Lokales

/lokales/literarische-fruehlingsreise-von-frankreich-bis-favoriten_10_111854234-21-.html/ / 1

Veranstaltungsreihe der Kirchengemeinden Ahlden, Eickeloh, Gilten und Schwarmstedt startet am 11. März mit einem Abend rund um Krimis

Literarische Frühlingsreise von Frankreich bis Favoriten

Sind in vier Kirchengemeinden unterwegs: Ute Hülsmann (Pastorin der Kirchengemeinde Gilten), Margrit Liedtke (Diakonin im Kirchenkreis Walsrode), Tina Meyn (Pastorin in der Kirchengemeinde Schwarmstedt), Mirja Rohr (Pastorin in der Kirchengemeinde Ahlden).Foto: Kirche
Sind in vier Kirchengemeinden unterwegs: Ute Hülsmann (Pastorin der Kirchengemeinde Gilten), Margrit Liedtke (Diakonin im Kirchenkreis Walsrode), Tina Meyn (Pastorin in der Kirchengemeinde Schwarmstedt), Mirja Rohr (Pastorin in der Kirchengemeinde Ahlden).Foto: Kirche
SCHWARMSTEDT - 05. März 2020 - 22:00 UHR - VON REDAKTION

“Viele Bücher machen nicht gelehrt, viel lesen auch nicht, sondern gute Dinge und oft lesen, wie wenig es auch ist, das macht gelehrt in der Schrift und fromm dazu.” Mit diesen Worten äußerte sich der Reformator Martin Luther im Jahr 1520 in seiner Schrift “An den christlichen Adel deutscher Nation” zum Thema Lesen. Und auch 500 Jahre später geht es wieder ums Lesen: Nach der erfolgreichen Sommerreise im vergangenen Jahr mit Gottesdiensten in den Kirchen unserer Region bieten die Kirchengemeinden Ahlden, Eickeloh, Gilten und Schwarmstedt im März und April eine literarische Frühlingsreise an, bei der es wieder viel zu entdecken gibt.

“Reiseleiterin” Diakonin Margrit Liedtke hat ein vielfältiges literarisches Programm zusammengestellt und freut sich gemeinsam mit Pastorin Mirja Rohr (Ahlden), Pastorin Sabine Half (Eickeloh), Pastorin Ute Hülsmann (Gilten) und Pastorin Tina Meyn (Schwarmstedt) auf vier Abende voller Literatur. Zu Gast sind sie in den Gemeindehäusern der Region. Los geht die Reise am Mittwoch, 11. März, im Gemeindehaus Schwarmstedt. Alle Krimifans und solche, die es werden wollen, kommen auf ihre Kosten beim Thema “Krimi-Land Frankreich”. Mit Christine Cazon, Jean-Luc Bannalec, Martin Walker, Sophie Bonnet und vielen anderen bereitet Frankreich an dem Abend ein spannendes Krimi-Vergnügen. Dabei wird auch viel von der französischen Lebensart transportiert.

Am Donnerstag, 19. März, steht ab 19 Uhr im Gemeindehaus Eickeloh “die Welt still”. Gedichte und Geschichten bei entsprechender Musik lassen die Seele zur Ruhe kommen. Weiter geht die Reise im Gemeindehaus Gilten am Mittwoch, 25. März. Dort gibt es die Möglichkeit, “gute Bücher zu entdecken”. Alle Leseratten, die nach neuer Literatur suchen, sind genau richtig, wenn gutes Lesefutter aus unterschiedlichen Bereichen vorgestellt wird.

Der Abschluss der literarischen Frühlingsreise findet im Gemeindehaus Ahlden am Donnerstag, 2. April, statt und steht unter dem Motto: “Meine Liebsten!” Bei welchem Buch haben die Teilnehmer der Veranstaltung am meisten gelacht oder geweint. Welches Buch hat zum Nachdenken angeregt, eine spannende Nacht beschert oder an Kindheit oder Heimat erinnert. An diesem Abend sind alle eingeladen, ein persönliches Lieblingsbuch vorzustellen.

Hinweis: Alle Veranstaltungen beginnen um 19 Uhr. Die Teilnahme ist jeweils kostenlos.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.