auch stärker gefordert und suchen weitere Aktive.

Lesementoren leisten wertvolle Arbeit

Eine nette Geste: Den ehrenamtlichen Leselernhelfern wurde mit einem Nachmittag mit Programm gedankt. Foto: Biller
Eine nette Geste: Den ehrenamtlichen Leselernhelfern wurde mit einem Nachmittag mit Programm gedankt. Foto: Biller
WALSRODE - 20. Juni 2022 - 05:00 UHR - VON REDAKTION

Der Vorsitzende des Vereins “Mentor - Die Leselernhelfer Walsrode”, Norbert Mehmke, freute sich gemeinsam mit anderen ehrenamtlichen Mentoren über einen “Dankeschön-Nachmittag” im Jarlinger “Schafstall”. Die Lesementoren haben es sich zur Aufgabe gemacht, ehrenamtlich den Kindern während der Schulstunden mit viel Engagement die Lust auf das Lesen zu vermitteln. Gerade jetzt, in der noch immer herrschenden Coronazeit, müssen die Kinder viel nachholen und dabei setzt das Engagement der Lesementoren an. Sie würden als Mentoren und Mentorinnen eine wertvolle Arbeit an den Schulen im Heidekreis leisten, lobte der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Walsrode, Wolfgang Puschmann, und bedankte sich für den Einsatz der anwesenden Lesementoren. Das beste Argument und Anerkennung der ehrenamtlichen Arbeit sei es, dass die Kinder die Mentoren während der Lockwons vermisst haben. Denn sie sind auch Bezugspersonen. Ohne das ehrenamtliche Engagement würde der Alltag der Schülerinnen und Schüler, die Hilfe brauchen, nicht laufen, dies zeige sich jetzt auch bei der Hilfe für ukrainische Kinder. Diese hätten auch sehr viel Nachholbedarf und nähmen das Angebot gut an.

Lesementoren wollen auch die Kinder aus der Ukraine integrieren

Sie seien dankbar, dass sich so viele Mentoren bereit erklärt haben, Kinder beim Lesenlernen zu unterstützen, so Annegret Biller. Allerdings bräuchten sie noch mehr Ehrenamtliche, denn sie hätten neben den Lesekindern auch Kinder aus der Ukraine, die nun außerhalb ihrer Heimat nach vielen traumatischen Erlebnissen in Walsrode und Umgebung angekommen sind und in den Schulalltag integriert werden sollen. Den Nachmittag bei Kaffee und Kuchen rundete das Duo aus Eckard Schulz und Thorsten Kleiber vom Forum Bomlitz mit einem Vortrag ab.

Wer Zeit und Lust mitbringt, als Mentor oder als Mentorin die Kinder im Heidekreis in ihrem Schulalltag zu unterstützen, der kann sich per E-Mail an mentor-walsrode@mail.de an die Leselernhelfer wenden.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.