wolkig
-1 ° C - wolkig
» mehr Wetter

Lokales

/lokales/liveticker-corona-im-heidekreis_10_111857015-21-.html/ / 1

Die WZ berichtet über aktuelle Ereignisse im Zusammenhang mit dem Virus

Liveticker: Corona im Heidekreis

Foto: Thomas Söllner - stock.adobe
Foto: Thomas Söllner - stock.adobe
WALSRODE - 31. März 2020 - 10:00 UHR - VON REDAKTION

Das Coronavirus hat auch den Heidekreis erreicht. Nach Verdachtsfällen sind mittlerweile auch infizierte Personen bestätigt. Meldungen über abgesagte Veranstaltungen häufen sich. Im Liveticker geben wir einen Überblick und halten Sie auf dem Laufenden.

Freitag, 3. April

14.13 Uhr: Es gibt insgesamt 36 laborbestätigte Corona-Fälle im Landkreis. Zwei weitere Fälle sind in der Stadt Schneverdingen und ein weiterer Fall ist in der Gemeinde Bispingen dazu gekommen. Die erkrankten Personen und die engen Kontaktpersonen befinden sich in häuslicher Quarantäne. Es bleibt bei zwölf genesenen Personen.

Donnerstag, 2. April

15.21 Uhr: Zum 2. April 2020 ist die Gesamtzahl der Covid-19 erkrankten Personen im Landkreis auf 33 gestiegen. Jeweils ein weiterer Fall ist in der Stadt Schneverdingen, in der Stadt Walsrode und in der Samtgemeinde Schwarmstedt aufgetreten. Die erkrankten Personen und die engen Kontaktpersonen befinden sich in häuslicher Quarantäne. Zwei weitere Personen gelten als genesen. Sie sind in der Gemeinde Bispingen wohnhaft. Damit erhöht sich die Zahl der genesenen Personen auf zwölf.

12.10 Uhr: Die “Ehrenbox” enthält eine Notration, bestehend aus Essen (genug für 6 bis 7 Mahlzeiten), Klopapier, Seife und einer persönlichen Nachricht. Ein Teil vom Team sitzt in Hamburg, aber die gesamte Logistik wird durch einen Werkzeug-Onlinehändler in Schwarmstedt organisiert. Alles passiert auf Selbstkostenbasis. Wer Hilfe braucht, findet die Aktion unter www.ehrenbox.de.

Mittwoch, 1. April

16.48 Uhr: Jugendliche der Kirchengemeinde Rethem unterstützen während der Zeit der Corona-Krise Menschen aus der Risikogruppe im Gemeindegebiet. Wer nicht selbst einkaufen gehen kann, aber notwendige Lebensmittel benötigt, kann am Dienstag oder Donnerstag von 10 bis 11 Uhr unter der Nummer 05165/913001 (Pastor Wollek) Einkaufszettel, Adresse und Kontaktdaten durchgeben.

15:17 Uhr: Es gibt nun insgesamt 30 laborbestätigte Corona-Fälle im Landkreis. Jeweils ein weiterer Fall ist in der Stadt Walsrode und in der Samtgemeinde Schwarmstedt aufgetreten. Die eine erkrankte Person befindet sich derzeit im Heidekreis-Klinikum, die andere erkrankte Person in häuslicher Quarantäne. Die engen Kontaktpersonen der beiden Infizierten sind ebenfalls in häuslicher Quarantäne. Bereits zehn Personen, die an Covid-19 erkrankt waren, sind mittlerweile wieder genesen (Stand: 30. März).

11.54 Uhr: Wer Stoffe hat, aus denen Masken und Schutzkleidung genäht werden können, aber keine Zeit oder nicht die Möglichkeit hat, diese zu nähen, kann sich bei Lucie Luitjens melden: 0157/88051850. Dort können sich auch Personen melden, die keine Stoffe haben, dafür aber die Möglichkeit zu nähen. Luitjens versucht, beide Personenkreise zusammenzubringen. Ziel ist es, Versorgungslücken bei beispielsweise Praxen aufzufangen.

Dienstag, 31. März

15 Uhr: Die Facebookseite “Wir für Schwarmstedt” und die Internetseite www.wir-fuer-schwarmstedt.de sind wieder aktiv. Ziel ist es, auch in Krisenzeiten Angebote von örtlichem Handel, Handwerk und Gewerbe auf möglichst leichtem Wege einer möglichst großen Gruppe zur Verfügung zu stellen.

14.45 Uhr: Drei weitere Corona-Fälle im Landkreis: Zwei sind in Schneverdingen und einer ist in Walsrode aufgetreten. Die erkrankten Personen und die engen Kontaktpersonen befinden sich in häuslicher Quarantäne. Die Zahl der insgesamt an COVID-19 erkrankten Personen im Heidekreis ist damit auf 28 gestiegen.

12 Uhr: Zentrale Beschaffung von Schutzausrüstung durch den Heidekreis: Am Freitag, 3. April, beginnt der Heidekreis mit der zentralen Verteilung von medizinischer Schutzausrüstung für die Pflegeeinrichtungen, den Rettungsdienst, die Kliniken und für die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte im Landkreis. Grund sind die Engpässe in der Beschaffung. Dazu wurden alle Arztpraxen, Pflegeeinrichtungen, Rettungsdienste und Kliniken im Landkreis angeschrieben. Die Städte und Gemeinden sowie Samtgemeinden unterstützen den Landkreis bei der Verteilung des benötigten Materials vor Ort. Die Erstauslieferung startet am kommenden Freitag. Die Folgelieferungen werden danach wöchentlich durchgeführt. Wer von dem Empfängerkreis kein entsprechendes Schreiben erhalten hat, kann sich gerne an den Heidekreis per E-Mail an info@heidekreis.de wenden.

Montag, 30. März

15.55 Uhr: Im Landkreis gibt es bisher 25 laborbestätigte Corona-Fälle (Stand: 29. März, 16.30 Uhr), davon sind zehn Personen mittlerweile wieder genesen (Stand: 30. März). Die positiv getesteten Personen kommen aus nachfolgenden Gebieten (die Zahl in Klammern weist die Anzahl der genesenen Personen aus): Vier aus Soltau (3), neun aus Schneverdingen (2), drei aus der Samtgemeinde Schwarmstedt (2), acht aus Bispingen (3), eine Person aus Bomlitz.

Sonntag, 29. März

16.37 Uhr: Jetzt insgesamt 25 laborbestätigte Corona-Fälle im Landkreis: Damit sind seit Freitag, 27. März, vier Fälle dazu gekommen. Zwei sind in Schneverdingen, einer in Soltau und einer in Schwarmstedt aufgetreten. Drei der erkrankten Personen befinden sich in häuslicher Quarantäne. Eine erkrankte Person ist derzeit im Heidekreis-Klinikum. Die engen Kontaktpersonen der vier Infizierten befinden sich ebenfalls in häuslicher Quarantäne.

12.30 Uhr: Der Landkreis vermeldet vier weitere Personen, die mit Covid-19 infiziert sind. Am Freitag waren es 21 Corona-Fälle im Heidekreis, von denen einer im Walsroder Klinikum stationär beatmet wird.

10 Uhr: Die Blutspende in Rethem am Freitag, 17. April, fällt aus.

Freitag, 27. März

15.37 Uhr: Bei der Beantragung der “Niedersachsen-Soforthilfe Corona” bei der NBank sind die Telefone weiterhin überlastet. Nun bietet die NBank für kleine gewerbliche Unternehmen, Soloselbstständige oder Angehörige der freien Berufe, die in Folge der Covid-19-Pandemie in eine existenzbedrohliche Wirtschaftslage und/oder in Liquiditätsengpässe geraten sind, die Beantragung für die Soforthilfe auch elektronisch an. Betroffene können den Antrag “De-minimis-Soforthilfe” herunterladen und auf dem PC speichern. Nach dem Ausfüllen können Hilfesuchende das Formular und den geeigneten Nachweis der Unternehmung an die E-Mail-Adresse antrag@soforthilfe.nbank.de schicken. Dort erfolgt dann die Weiterbearbeitung.

15.09 Uhr: Jetzt insgesamt 21 Corona-Fälle im Heidekreis: Die Zahl der insgesamt an COVID-19 erkrankten Personen im Heidekreis ist auf 21 gestiegen. Es sind seit dem 26. März sechs laborbestätigte Fälle dazu gekommen. Vier Fälle sind in Bispingen, einer in Bomlitz und einer in Schwarmstedt aufgetreten. Die Infizierten und die engen Kontaktpersonen sind in häuslicher Quarantäne. Bei dem gestern mitgeteilten Fall aus Bomlitz handelt es sich um einen Reiserückkehrer aus der Schweiz, der allerdings seinen Wohnsitz in Soltau hat. Die erkrankte Person und die engen Kontaktpersonen befinden sich ebenfalls in häuslicher Quarantäne.

14.45 Uhr: Der Gesundheitszustand eines 69-jährigen Covid-19-Patienten aus dem Heidekreis, der in stationärer Behandlung ist, hat sich verschlechtert. Der Mann aus Soltau liegt mittlerweile beatmet auf der Intensivstation im Walsroder Heidekreis-Klinikum.

11.38 Uhr: Die Stadtbücherei Bad Fallingbostel bietet ab sofort für die Dauer der Schließung den Bürgerinnen und Bürgern die kostenlose und unkomplizierte Nutzung der Onleihe “NBib24” an. Alle Interessierte können so auf das digitale Angebot der Stadtbücherei zugreifen und verschiedene Medien ausleihen. Diese können per Download von Büchereinutzern mit gültigem Büchereiausweis genutzt werden. Die Anmeldung kann telefonisch unter (05162) 1358 oder per E-Mail an stadtbuecherei@badfallingbostel.de getätigt werden. Nach der Anmeldung erhält man seine Zugangsdaten für die Onlinenutzung. Wer nach unserer Zwangsschließung weiter unsere Angebote nutzen möchte, kann sich dann persönlich, gegen die entsprechende Gebühr, einen Ausweis ausstellen lassen. Das Angebot gilt ab sofort. Kontaktmöglichkeit zur Bücherei Walsrode: (05161) 609752, E-Mail stadtbuecherei-walsrode@web.de. Kontakt zur Bücherei Bomlitz: (05161) 4810050, E-Mail buecherei@bomlitz.de.

11.19 Uhr: Aufgrund der aktuellen Situation hat sich die Samtgemeinde Ahlden dazu entschlossen die für den 21. April geplante Sportlerehrung bis auf Weiteres zu verschieben. Weiterhin wird das Bürgerkönigschießen vom 17. Mai zunächst bis auf Weiteres ausgesetzt.

10.45 Uhr: Finanzielle Notlage durch Corona-Einschränkungen - Hilfe durch Grundsicherung für Arbeitssuchende: Im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie sind viele Arbeitnehmerinnen, Arbeitnehmer und Solo-Selbstständige auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Wer seinen Lebensunterhalt mit dem Kurzarbeitergeld nicht bestreiten kann oder mit seiner Selbstständigkeit derzeit keine Einnahmen hat und dadurch bedürftig wird, kann Grundsicherung für Arbeitssuchende (Arbeitslosengeld II) beantragen. Der Antragsvordruck steht auf der Homepage des Heidekreises unter www.heidekreis.de/jobcenter zur Verfügung. Dieser kann auch bei der Wohnortgemeinde angefordert werden. Kontaktdaten der Ansprechpersonen in den örtlichen Sozialämtern sind auf den Internetseiten der Städte, Samtgemeinden und Gemeinden hinterlegt. Der ausgefüllte und unterschriebene Antrag sollte per Post an die Wohnortgemeinde gesandt oder in den Hausbriefkasten der Kommune eingeworfen werden.

Donnerstag, 26. März

18.02 Uhr: Die Bildungsberatung Heidekreis steht den Ratsuchenden auch in Zeiten der Corona-Krise weiterhin online zu den Themen berufliche Orientierung, Weiterbildung und Finanzierung von Weiterbildung zur Verfügung. Die Kontaktaufnahme ist über die Website möglich: www.bildungsberatung-heidekreis.de.

15.07 Uhr: Seit dem 26. März gibt es 15 laborbestätigte Corona-Fälle im Landkreis. Ein weiterer ist in Soltau aufgetreten. Die erkrankte Person befindet sich derzeit auf der Isolierstation im Heidekreis-Klinikum Walsrode. Die engen Kontaktpersonen sind in häuslicher Quarantäne. Etwaige weitere Kontakte werden noch ermittelt. Zwei weitere Fälle gibt es in Schneverdingen und einen in Bispingen. Die erkrankten Personen sowie die engen Kontaktpersonen befinden sich in häuslicher Quarantäne. Auch hier werden noch etwaige weitere Kontakte ermittelt. Zu einem weiteren Fall in Bomlitz sind die Ermittlungen angelaufen.

14.42 Uhr: Vor einiger Zeit hat Norbert Blume die Internetseite www.29690-buchholz.de gestartet, um “der Dorfgemeinschaft und Auswärtigen News und Infos rund um Buchholz/Aller zukommen zu lassen”. Seit dieser Woche gibt es einen wichtigen neuen Menüpunkt: “Unser Dorf, suche Hilfe - biete Hilfe”.

14.39 Uhr: Aufgrund der derzeitigen Corona-Situation baut der Sozialverband Deutschland (SoVD) seine WhatsApp-Beratung aus. Bislang berät Niedersachsens größter Sozialverband einmal im Monat zu den Themen Rente, Pflege, Behinderung, Gesundheit, Hartz IV und Patientenverfügung/Vorsorgevollmacht über den Messenger-Dienst. Ab sofort stehen Berater einmal pro Woche für Fragen zur Verfügung. Das Angebot ergänzt die Beratung per Telefon und E-Mail. Direkte Gespräche sind nicht möglich. Interessierte müssen die Nummer (0511) 65610720 nur zu ihren Kontakten hinzufügen und können dann ihre Frage per WhatsApp stellen. Die Beratung findet am 1., 14. und 21. April, jeweils von 17 bis 18 Uhr, statt.

13.54 Uhr: Hoheitliche Sicherung von Gebieten gemeinschaftlicher Bedeutung (FFH-Gebiete) im Heidekreis - Verschiebung der Frist zum Abschluss der Verfahren aufgrund der Corona-Pandemie: Das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen, und Klimaschutz hat die ursprünglich für den 15. Juli 2020 gesetzte Frist verschoben. Noch ausstehende Verordnungen zur nationalen Sicherung der Natura-2000 Gebiete sind nunmehr bis zum 15. Oktober 2020 durch den Kreistag zu beschließen.

13.04 Uhr: Der Schützenverein Eickeloh teilt seinen Mitgliedern und den Einwohnern der Gemeinde Eickeloh mit, dass aufgrund der momentanen Coronavirus-Situation das für den 5. April geplante Ostereierschießen und alle anderen Aktivitäten des Vereins bis zum 18. April ausfallen. Das weitere Vorgehen im Anschluss an diesen Zeitraum wird zeitnah bekanntgegeben.

9.31 Uhr: Die Jubiläumsfeier zum 101-jährigen Bestehen der Frauenhilfe am 15. April fällt aufgrund der Corona-Krise aus. Ob es einen alternativen Termin geben wird, steht noch nicht fest.

8.44 Uhr: Wegen der Corona-Krise wird der Tag der Bundeswehr am 13. Juni für alle beteiligten Standorte - darunter Munster - abgesagt. Mit Blick auf die besonderen Herausforderungen für das Personal der Streitkräfte im Zusammenhang mit der Corona-Krise und der derzeit nicht kalkulierbaren Gesamtsituation im Juni sei diese Absage notwendig, teilte die Bundeswehr mit. An welchen Standorten der Tag der Bundeswehr im Jahr 2021 stattfinden wird, soll zu einem späteren Zeitpunkt entschieden werden.

Mittwoch, 25. März

13.19 Uhr: Die angekündigten Förderprogramme zu den Soforthilfen des Landes Niedersachsen sind ab heute ab 15 Uhr bei der NBank beantragbar.

9.25 Uhr: Der Verein Kinderhilfe Kovel/Wolynien muss die diesjährige Ferienmaßnahme absagen. Das Risiko für alle Beteiligten sei zu groß, teilte der 1. Vorsitzende Michael Haacke mit. Gleiches gelte für die Sortierhalle, wo jeden Mittwoch zwischen 13 und 16 Uhr gebrauchte Bekleidung angenommen wird. Sie bleibt zunächst bis zum 20. April geschlossen. Offiziell lasse sich zur aktuellen Lage in der Partnerstadt Folgendes sagen: Bis zum Morgen des 24. März seien im Gebiet der Stadt Kovel und des Bezirks Kovel keine COVID-19-Fälle gemeldet worden so Haacke. Zwei Personen, bei denen der Verdacht auf das Coronavirus bestehe, würden ambulant von Hausärzten nachuntersucht und warteten auf die Ergebnisse von Labortests.

Dienstag, 24. März

16.29 Uhr: Im Landkreis Heidekreis gibt es seit heute zehn laborbestätigte Corona-Fälle. Ein Fall ist in Schneverdingen und zwei weitere Fälle sind in Bispingen aufgetreten. Die erkrankten Personen und die engen Kontaktpersonen befinden sich in häuslicher Quarantäne. Das Gesundheitsamt des Heidekreises ermittelt derzeit etwaige weitere Kontakte. Eine Person hatte sich in Ägypten infiziert. Der Infektionsweg der anderen ist nicht bekannt.

15.18 Uhr: Aufgrund der aktuellen Situation in Folge der Sars-CoV-2-Pandemie wird seitens der Bundesarbeitsagentur und der Integrations-/Inklusionsämter akzeptiert, dass Anzeigen für das Anzeigejahr 2019 auch nach dem 31. März bis spätestens 30. Juni 2020 erstattet werden. Gleiches gilt für die Zahlung der Ausgleichsabgabe. Bei einer Anzeigeerstattung bis spätestens 30. Juni 2020 wird das Versäumen der Anzeigepflicht zum 31. März 2020 für das Anzeigejahr 2019 nicht als Ordnungswidrigkeit verfolgt. Ebenfalls werden von den Integrations-/Inklusionsämtern bei Erstattung der Anzeige für das Anzeigejahr 2019 bis spätestens 30. Juni 2020 keine Säumniszuschläge erhoben. Die Förderung der Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen wird dadurch nicht beeinträchtigt werden.

13.41 Uhr: Die physiotherapeutischen, ergotherapeutischen sowie logopädischen Praxen stehen weiterhin zur Versorgung der Patienten zur Verfügung, denn: Heilmittelbehandlungen sind weiterhin bundesweit uneingeschränkt zulässig.

11.20 Uhr: Der Verein Musikzentrum gibt bekannt, dass die Jahreshauptversammlung am 27. März bis auf Weiteres ausfällt. Das Jubiläumskonzert des ersten Akkordeon-Orchesters unter Leitung von Axel Nicolaus am 19. April in der katholischen Kirche Walsrode wird verschoben und zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

11.09 Uhr: Die Jahreshauptversammlung des Dorfladens Düshorn am 17. April im Gasthaus “Am Walde” wird auf unbestimmte Zeit verschoben.

10.42 Uhr: Eigentlich sollte die Sammelstelle für Grüngut der Gemeinde Häuslingen am 28. März wieder öffnen. Aufgrund der Corona-Pandemie wird sie aber zunächst bis zum 20. April geschlossen bleiben.

Montag, 23. März

16.03 Uhr: Der Heidekreis hat eine Allgemeinverfügung über den Vollzug des Aufenthaltsgesetzes und des Asylgesetzes mit Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie veröffentlicht. Die Verfügung einschließlich Begründung kann im Fachbereich Ordnung des Heidekreises eingesehen werden. Darüber hinaus wurde sie auf der Homepage des Heidekreises unter Bekanntmachungen veröffentlicht.

15.32 Uhr: Das traditionelle Karfreitag-Fischessen des Sportangelvereins Krelingen wird abgesagt.

15.21 Uhr: Siebter nachgewiesener Coronafall im Heidekreis - betroffen ist ein Mann aus Bispingen; er befindet sich seit heute zusammen mit seiner Frau in Quarantäne. Die Infektion erfolgte durch Verwandte, die auf der Rückreise von einem Skiurlaub in Österreich in Bispingen Zwischenstation gemacht hatten. Diese Verwandten befinden sich als Infizierte in Hamburg in Quarantäne.

14.09 Uhr: Im Heidekreis ist es zu mehreren Einbrüchen beziehungweise Versuchen in Arzt-, als auch Zahnarzt- und Tierarztpraxen gekommen. Fälschlicherweise wird in sozialen Netzwerken immer wieder verbreitet, dass diese Einbrüche in Zusammenhang mit der Corona-Krise stehen würden. Das dementiert die Polizei.

12.59 Uhr: Die 800-Jahr-Feier der Gemeinde Häuslingen wird aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt.

12.44 Uhr: Die Jahreshauptversammlung der Rheumaliga Niedersachsen Arbeitsgemeinschaft Walsrode am 3. April findet nicht statt und wird bis auf unbestimmte Zeit verschoben.

Sonntag, 22. März

19.04 Uhr: Der Landkreis will sich noch am Abend der Allgemeinverfügung des Landes Niedersachsen zu einem umfangreichen Kontaktverbot anschließen.

18.00 Uhr: Mit einer Allgemeinverfügung, zunächst zur Schließung von Friseur- und Kosmetikbetrieben, Nagel- und Tattoostudios sowie weiteren Geschäften mit unmittelbarem Hautkontakt, hat der Heidekreis gestern Abend auf die neusten Entwicklungen in der Corona-Krise und den Beschlüssen aus Berlin reagiert.

15.51 Uhr: Im Landkreis gibt es jetzt sechs laborbestätigte Corona-Fälle. Die betroffene Person sowie die bekannten engen Kontaktpersonen des Erwachsenen befinden sich in häuslicher Quarantäne. Das Gesundheitsamt ermittelt derzeit etwaige weitere Kontakte. Der Erwachsene hat sich in Tirol infiziert.

15.44 Uhr: Der Heidekreis hat eine weitere Allgemeinverfügung zur Beschränkung von sozialen Kontakten erlassen. Die Regelung enthält Vorgaben für die Unterbringung von Personen, die aus gewerblichen Gründen erfolgt, zum Beispiel für Saisonarbeitskräfte, Erntehelferinnen und Erntehelfer etc. Die Allgemeinverfügung, und alle bisher erlassenen, ist auf www.heidekreis.de zu finden.

Sonnabend, 21. März

18.05 Uhr: Der Landkreis gibt einen fünften laborbestätigten Corona-Fall im Heidekreis bekannt, eine weitere Person in Schneverdingen ist betroffen. Die Kontaktpersonen des Erwachsenen befinden sich in häuslicher Quarantäne.

10.18 Uhr: Der Stammtisch “Plattdüütsch in Hodenhagen un ümtau” stellt seine Treffen bis auf Weiteres ein.

Freitag, 20. März

22.53 Uhr: Der Bambino-Markt in Groß Häuslingen am 25. April wird nicht wie geplant stattfinden.

18.10 Uhr: Die Krelinger Radwanderer sagen alle geplanten Touren ab.

13.43 Uhr: Landkreis und Kommunen befinden sich im Krisenmodus - auch der Katastrophenfall wird nicht mehr ausgeschlossen. An einer Krisenkonferenz im Walsroder Rathaus nahmen am Freitag alle Hauptverwaltungsbeamte, der Leiter des Gesundheitsamtes, der Geschäftsführer des Heidekreis-Klinikums und der Leiter der Polizeiinspektion Heidekreis teil. Auf jeden Fall würden jetzt stärkere Kontrollen zur Einhaltung der Allgemeinverfügungen und Schließungsanordnungen vorgenommen.

11.55 Uhr: Das Stadtmarketing Walsrode teilt mit, dass die Jahresmitgliederversammlung am 31. März ausfällt. Sie soll auf einen unbestimmten Termin im Mai verschoben werden.

10.20 Uhr: Der Heimatverein für das Kirchspiel Dorfmark sagt zunächst folgende Veranstaltungen ab: Archivöffnung am 2. April, plattdeutscher Abend am 7. April und Ostereiersuchen am 13. April.

8.40 Uhr: Die Veranstaltung “Fit im Auto” des Seniorenbeirates Walsrode, die für den 25. März geplant war, entfällt; ebenso die Sprechstunde am 6. April.

7.05 Uhr: Die persönlichen Sprechstunden des Netzwerks Frater Eustachius in Bomlitz montags und der Projektgruppe Bürgerbus Bomlitz donnerstags im Dorfgemeinschaftshaus werden bis auf Weiteres ausgesetzt. Es besteht jedoch ein Homeoffice, das erreichbar ist unter (05161) 941190.

Donnerstag, 19. März

20.53 Uhr: Alle Veranstaltungen des Bundes der Vertriebenen werden bis auf Weiteres abgesagt.

18.13 Uhr: Die Gerichte im Oberlandesgerichtsbezirk Celle arbeiten im abgesicherten Modus. Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden umfangreiche Maßnahmen getroffen, die eine - an vielen Arbeitsplätzen in der technisch gut aufgestellten Justiz mögliche - Heimarbeit gewährleisten. Soweit die Präsenz in den Gerichten notwendig ist, wurden Wechselmodelle eingeführt, innerhalb derer sich die zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei ihren Dienstzeiten abwechseln, um die Anzahl der Beschäftigten in den Gerichten und das damit einhergehende Risiko einer Virenverbreitung zu reduzieren. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich während der Dienstzeiten nicht in den Gerichten aufhalten, stehen in Rufbereitschaft und sind in der Lage, bei etwaigen Ausfällen den Dienst vor Ort sofort aufzunehmen. Für die Gerichte im Bezirk des Oberlandesgerichts Celle wurden außerdem weitreichende Vertretungsregelungen getroffen, die gewährleisten, dass die Gerichte auch bei einem Ausfall von mehreren Richterinnen und Richtern an einem Standort weiterhin handlungs- und entscheidungsfähig bleiben.

17.17 Uhr: Der Burghof-Verein Rethem teilt mit, dass die für den 24.März geplante Mitgliederversammlung ausfallen muss. Sobald sich die Lage entspannt, wird ein neuer Termin für die Versammlung bekanntgegeben.

16.45 Uhr: Die Kreissparkasse Walsrode teilt mit, dass die Filiale in Lindwedel “wegen der Neugruppierung der Kräfte im Kampf gegen die Ausbreitung des Corona-Virus” geschlossen wird. Der Briefkasten in der Geschäftsstelle wird nicht mehr geleert. Briefe können in der Geschäftsstelle Schwarmstedt eingeworfen oder per Post zugestellt werden. Der SB-Bereich bleibt nutzbar.

16.29 Uhr: Zwei weitere Personen aus dem Heidekreis sind nachweislich am Coronavirus erkrankt. Der Landkreis teilte Donnerstagnachmittag mit, dass eine Person aus Soltau und eine aus Schneverdingen positiv getestet worden seien. Beide hätten sich in Ischgl, Österreich, infiziert.

11.59 Uhr: Die Informationsveranstaltung zum Wiesenvogelschutzprojekt, zu der der Heidekreis einen begrenzten Teilnehmerkreis eingeladen hat, findet nicht statt.

11.45 Uhr: Die Fahrten (Züge und Draisinen) der Böhmetal-Kleinbahn werden bis zum 30. März abgesagt. Da Loks und Waggons gewartet werden müssen, werden durchaus Fahrzeuge auf den Schienen unterwegs sein, allerdings ohne Fahrgäste. Ferner werden Arbeiten an der Strecke stattfinden.

11.35 Uhr: Die Tauschtage des Briefmarken-Sammler-Vereins Soltau am 5. April im Hotel an der Therme in Soltau sowie am 12. und 26. April im Café Böhnke in Walsrode fallen aus.

11.16 Uhr: Der SV Essel gibt bekannt, dass im Zuge der Corona-Krise auch die anstehenden Boule/Pétanque-Turniere sowie das Training bis auf Weiteres ausfallen.

10.24 Uhr: Die Verdener Auktion des Hannoveraner Verbandes am 18. April findet nicht statt. Sie wurde vorbehaltlich der weiteren Entwicklung auf den 30. Mai verschoben.

9.50 Uhr: Die Reservistenkameradschaft teilt mit: Die Gedenkfeiern am 11. April auf dem Friedhof in Borg sowie am 5. April am Feldgrab in Stemmen werden abgesagt. Voraussichtlich stattfinden wird die Veranstaltung am 9. Mai, 15 Uhr, auf dem Friedhof in Becklingen.

9.21 Uhr: Das Blaubeerland-Café in Grethem bleibt vorerst bis Karfreitag geschlossen.

8.54 Uhr: Das Schützenkorps Dorfmark gibt bekannt, dass die Mitgliederversammlung am 21. März im Deutschen Haus verschoben werden muss. Ein neuer Termin steht noch nicht fest, wird aber rechtzeitig bekanntgegeben. Auch der Preis-Knobel-Nachmittag am 28. März in Gasthaus “Zur Post” sowie der Senioren-Nachmittag, der am 15.April bei Küddelsmann in Vierde geplant war, finden nicht statt.

8.15 Uhr: Aus aktuellem Anlass können an folgenden Terminen die entsprechenden Gärten nicht besichtigt werden: 22. März (Garten Eichler und Garten Marquart), 28. und 29. März (Garten Barth-Golz), 2. April (Garten Palatini) und 5. April (Garten Delfenthal und Grassee).

Mittwoch, 18. März

17.32 Uhr: Die Mitgliederversammlung der Nachbarschaftshilfe Walsrode am 21. März findet nicht statt.

17.17 Uhr: Heidekreis schränkt den Zugang zur Verwaltung weiter ein: Zur weiteren Eindämmung der Coronapandemie muss ab Donnerstag, 19. März, der freie Zugang zu allen Gebäuden der Kreisverwaltung weiter eingeschränkt werden. Das Dienstleistungsbüro in Soltau wird geschlossen. Die Information im Kreishaus in Soltau bleibt für angemeldete Besucherinnen und Besucher geöffnet. Das Dienstleistungsbüro in Bad Fallingbostel steht zunächst weiter für dringende und unaufschiebbare Angelegenheiten zur Verfügung. Die Besucherinnen und Besucher werden gebeten, vor der Eingangstür von der Parkplatzseite aus zu warten. Sie werden einzeln hereingebeten. Nähere Informationen gibt es auf den ausgehängten Hinweisschildern.

16.23 Uhr: Das Tierheim Hodenhagen ist für Besucher geschlossen, diese können höchstens zu fest vereinbarten Einzelterminen kommen. Wichtig: Die Abgabe von Fundtieren ist davon nicht betroffen. Von der Schließung betroffen ist auch der traditionelle Osterflohmarkt am 13. April. Die Veranstaltung findet nicht statt.

14.40 Uhr: Zweiter Coronafall im Landkreis: Im Heidekreis gibt es seit Mittwoch einen laborbestätigten Fall einer Corona-Erkrankung in der Samtgemeinde Schwarmstedt. Das Kleinkind befindet sich nach Angaben des Heidekreises zusammen mit der Familie in häuslicher Quarantäne. Das Gesundheitsamt des Heidekreises hat die Kontaktpersonen ermittelt, und sie werden isoliert. Der Infektionsweg ist noch nicht bekannt. Das Gesundheitsamt des Heidekreises weist noch einmal nachdrücklich darauf hin, dass Menschen, die den Verdacht haben, sie hätten sich mit dem Covid-19-Virus infiziert, nicht sofort eine Praxis oder das Krankenhaus aufsuchen, sondern zunächst telefonisch mit dem Hausarzt oder der Hausärztin Kontakt aufnehmen, um das weitere Vorgehen zu besprechen. Außerhalb der normalen Sprechzeiten steht die Notfallsprechstunde der Kassenärztlichen Vereinigung unter 116117 als Ansprechpartner zur Verfügung.

13.29 Uhr: Die Kreissparkasse Walsrode erhöht den Schutz für Kunden und Mitarbeiter. Die Bargeldversorgung und der Zahlungsverkehr seien sichergestellt, teilt das Unternehmen mit. Zwar blieben die Geschäftsstellen geöffnet, der telefonische Kontakt sei aber zu bevorzugen. Für alle Kunden, die dennoch die Geschäftsstellen aufsuchen, gelte es, den Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Menschen unbedingt einzuhalten.

11.36 Uhr: Der Landkreises Heidekreis weitet per Allgemeinverfügung die kontaktreduzierenden Maßnahmen für Krankenhäuser, Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen sowie Heime für ältere Menschen, pflegebedürftige Menschen oder Menschen mit Behinderungen aus: Sie alle sind angehalten, insbesondere Besuchs- und Betretungsverbote auszusprechen. Ausgenommen davon sind Besuche von werdenden Vätern, Vätern von Neugeborenen, von Eltern und Sorgeberechtigten von Kindern auf Kinderstationen sowie Besuche enger Angehöriger von Palliativpatienten oder von palliativmedizinisch versorgten Bewohnern von Heimen für ältere Menschen, pflegebedürftige Menschen oder Menschen mit Behinderungen. Wenn medizinisch oder ethisch-sozial vertretbar, sind die Besuche bei erwachsenen Patienten zeitlich zu beschränken. Ausnahmen können zudem im Einzelfall für Seelsorger oder Urkundspersonen unter Auferlegung der erforderlichen Verhaltensmaßregeln zugelassen werden. Kantinen, Caféterien oder andere der Öffentlichkeit zugängliche Einrichtungen für Patienten und Besucher sind zu schließen. Sämtliche öffentliche Veranstaltungen wie Vorträge, Lesungen, Informationsveranstaltungen etc. sind zu unterlassen. Die behandelnden Ärzte und die zur Pflege bestimmten Personen haben freien Zutritt. Der Betrieb für alle Einrichtungen der wird untersagt. Ausgenommen von dieser Regelung ist die Notbetreuung in kleinen Gruppen. Die Notbetreuung ist auf das notwendige Maß zu begrenzen. Diese Allgemeinverfügung gilt ab sofort bis einschließlich Sonnabend, 18. April. Eine Verlängerung ist möglich.

11.24 Uhr: Da das diesjährige Osterfeuer in Gilten aufgrund der derzeitigen Situation nicht stattfindet, entfallen auch die Termine zur Brenngutannahme.

11.16 Uhr: Der Musikausschuss der evangelischen Kirche Bad Fallingbostel und der Förderkreis Kirchenmusik hatten geplant, ab 1. April nahtlos die beiden Chöre (Gospelchor und Kantorei) fortzuführen. Bedingt durch die aktuelle Lage werden diese beiden Neustarts allerdings voraussichtlich einige Monate verzögert.

11.00 Uhr: Stellen Sie Ihre Fragen rund um das Thema Coronavirus: Heute bietet die WZ gemeinsam mit Professor Dr. Frank Schmitz, Ärztlicher Leiter am Heidekreis-Klinikum und mit dem Corona-Testzentrum betraut, von 16.30 bis 17.30 Uhr eine Telefonsprechstunde an. Erreichbar ist der Mediziner dann unter (05161) 600573.

10.38 Uhr: Der Sozialverband VdK in Bomlitz hat vorerst bis Ostern alle Veranstaltungen abgesagt. Die Geschäftsstellen gehen in Notbetrieb, wobei alle Fristen gewahrt bleiben sollen. Dringende Anliegen werden weiterhin bearbeitet. In dringenden Fällen ist die Geschäftsstelle in Lüneburg unter (04131) 33177 erreichbar.

10.35 Uhr: Die Wertstoffhöfe der Abfallwirtschaft Heidekreis (AHK) und die Kompostanlagen werden ab 19. März für Privatkunden geschlossen. Die Leerung der Abfallbehälter und die Sperrmüllsammlung läuft weiter. Die Abfallannahmestelle der AHK in Schwarmstedt wird zunächst bis zum 19. April geschlossen. Die mobile Annahme auf dem Bauhof in Munster, die für den 20. März geplant war, entfällt. Auch die Wertstoffhöhe in Hillern und Walsrode werden ab 19. März voraussichtlich bis zum 19. April für private Anlieferungen geschlossen. Lediglich Anlieferungen aus beruflichen Gründen werden in Hillern und Walsrode, außer an Sonnabenden, noch angenommen. Die Gewerbebetriebe müssen sich vor der Anlieferung telefonisch bei der AHK anmelden. Die Kompostanlage Alvern bei Munster und die Kompostanlage Bomlitz werden ebenfalls ab 19. März bis voraussichtlich im gleichen Zeitraum für Privatkunden geschlossen. Um privaten Haushalten die Möglichkeit zu geben, Sperrmüll zeitig abholen zu lassen, führt die AHK seit dem 16. März doppelt so viele Sperrmülltouren pro Tag durch wie üblich. Die Sperrmüllabfuhr kann wie gewohnt unter www.ahk-heidekreis.de oder unter (0800) 1123811 beauftragt werden.

9.19 Uhr: Die Erixx GmbH teilt mit: “Bis mindestens Freitag, 20. März, werden wir versuchen, alle Fahrten des erixx laut Fahrplan auch fahren zu können. Ob uns das gelingt, ist abhängig von der aktuellen Situation, aber wir sind fest entschlossen.” Dennoch mache es die Situation notwendig, das Angebot ab der kommenden Woche deutlich zu reduzieren.

8.40 Uhr: Der DRK-Seniorentreff Bomlitz im Dorfgemeinschaftshaus fällt bis auf Weiteres aus.

Dienstag, 17. März

17.16 Uhr: Aufgrund der Corona-Pandemie und der Umsetzung der Präventionsmaßnahmen werden die Agenturen für Arbeit Celle, Hermannsburg, Soltau und Walsrode sowie das Jobcenter im Landkreis Celle mit den Standorten Celle und Hermannsburg ab heute, 17. März, geschlossen. Die Arbeitsfähigkeit sei sichergestellt. Die sichere Auszahlung von Geldleistungen habe oberste Priorität.

15.30 Uhr: In der neuen Facebook-Gruppe “WZ hilft - die Nachbarschaftshilfe der Walsroder Zeitung” können Sie sich zum Coronavirus und anderen Themen austauschen und vernetzen - wer Hilfe braucht oder anbieten möchte, kann sich dort melden. Zusätzlich bietet die WZ nun unter der Telefonnummer (05161) 600-50 die kostenlose Möglichkeit, Kleinanzeigen in der WZ in den Rubriken der Nachbarschaftshilfe “Biete Hilfe” und “Suche Hilfe” zu veröffentlichen. Auch werden entsprechende E-Mails an wzhilft@wz-net.de als kostenlose Kleinanzeigen veröffentlicht.

14.52 Uhr: Die IHK schließt ihre Geschäftsstellen für Publikumsverkehr.

13.49 Uhr: Der Sportbund Heidekreis sagt alle Veranstaltungen bis zum 19. April ab.

13.12 Uhr: Der Landrat verkündet offiziell, dass zur Beschränkung von sozialen Kontakten im öffentlichen Bereich sämtliche Einrichtungen für den Publikumsverkehr geschlossen bleiben. Verboten werden Zusammenkünfte auch in Vereinen sowie private Veranstaltungen mit mehr als 50 Teilnehmenden. Die Allgemeinverfügung gilt ab sofort bis einschließlich 18. April.

13.10 Uhr: Das Designer Outlet Center Soltau bleibt vorübergehend geschlossen.

13.00 Uhr: Die Verwaltung der Samtgemeinde Rethem teilt mit, dass die anstehenden Sitzungen der Räte von Stadt und Samtgemeinde Rethem (beide Mittwoch), Gemeinde Böhme (Donnerstag) und Gemeinde Frankenfeld (Montag) abgesagt werden. Auch die geplante Einwohnerversammlung am Montag im Dorfgemeinschaftshaus Hedern zur “Dorfregion Aller-Wölpe” findet nicht statt.

12.45 Uhr: Um den Pflegegrad von Menschen festzustellen, werden die Gutachterinnen und Gutachter des Medizinischen Dienstes ab sofort keine Haus- und Heimbesuche mehr vornehmen. Stattdessen sollen Fragebögen verschickt und die Antragsteller telefonisch befragt werden, wie der Medizinische Dienst der Krankenversicherung Niedersachsen (MDKN) am Dienstag mitteilte. Diese Regelung gelte zunächst bis Ende Mai.

12.30 Uhr: Das Heide Park Resort Soltau teilt mit, dass die am 28. März geplante Eröffnung nicht mehr gilt. Frühestens am 19. April sei mit dem Saisonstart zu rechnen.

12.21 Uhr: Das Kulturzentrum “mittendrin” bleibt bis einschließlich 17. April als Präventivmaßnahme geschlossen. Alle Veranstaltungen und interne sowie externe Gruppen wurden abgesagt.

12.05 Uhr: Die Stadtwerke, die Kommunal Service und der Wasserverband Heidekreis bleiben zunächst bis zum 19. April für den Publikumsverkehr geschlossen. Betroffen sind Verwaltung, Technik und Lager in der Walsroder Poststraße und im Kleinen Graben, ebenso das Fitnessbad Walsrode und das Hallenbad Bad Fallingbostel mit sämtlichen Kursen. Dies gilt auch für alle aktuellen und geplanten Schwimm- und Fitnesskurse. Alle Firmen der Unternehmensgruppe sind weiterhin über Telefon und per E-Mail erreichbar. Auch Waren- und Materiallieferungen sind weiterhin möglich. Weitere Infos: www.swbt.de.

12.04 Uhr: Die Erixx GmbH teilt mit: Die Reinigung in den Zügen sei verstärkt worden. Wo möglich, sei eine automatische Türöffnung in den Bahnhöfen aktiviert worden. Eine Reduzierung des Fahrtenangebotes sei unvermeidbar, eine Grundversorgung bleibe aber gewährleistet.

11.39 Uhr: Die Protestaktion in Bad Fallingbostel gegen Gasbohren am Sonntag, 29. März, ist abgesagt, gleiches gilt für den Start der Online-Petition.

11.26 Uhr: Die Generalversammlung der Jagdgenossenschaft Düshorn am 27. März im Gasthaus “Am Walde” findet nicht statt.

11.08 Uhr: Der Verein Bürgerbus Bad Fallingbostel stellt den Linienverkehr ab Mittwoch, 18. März, bis auf Weiteres ein.

10.34 Uhr: Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus und in besonderer Verantwortung für die Gesundheit der beteiligten Soldatinnen und Soldaten sowie der Zivilbevölkerung wird die Übung “Defender Europe 20” in Deutschland nicht weitergeführt. Die in Deutschland vorgesehenen Übungsanteile auf den Truppenübungsplätzen Bergen (Niedersachsen) und Grafenwöhr (Bayern) entfallen.

10.15 Uhr: Aufgrund des hohen Anrufaufkommens sind die Arbeitsagenturen und Jobcenter derzeit telefonisch nur eingeschränkt erreichbar. Das Telefonnetz des Providers ist derzeit überlastet. Die Agenturen bitten darum, Anrufe auf Notfälle zu beschränken.

9.34 Uhr: Die Mitgliederversammlung der Jagdgenossenschaft Rethem am Donnerstag, 19. März, wird verschoben.

8.46 Uhr: Das Kloster Walsrode teilt mit: Die Kulturveranstaltungen Klezmermusik mit Tumbacaria am 28. März sowie die Kinder- und Abendveranstaltung mit der Gruppe “Die Grenzgänger” am 10. Mai werden auf einen späteren Termin verschoben. Die Führungen durch das Kloster Walsrode beginnen - Stand heute - am 1. Mai.

8.40 Uhr: Ursula Büch, erste Vorsitzende des Vereins Walsroder Tafel, teilt mit: Die geplante Ausgabe am Freitag findet nicht statt. Nächster Ausgabetermin ist erst am 24. April.

8.21 Uhr: Das Capitol-Theater in Walsrode teilt mit, dass alle Vorstellungen im Hause ab sofort ausfallen werden und müssen.

8.00 Uhr: Erreichbarkeit des Heidekreises: Um die Verbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, ist es erforderlich und in hohem Maße hilfreich, soziale Kontakte soweit wie möglich einzuschränken. Alle Bürgerinnen und Bürger des Heidekreises werden daher gebeten, kritisch zu prüfen, ob ein Anliegen nicht verschoben werden kann. Grundsätzlich sollte die Kreisverwaltung nur telefonisch oder per E-Mail kontaktiert werden. Für zwingende zu regelnde Angelegenheiten stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Heidekreises auch weiterhin zur Verfügung.

7.02 Uhr: Die Verdener Eisenbahnfreunde müssen zum Schutz ihrer Fahrgäste und des ehrenamtlichen Betriebspersonals die Osterfahrten des Kleinbahnexpresses am 13. April absagen. Ob die geplanten Fahrten ab Mai stattfinden können, ist aktuell noch nicht absehbar.

Montag, 16. März

22.31 Uhr: Der Kulturverein Forum Bomlitz sagt alle Veranstaltungen bis zum 19. April ab. Davon betroffen sind auch die Jahreshauptversammlung und die Führung durch die Eibia in dieser Woche. Die Angebote werden nachgeholt. In der Zwischenzeit werden auf der Website www.forum-bomlitz.de und auf Facebook regelmäßig “Archivschätze”, Buchempfehlungen und virtuelle Kulturangebote vorgestellt.

21.47 Uhr: Die Masterrind GmbH setzt Veranstaltungen bis zum 26. April aufgrund des Coronavirus vorerst aus.

18.05 Uhr: Der Vortrag zum Thema “Ein Jahr Hospizhaus Heidekreis” mit Hubert Reiner am 19. März im Gemeindehaus in Dorfmark findet nicht statt.

17.53 Uhr: Der Second-Hand-Markt “Rund ums Kind” des Förderkreises der Kirchengemeinde Ahlden am 21. März wird aus gegebenem Anlass abgesagt. Der Veranstalter wird einen Ersatztermin rechtzeitig bekanntgeben.

17.19 Uhr: Die von der Gemeinde Frankenfeld für den 23. März im Dorfgemeinschaftshaus Hedern geplante Einwohnerversammlung zum Thema “Dorfregion Aller-Wölpe” wird abgesagt. Die im Anschluss ab 19:30 Uhr vorgesehene öffentliche Ratssitzung des Gemeinderates Frankenfeld am selben Ort findet statt.

17.08 Uhr: Pressemitteilung des Amtsgerichts Walsrode: Alle Rechtssuchenden sowie Besucherinnen und Besucher des Gerichts sind dringend aufgefordert, mit Rücksicht auf die eigene Gesundheit und die der Mitmenschen jeweils zu prüfen, ob ein Anliegen außerhalb einer anberaumten Verhandlung bei Gericht vor Ort angebracht werden soll und das Gerichtsgebäude betreten werden muss, weil das Anliegen dringlich ist und keinen Aufschub duldet, oder ob das Anliegen auch schriftlich eingereicht werden kann. Auskünfte dazu können telefonisch eingeholt werden. Gerichtsverhandlungen und Termine finden nach Entscheidung der jeweils zuständigen Richterinnen und Richter sowie Rechtspflegerinnen und Rechtspfleger statt. Ladungen zu Gerichtsverhandlungen und Terminen haben weiterhin Gültigkeit und sind zu befolgen, wenn die Betroffenen keine anderslautende Mitteilung vom Gericht erhalten.

16.41 Uhr: Aufgrund der aktuellen Lage durch das Coronavirus (Covid-19) hat der DRK-Kreisverband Fallingbostel Sofortmaßnahmen beschlossen, um der Verbreitung des Virus entgegenzuwirken. Die stationären Pflegeeinrichtungen in Bad Fallingbostel und in Walsrode werden für den Besucherverkehr geschlossen. Alle Kursangebote der Ersten Hilfe und des Arbeitsschutzes sind ebenfalls bis zum 30. April ausgesetzt. Die Dienstleistungen der ambulanten Pflege, der Hausnotrufzentrale und von Essen auf Rädern finden erst einmal wie gewohnt statt. Gleiches gilt für den Rettungsdienst. Die Leistungen des Rettungsdienstes können jederzeit unter der Telefonnummer 112 abgefordert werden. Ein Verdacht oder eine bestätigte Infektion mit dem Coronavirus ist kein Notfall und somit keine Einsatzindikation für den Rettungsdienst.

15.15 Uhr: Der Center Parcs Bispinger Heide schließt bis auf Weiteres seine Tore. Das Unternehmen - in der Saison übernachten in Bispingen rund 3000 Besucher - teilt mit: “Ab Montag, den 16. März 2020, 12 Uhr, sind alle unsere Ferienparks in den Niederlanden, Belgien, Deutschland und Frankreich geschlossen.”

14.09 Uhr: Der Vorstand der IG BCE Ortsgruppe Hohe Heide schließt sich den Vorgaben der Behörden und Politik vollinhaltlich an und wird erstmals seit ihrem Bestehen keine Kundgebung und Feier zum 1.Mai veranstalten. Damit entfällt auch das traditionelle Aufstellen des Maibaums durch die örtliche Feuerwehr. Ferner wird es in diesem Jahr auch keine Bildungsreise geben. Die Reise nach Niebüll vom 16. bis 21. Mai ist wegen der ungewissen Situation abgesagt, bzw. storniert worden. Inwieweit noch weitere Veranstaltungen der Corona-Pandemie zum Opfer fallen, steht zur Zeit nicht fest.

13.29 Uhr: Das JUZ (Jugendzentrum) Bad Fallingbostel bleibt bis auf Weiteres geschlossen. Das JUZ-Team ist weiterhin unter (05162) 6993 erreichbar. Die Kinderferienbetreuung des ÜBV wird ebenfalls für die Osterferien abgesagt.

13.00 Uhr: Neues aus der Samtgemeinde Ahlden: Das Rathaus ist telefonisch erreichbar, persönliche Kontakte werden auf das “Nötigste” beschränkt. Die Sportlerehrung wird verschoben, das Bürgerkönigsschießen abgesagt oder verschoben. Bei Beerdigungen gilt eine Beschränkung auf den engsten Familienkreis und maximal je einen Vertreter von Vereinen, Trauungen sind aktuell nicht vorgesehen.

12.56 Uhr: Der Gemeindefreie Bezirk Osterheide gibt folgende Regelungen bekannt, die ab sofort gelten: Die Verwaltung in Oerbke ist für Kunden nur noch nach vorheriger Terminabsprache unter (05162) 96020 zugänglich. Es sollte nur in unabweisbaren Angelegenheiten zu einer persönlichen Vorsprache kommen. Elektronische Wege, E-Mail info@osterheide.de, oder schriftlich per Post sind zu bevorzugen. Die Außenstelle in Ostenholz ist geschlossen. Die Sporthalle und die Bücherei in Ostenholz sind geschlossen. Die Kindergärten sind entsprechend der Vorgaben des Landes Niedersachsen für den Regelbetrieb geschlossen. Standesamtliche Trauungen finden nur noch mit eingeschränkter Personenzahl statt. Auf der Homepage www.osterheide.de erfolgen Aktualisierungen.

12.42 Uhr: Aufgrund der aktuellen Entwicklungen rund um die Corona-Pandemie ist entschieden worden, den Publikumsverkehr an allen Standorten der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade bis auf Weiteres einzustellen. Ab sofort gilt es, direkten Kundenkontakt zu vermeiden. Sämtliche Beratungen, Antragsstellungen usw. finden telefonisch, auf elektronischem Wege oder postalisch statt.

12.41 Uhr: Die Informationsveranstaltung am 24. März in der Heine-Buchhandlung in Walsrode des Vereins “Mentor - Die Leselernhelfer Walsrode” findet nicht statt.

12.36 Uhr: Die Delegiertenversammlung des Kreisjugendringes Soltau-Fallingbostel am 23. März findet nicht statt. Momentan ist noch kein Ersatztermin für die Versammlung bekannt.

12.29 Uhr: Fahrbücherei Heidekreis stellt Betrieb ein: Der Betrieb der vier Ortsbüchereien in Lindwedel, Hodenhagen, Bispingen und Neuenkirchen wird bis auf Weiteres eingestellt. Die Leihfrist der Medien wird automatisch bis zur Aufhebung der Schließung verlängert. Über die gültige Leserkarte können weiterhin E-Medien über das Portal NBib24 entliehen werden.

12.13 Uhr: Der Anmeldetermin für das Schuljahr 2020/2021 an der Hermann-Löns-Schule Bad Fallingbostel wird auf einen unbestimmten Zeitpunkt verschoben. Für eventuelle Rückfragen steht das Sekretariat unter (05162) 901080 zur Verfügung.

11.51 Uhr: Das Kirch-Café in Meinerdingen bleibt bis auf Weiteres Dienstag nachmittags geschlossen.

11.38 Uhr: Um die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen bzw. zu verlangsamen sowie Infektionsketten zu unterbrechen, werden die kommunalen Einrichtungen der Gemeinde Neuenkirchen ab sofort bis auf Weiteres geschlossen. Dazu gehört auch der Schröers-Hof und das Schäferhof-Gehöft. Aus diesem Grund werden die Mitgliederversammlung am 20. März, das Lämmergucken mit Kaffeeklatsch am 22. März und die Osterveranstaltung am Ostermontag abgesagt. Die Mitgliederversammlung wird nachgeholt sobald genauere Erkenntnisse vorliegen, die Versammlung wird jedoch voraussichtlich nicht vor Juni 2020 stattfinden können.

11.37 Uhr: Am kommenden Wochenende fallen der Vortrag und die offenen Tage im Mosaikhaus Schafranek in Dorfmark aus.

11.36 Uhr: Die CDU hat beschlossen, den 33. Bundesparteitag am 25. April zu verschieben. Aus diesem Grund hat der Vorstand der CDU Heidekreis auch beschlossen, den für den 28. März geplanten Kreisparteitag zu verschieben.

10.48 Uhr: Die Ortsverbände der Johanniter-Unfall-Hilfe in der Stadt und Region Hannover sowie den Landkreisen Schaumburg, Nienburg/Weser und Heidekreis stellen ab sofort die Ausbildung in Erster Hilfe ein. Das teilt der Regionalverband Niedersachsen Mitte der Johanniter-Unfall-Hilfe mit. Davon betroffen sind alle Kursarten, darunter neben dem klassischen Erste-Hilfe-Kurs auch die Ausbildung zum Ersthelfer in Betrieben (Betriebshelfer), Erste Hilfe am Kind, Erste Hilfe für Führerscheinbewerber und andere.

10.42 Uhr: Die Verwaltung der Samtgemeinde Ahlden teilt mit: Das neue Veranstaltungsformat “Talk am Brink”, im Rahmen dessen morgen Abend eigentlich Dr. Fabrizio Sepe, Geschäftsführer des Serengeti-Parks Hodenhagen, über sein Leben und Wirken hätten reden sollen, ist abgesagt worden. Alle Personen, die sich im Vorfeld angemeldet hätten, seien benachrichtigt worden.

10.34 Uhr: Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Weser bleibt für den Besucherverkehr bis auf Weiteres geschlossen. Telefonisch ist die Behörde unter (04231) 8980 erreichbar.

10.22 Uhr: Neues vom Verein Walsroder Tafel: Die für Dienstag, 17. März, ab 19 Uhr im Kulturzentrum “mittendrin” geplante Hauptversammlung mit Vorstandswahlen wird auf einen noch unbekannten Termin verschoben. Am Freitag, so die erste Vorsitzende Ursula Büch, werde die Ausgabe an den verschiedenen Stellen wie geplant stattfinden. Danach schließe die Tafel für zwei Wochen. Ziel sei es, am Gründonnerstag wieder eine Ausgabe anzubieten. Die Kleiderkammer werde bis nach Ostern geschlossen bleiben.

10.12 Uhr: Germania Walsrode hat die für Freitag, 20. März, im Vereinsheim angesetzte Jahreshauptversammlung wegen der Corona-Problematik abgesagt. Auch der für denselben Tag angesetzte Leichtathletik-Kreisverbandstag im Haus des Sports in Walsrode fällt aus.

10.02 Uhr: Der Kreislandfrauentag am 27. März im Kurhaus in Bad Fallingbostel ist abgesagt. Der Kreisverband legt alle Vorbereitungen auf Eis und schaut, wie und wann es weitergeht. Die Kosten für die Eintrittskarten werden bei Rückgabe vom jeweiligen Verein erstattet.

9.10 Uhr: Die für Freitag, 20. März, in Bad Fallingbostel anberaumte Sitzung des Kreistages des Landkreises Heidekreis ist abgesagt.

8.51 Uhr: Aus gegebenem Anlass des weiter vorherrschenden Coronavirus stellt der Bürgerbus Walsrode auf allen drei Linien 555, 556 und 557 bis auf Weiteres den Fahrbetrieb ein. Der Verein bittet alle Fahrgäste um Verständnis und informiert umgehend, sobald eine Wiederaufnahme geplant ist.

8.14 Uhr: Aufgrund der Corona-Krise werden, nach Entscheidung der niedersächsischen Landesregierung, die Osterferien kurzfristig vom 16. März bis 18. April verlängert - auch die Heidekreis-Musikschule bleibt in dieser Zeit geschlossen. Das gilt sowohl für den Unterricht, als auch für Veranstaltungen und Konzerte der Musikschule. Die Verwaltung ist zu den Geschäftszeiten weiterhin unter (05191) 71728 oder per E-Mail an info@heidekreis-musikschule.de erreichbar.

Sonntag, 15. März

17.10 Uhr: Der Turnkreis Heidekreis sagt den Kreisturntag am 27. März in Tewel ab. Diese Entscheidung wurde im Vorstand getroffen mit Blick auf die Coronakrise. Ein Ersatztermin, mit erneuter Einladung, wird zu gegebener Zeit bekannt gegeben.

15.35 Uhr: Die “Lange Nacht der Poesie” am 20. März in Soltau (Bibliothek Waldmühle) fällt aus. Inhaber von Karten bekommen ihr Geld zurück.

14.37 Uhr: Die Samtgemeinde Schwarmstedt teilt mit, dass die für die kommende Woche am Montag und Dienstag vorgesehenen öffentlichen Sitzungen der Fachausschüsse ausfallen.

14.24 Uhr: Der Kirchenkreis Walsrode will generell den Empfehlungen der Landeskirche zum Schutz vor der Ausbreitung des Coronavirus folgen. Das bedeutet auch: Beerdigungen und Trauerfeiern werden vorerst nur im engsten Familienkreis durchgeführt.

13.12 Uhr: Auch das Fitnessbad Walsrode bleibt ab Montag, 16. März, geschlossen.

13.08 Uhr: Der Landessportbund (LSB) empfiehlt seinen Mitgliedsvereinen und Fachverbänden ab sofort die vollständige Einstellung des Wettkampf-und Trainingsbetriebes zunächst bis zum 19. April 2020. Darüber hinaus wird die Absage bzw. Verschiebung aller sonstigen Veranstaltungen, Aktivitäten und Maßnahmen in dem genannten Zeitraum empfohlen. Hierzu zählen unter anderem Maßnahmen der Aus-, Fort- und Weiterbildung sowie Sportfachtagungen.

11.40 Uhr: Das “Testfest” der Heidekreis-Musikschule am Sonnabend, 21. März, Uhle-Hof Schwarmstedt, findet nicht statt.

10.16 Uhr: Der Heidekreis teilt mit: Die Corona-Tests bei einem Schulkind der KGS-Schwarmstedt und seinen Eltern sind negativ ausgefallen. Der Familie gehe es gut.

10.05 Uhr: Die am 24. März geplante Anliegerversammlung zum Ausbau der Hauptstraße in Dorfmark wird auf einen späteren Termin verschoben.

9.30 Uhr: Das Rathaus in Bad Fallingbostel ist für Kunden und Besucher ab Montag, 16. März, nur noch nach vorheriger Terminabsprache unter der Telefonnummer (05162) 4010 zugänglich. Die Stadtverwaltung ist weiterhin über E-Mails an stadt@badfallingbostel.de, per Post oder Fax an (05162) 40166 erreichbar. Das gilt auch für das Büro der städtischen Sozialarbeit in der Michelsenstraße, Telefon (05162) 91891. Die im Ratssaal oder das Ratssaalfoyer geplanten Veranstaltungen örtlicher Vereine oder Künstlergruppen fallen vorerst aus. Sitzungen von Rat und Ausschüssen sind auf unbestimmte Zeit ausgesetzt. Neben Schulsporthallen (Hermann-Löns-Grundschule in Bad Fallingbostel und Grundschule in Dorfmark) werden auch das Hallenbad sowie die Stadtbücherei im Kurhaus und die Bücherei in Dorfmark geschlossen. Standesamtliche Trauungen finden nur noch im Trauzimmer des Rathauses in Bad Fallingbostel mit eingeschränkter Personenzahl statt.

Sonnabend, 14. März

15.39 Uhr: Der Trainings- und Schießbetrieb des Schützenkorps Dorfmark im Schützenhaus ist eingestellt worden (Leistungsbereiche Gewehr und Bogen).

15.33 Uhr: Beim Schützenverein Krelingen fallen folgende Veranstaltungen aus: Jahreshauptversammlung 21. März; Preisdoppelkopf- und Knobelturnier 29. März; Schießbetrieb donnerstags (Senioren und Erwachsene), freitags (Kinder, Jugendliche); Treffen für das Hunter-Field-Target-Schießen.

14.55 Uhr: Der Bürgerbusverein Schwarmstedt stellt ab Dienstag, 17. März, bis auf Weiteres seinen Linienbetrieb ein.

13.58 Uhr: Folgende Veranstaltungen im Burghof Rethem sind abgesagt: 23. März Oster-Bastelburg für Kinder, 25. März Winterkino für Jugendliche und Erwachsene, 26. März Kinderkino.

12.50 Uhr: Das Konzert (“Eine kleine Nachtmusik”) des Streichorchesters Sinfonietta Concertante in der St.-Michaelis-Kirche Kirchboitzen am Sonntag, 22. März, fällt aus.

12.30 Uhr: Die Bundeswehr sagt ihre Beteiligung an der militärischen Großübung Defender Europe 2020 auf den Truppenübungsplätzen Bergen und Munster ab. Das betrifft rund 250 Soldaten.

12.20 Uhr: Die Buchholzer Projektgruppe “Unser Dorf hat Zukunft” teilt mit: Die geplanten Veranstaltungen am 28. März (Umwelttag) und am 5. April (Vortrag zur Buchholzer Chronik) fallen aus.

12.15 Uhr: Die DLRG-Ortsgruppe Fallingbostel stoppt bis auf Weiteres Schwimmausbildung und -training.

12.05 Uhr: Die Kundenzentren der niedersächsischen Katasterämter bleiben bis auf Weiteres geschlossen. Anfragen werden telefonisch und per E-Mail angenommen.

11.50 Uhr: Die am Montag, 23. März, geplante Ratssitzung in Bad Fallingbostel wird verschoben. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

9.35 Uhr: Auch der Kreisschützenverband Fallingbostel e.V. stellt seinen Sportbetrieb ein. Das betrifft insbesondere die Kreismeisterschaften und die Rundenwettkämpfe. Der zum Teil gestartete KidsCup wird ausgesetzt. Darüber hinaus haben viele Vereine (u.a. Düshorn, Vorwalsrode, Vorbrück, Schneeheide, Adolphsheide-Vierde) ihren Übungsbetrieb eingestellt. Der Deutsche Schützenbund hat seine Meisterschaften für das komplette Jahr 2020 abgesagt.

9.25 Uhr: Erweiterte Mitteilung der Verkehrsgemeinschaft Heidekreis: Wegen der Schulschließungen ab dem 16. März in ganz Niedersachsen werden alle Buslinien im Heidekreis ab diesem Tag bis auf Weiteres nach dem Ferienfahrplan bedient. Fahrten, die im Fahrplan mit den Zusätzen “nur an Schultagen” ausgewiesen sind, entfallen. Fahrten mit Zusätzen “nur an Ferientagen” bleiben bestehen. Die Verkehrsgemeinschaft Heidekreis arbeitet, in enger Absprache mit den Landkreisen, an geeigneten Maßnahmen, um das Infektionsrisiko für Mitarbeiter und Dritte zu minimieren und die notwendige Personenbeförderung sicherzustellen. Fahrgäste werden gebeten, sich vor Fahrtantritt unter www.verkehrsgemeinschaft-heidekreis.de über die detaillierten Fahrplanabweichungen zu informieren.

Freitag, 13. März

16.11 Uhr: Die Kirchengemeinden Bomlitz, Dorfmark, Bad Fallingbostel und Schwarmstedt haben die Gottesdienste bereits abgesagt. In den anderen Gemeinden wurden Krisensitzungen mit den Kirchenvorstehern anberaumt.

15.32 Uhr: Der Landkreis Heidekreis hat eine Allgemeinverfügung zur Einstellung des Betriebs von Gemeinschaftseinrichtungen erlassen.

14.49 Uhr: Erster bestätigter Corona-Fall im Heidekreis: Wie Landrat Manfred Ostermann soeben bekanntgab, gibt es im Landkreis den ersten bestätigten Fall von Corona. Laut Ostermann handelt es sich um eine Person aus dem Nordkreis. Das Untersuchungsergebnis des untersuchten Vaters eines Schülers aus der KGS Schwarmstedt wird erst am Montag erwartet.

14.30 Uhr: Die Verkehrsgemeinschaft Heidekreis stellt aufgrund der Schulschließungen die Fahrpläne der Buslinien auf den Ferienverkehr um. Alle Fahrten an den Schultagen (Verkehrsbeschränkung “S”) werden nicht durchgeführt.

14.20 Uhr: Die Arbeitsgemeinschaft für Wirtschaft und Verkehr Bad Fallingbostel wird ihre Jahreshauptversammlung am Montag, 16. März, 19.30 Uhr verschieben. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

14.00 Uhr: Der gesamte Liga- und Turnierbetrieb im deutschen Tischtennis ist eingestellt worden. Der Deutsche Tischtennis-Bund verkündete am Freitag eine “Aussetzung des kompletten Individual- und Mannschaftsspielbetriebs” bis einschließlich 17. April.

13.50 Uhr: Die Jahreshauptversammlung des Fördervereins Strandbad Dorfmark am Freitag, 20. März, fällt aus.

13.38 Uhr: Superintendent Ottomar Fricke hat die Pastoren und Pastorinnen aufgefordert, für seelsorgerische Beratungen per Telefon und per E-Mail erreichbar zu sein und zu bleiben. Außerdem sollen die Kirchen als Räume offengehalten werden.

13.37 Uhr: Nachdem das Land Niedersachsen bereits die Schließung von Schulen und Kindergärten verkündet hat, bestätigt auch der Landkreis Heidekreis, dass neben den Schulen auch die Kindertagesstätten ab 16. März geschlossen werden.

13:36 Uhr: Der TV Jahn Walsrode wird, wie Vorsitzender Gerd Baumgarten der WZ mitteilte, ab Montag den Sportbetrieb bis auf Weiteres komplett einstellen.

13.35 Uhr: Für die Samtgemeinde Schwarmstedt gilt ab Montag, 16. März: Die Sporthallen, Sportstätten, das Hallenbad - bereits ab Sonntag, 15. März -, der Uhle-Hof und die Bücherei werden geschlossen. Standesamtliche Trauungen finden nur noch im Saal des Uhle-Hofes mit eingeschränkter Personenzahl statt. Betroffene wenden sich für Rückfragen und weitere Absprachen telefonisch an das Standesamt. Das Rathaus Schwarmstedt ist für Kunden nur noch nach vorheriger Terminabsprache unter der Telefonnummer (05071) 8090 zugänglich. Es sollte nur in unabweisbaren Angelegenheiten zu einer persönlicher Vorsprache kommen.

13.25 Uhr: Der Landkreis Heidekreis hat ab sofort alle kreiseigenen Sporthallen gesperrt. Sie stehen dem Vereinssport bis auf Weiteres nicht mehr zur Verfügung.

12.37 Uhr: Die Landeskirche Hannover trifft sich um 15 Uhr zur Krisensitzung. Thema: Corona. Der Kirchenkreis Walsrode will zeitnah über die Ergebnisse informieren.

12.24 Uhr: Die Verbreitung des Coronavirus in Europa hat Auswirkungen auf die multinationale Verlegeübung “Defender Europe 20”. Derzeit sind alle US-Truppenbewegungen faktisch ausgesetzt. Es werden absehbar keine weiteren Schiffe in Belgien und den Niederlanden entladen, noch weitere Soldaten auf deutschen Flughäfen eingeflogen.

11.50 Uhr: Die Mitgliederversammlung der Dorfmark Touristik am 14. März um 16 Uhr im Hotel Deutsches Haus fällt aus.

11.35 Uhr: Der Landkreis Heidekreis hat eine Allgemeinverfügung zur Untersagung von Veranstaltungen mit mehr als 1000 zu erwartenden Besuchern oder Teilnehmer sowie zur Prüfung einer Untersagung oder Anordnung von Auflagen bei Veranstaltungen mit mehr als 200 bis 1000 zu erwartenden Besuchern oder Teilnehmern erlassen.

11.01 Uhr: Der Vorlesungsbeginn an den niedersächsischen Universitäten wird wegen des Coronavirus auf den 20. April verschoben. Auch der Lehrbetrieb in Präsenzform an den Fachhochschulen wird laut dpa-Informationen bis zum 19. April ausgesetzt. Das gab Wissenschaftsminister Björn Thümler (CDU) am Freitag in Hannover bekannt.

10.56 Uhr: Als Vorsichtsmaßnahme wird die Hegeschau des Heidekreises am 14. März um 14 Uhr abgebrochen. Die Ausstellung ist heute, am 13. März, bis in den späten Abend und morgen von 9.30 bis 14 Uhr für Besucherinnen und Besucher geöffnet. Auch die Mitgliederversammlung der Jägerschaft Fallingbostel fällt aus.

10.50 Uhr: Neben den Schulen werden auch die Kindertagesstätten in Niedersachsen wegen der Coronakrise geschlossen. Das sagte Gesundheitsministerin Carola Reimann (SPD) laut dpa-Informationen am Freitag in Hannover. Kultusminister Grant Henrik Tonne (SPD) sagte, der am Montag beginnende landesweite Schulausfall dauere voraussichtlich bis zum 18. April. Sowohl Schulen als auch Kitas in Niedersachsen werden bis zu den Osterferien eine Notbetreuung anbieten, hieß es.

10.34 Uhr: Niedersachsen schließt wegen der Ausbreitung des Coronavirus alle Schulen. Sie bleiben nach dpa-Informationen von Montag an dicht. Nach zwei Wochen außerplanmäßiger Schließung würden am 30. März nahtlos zwei Wochen Osterferien beginnen. Noch offen ist, ob auch die Kindertagesstätten geschlossen werden. Die niedersächsische Landesregierung will am Vormittag über das weitere Vorgehen zur Eindämmung des Coronavirus informieren.

10.00 Uhr: Immer mehr Veranstaltungen und Versammlungen werden abgesagt, darunter die für heute anberaumte Jahreshauptversammlung der SG Bomlitz-Lönsheide, die für den 14. März geplante Jahreshauptversammlung des SVN Buchholz sowie die für den 15. März geplante Mitgliederversammlung des Golf-Club Tietlingen. Auch der TV Jahn Walsrode und die SG Fulde sagen ihre Hauptversammlungen für den 20. März ab. Gleiches gilt für die angesetzte Jahreshauptversammlung des Fördervereins der SG Fulde am 19. März.

8.31 Uhr: Der am kommenden Dienstag, 17. März, geplante Besuch von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier im Camp Fallingbostel ist wegen der Corona-Krise abgesagt worden. Ursprünglich wollte sich das Staatsoberhaupt auf dem Truppenübungsplatz Bergen über die militärische Großübung Defender Europe 2020 informieren.

Donnerstag, 12. März

22.26 Uhr: Wie die WZ aus mehreren zuverlässigen Quellen erfuhr, wird der Niedersächsische Fußballverband am Freitagvormittag offiziell bekannt geben, dass alle Spiele in Niedersachsen von der Oberliga abwärts bis in die unterste Kreisklasse ab sofort bis einschließlich 23. März abgesagt werden. Das gilt für alle Pflicht- und Freundschaftsspiele der Herren, Senioren, Frauen und Junioren.

18.19 Uhr: Erste Meldungen kommen auf, nach denen alle Schulen in Niedersachsen ab kommendem Montag bis zum 30. März schließen sollen. Damit würde erst nach den Osterferien (bis 14. April) wieder Unterricht stattfinden. Eine entsprechende Mitteilung des Kultusministeriums steht allerdings noch aus, mit endgültigen Entscheidungen sei erst morgen zu rechnen.

17.30 Uhr: Neues aus der KGS Schwarmstedt: Die Schule bleibt am morgigen Freitag in jedem Fall geschlossen. Zwischenzeitlich sind drei Personen in Zusammenhang mit dem Fall im Testzentrum am Heidekreis-Klinikum untersucht worden - ein Schüler des siebten Jahrgangs und seine Eltern. Von offizieller Seite heißt es: Der Verdacht auf Covid-19 sei beim Vater sehr begründet. Mit einem Ergebnis sei morgen Vormittag zu rechnen. Wichtig: Sämtliche Schüler, Lehrer und Angestellte der KGS gelten als Patienten zweiter Klasse - also als unauffällig.

17.00 Uhr: Ein Pressegespräch zum Thema Corona im Heidekreis findet im Kreishaus in Bad Fallingbostel statt. Daran nehmen Dr. Benjamin Dorge (Leiter Rettungsdienst des Heidekreises), Karsten Mahler (Leiter Fachbereich Ordnung), Landrat Manfred Ostermann, Dr. Andreas Happersberger (Leiter des Gesundheitsamtes), KGS-Schulleiter Tjark Ommen und der Schwarmstedter Samtgemeindebürgermeister Björn Gehrs teil.

16.59 Uhr: Der SoVD Heidekreis hat alle Veranstaltungen im Heidekreis “bis auf Weiteres” abgesagt. Kreisvorsitzender Jürgen Hestermann und Kreisfrauensprecherin Annette Krämer kämen damit einer Empfehlung ihres Landesverbandes nach, hieß es.

16.48 Uhr: Das Präsidium des Handball-Verbandes Niedersachsen setzt mit sofortiger Wirkung den Spielbetrieb auf den Ebenen des Verbandes und der Gliederungen aus. Laut Mitteilung des Präsidiums soll der Spielbetrieb zunächst bis einschließlich 19. April ruhen.

16.31 Uhr: Der Coronavirus macht auch den hiesigen Leichtathleten einen Strich durch die Rechnung: Die Hallen-Kreismeisterschaften der Altersklasse U10, die am Sonntag in Bad Fallingbostel stattfinden sollten, sind abgesagt.

16.19 Uhr: Superintendent des Kirchenkreises Ottomar Fricke gibt bekannt, dass bei Unterrichtsausfall auch der Konfirmandenunterricht entfällt - ebenso Freizeiten. Er empfiehlt den einzelnen Gemeinden, über die anstehenden Konfirmationen nachzudenken. Verschiebungen oder kleinere Rahmen wären denkbar. Gottesdienste sollen weiterhin stattfinden.

14.45 Uhr: Der Fußball-Spielausschuss des Heidekreises hat sich entschlossen, alle Spiele auf Kreisebene für das kommende Wochenende abzusetzen. “Wir wollen durch diese Maßnahme dazu beitragen, die Pandemie zu verlangsamen. Die Gesundheit aller Beteiligten steht im Vordergrund”, so der Ausschuss-Vorsitzende Jo

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.