Lokales

Sie erlebten 1945 Fliegerangriffe, Flucht und Besetzung ihrer Heimat. In der WZ berichten Zeitzeugen über das Leben im Krieg. Teil II: Lieselotte van Hoorn, Schwarmstedt.

Lieselotte van Hoorn: “Vor Hunger und Durst aß ich Schnee”

Flüchtlingstreck aus Ostpreußen bei der Fahrt über das Kurische Haff, 1945. Im Vordergrund liegt ein totes Pferd. Foto: Bundesarchiv, Bild 146-1990-001-30 / Unknown author / CC-BY-SA 3.0
Flüchtlingstreck aus Ostpreußen bei der Fahrt über das Kurische Haff, 1945. Im Vordergrund liegt ein totes Pferd. Foto: Bundesarchiv, Bild 146-1990-001-30 / Unknown author / CC-BY-SA 3.0
SCHWARMSTEDT - 11. April 2022 - 20:00 UHR - VON REDAKTION

Lieselotte van Hoorn, geb. Laszig, war eines von fünf Kindern des Straßenmeisters Christoph Laszig und seiner Frau Emma. Sie wurde 1928 mit ihrer Zwillingsschwester Anneliese im ostpreußischen Nikolaiken geboren. Der heute Mikolajki heißende Ort am

Jetzt gratis weiterlesen?
Die WZ+ Community schenkt Dir täglich einen Artikel!

Melde Dich jetzt für unseren Newsletter an und lies jeden Tag einen WZ+ Artikel gratis. Außerdem erhältst Du die wichtigsten Neuigkeiten aus dem Heidekreis kurz und knapp direkt in Deine Inbox.

An dieser Stelle vielen Dank an all unsere Unterstützer, die mit ihren Abonnements Journalismus im Heidekreis ermöglichen! ❤

Sie haben erst 4% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung