Regen
13 ° C - Regen
» mehr Wetter

Lokales

/lokales/liveticker-corona-im-heidekreis_10_111857015-21-.html/ / 1

Bleiben Sie über die Entwicklungen rund um das Virus auf dem Laufenden

Liveticker: Corona im Heidekreis

Artikelbild
WALSRODE - 21. April 2020 - 17:00 UHR - VON REDAKTION

Die Corona-Pandemie ist auch im Heidekreis vorherrschendes Thema. Meldungen über Verfügungen der Kreisverwaltung, über Infizierte, Todesfälle und abgesagte Veranstaltungen im Zusammenhang mit dem Virus erscheinen regelmäßig hier im Liveticker der Walsroder Zeitung.

Dienstag, 23. Juni

11.45 Uhr I Ein weiterer Fall: Seit gestern gibt es einen weiteren laborbestätigten Covid-19-Fall in Walsrode. Die Zahl der bisher mit Corona infizierten Personen im Heidekreis erhöht sich damit auf 75. Die Gesamtzahl der Corona-Genesenen liegt seit dem 8. Juni bei 71. Verstorben sind zwei Personen. Aktuell ergeben sichzwei erkrankte Personen im Heidekreis: Eine Person aus Schneverdingen, die zunächst positiv und danach negativ getestet wurde gilt so lange als nicht genesen, bis ein drittes Testergebnis vorliegt.

Freitag, 5. Juni

11.15 Uhr I Keine neuen Fälle: Der Heidekreis teilt mit, das es keine neuen laborbestätigten Corona-Fälle im Landkreis gibt. Damit bleibt es aktuell bei einer erkrankten Person und bei 70 Genesenen. Zwei Personen starben.

Donnerstag, 4. Juni

12.14 Uhr I Keine weiteren Infizierten: Der Landkreis Heidekreis teilt mit, dass keine weiteren laborbestätigten Corona-Fälle aufgetreten sind. Auch die Gesamtzahl der Genesenen hat sich nicht verändert und bleibt damit bei 70 Personen.

Mittwoch, 3. Juni

10.34 Uhr I Nur noch ein Erkrankter: Eine weitere an Covid-19 erkrankte Person aus Munster gilt als genesen. Die Gesamtzahl der Genesenen steigt auf 70. Es sind keine weiteren laborbestätigten Corona-Fälle aufgetreten, meldet der Landkreis. Die Gesamtzahl der im Heidekreis infizierten Personen bleibt bei 73 Fällen. Aktuell erkrankt an Covid-19 ist somit eine Person im Heidekreis.

Dienstag, 2. Juni

13.09 Uhr I Negativer statt positiver Befund: Die Gesamtzahl der im Heidekreis infizierten Personen sinkt von 74 auf 73 Fälle. Grund dafür ist, dass bei einer in der vergangenen Woche als erkrankt gemeldeten Person aus Soltau eine Nachtestung vorgenommen wurde, der heute einen negativen Befund nachgewiesen hat. Die Gesamtzahl der Genesenen hat sich dagegen auf 69 erhöht. Die Person kommt aus der Stadt Schneverdingen. Aktuell erkrankt an Covid-19 sind somit zwei Personen im Heidekreis.

11.05 Uhr I Bürgerbus startet doch: Der Bürgerbus Samtgemeinde Schwarmstedt e.V. wird den Fahrbetrieb wie geplant am 3. Juni wieder aufnehmen. Die Meldung zur Aussetzung des Fahrbetriebes ist durch einen Irrtum erfolgt, teilt der Verein mit.

Sonntag, 31. Mai

16 Uhr I Jetzt 74 Corona-Fälle: Der Heidekreis teilt mit, dass eine weitere Person in Walsrode positiv auf das Covid-19-Virus getestet worden ist. Die Zahl der insgesamt Infizierten steigt damit auf 74. Zwei Menschen starben. Die Zahl der Genesenen liegt unverändert bei 68, womit es im Heidekreis derzeit vier erkrankte Personen gibt.

Sonnabend, 30. Mai

19.05 Uhr I Unveränderte Infektionszahlen: Die aktuellen Corona-Zahlen aus dem Landkreis Heidekreis haben sich nicht verändert. Es sind keine weiteren laborbestätigten Fälle aufgetreten. Auch die Zahl der Genesenen mit 68 Personen hat sich nicht verändert. Damit gibt es im Heidekreis derzeit drei erkrankte Personen. Die Zahl der bisher insgesamt Infizierten liegt bei 73. Zwei Menschen starben.

13.35 Uhr I Bürgerbus pausiert weiter: Der Bürgerbusverein Samtgemeinde Schwarmstedt teilt mit, dass der Bürgerbus aufgrund der von der Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen (LNVG) erlassenen Aussetzung des Fahrbetriebes den Fahrbetrieb noch nicht wieder aufnehmen kann. Bislang war vorgesehen, ab Dienstag, 2. Juni, wieder zu fahren.

Freitag, 29. Mai

14.52 Uhr I Unveränderte Infektionszahlen: Die aktuellen Corona-Zahlen aus dem Landkreis Heidekreis haben sich nicht verändert. Es sind keine weiteren laborbestätigten Fälle aufgetreten. Auch die Zahl der Genesenen mit 68 Personen hat sich nicht verändert. Damit gibt es im Heidekreis derzeit drei erkrankte Personen. Die Zahl der bisher insgesamt Infizierten liegt bei 73. Zwei Menschen starben.

Mittwoch, 27. Mai

12.55 Uhr I Ein weiterer Fall in Soltau: Es gibt insgesamt 73 laborbestätigte Corona-Fälle im Landkreis. Ein weiterer Fall ist in der Stadt Soltau dazu gekommen. Die erkrankte Person und die engen Kontaktpersonen befinden sich in häuslicher Quarantäne. Damit sind aktuell vier Menschen im Heidekreis an Covid-19 erkrankt. Die Gesamtzahl der Corona-Genesenen liegt seit dem 22. Mai bei 67. Zwei Menschen starben.

Montag, 25. Mai

12.54 Uhr I Keine weiteren Infizierten: Der Landkreis Heidekreis meldet keine weiteren Corona-Fälle. Drei Personen sind damit aktuell noch erkrankt. Die Zahl der insgesamt mit dem Coronavirus infizierten Personen im Heidekreis liegt bei 72 Personen. 67 Patienten gelten seit dem 22. Mai als genesen, zwei Menschen starben.

Sonntag, 24. Mai

14.45 Uhr I Weiterhin keine Veränderungen: Es bleibt bei derzeit drei aktuell an Covid-19 Erkrankten im Heidekreis. 67 der insgesamt 72 bisher infizierten Personen gelten als genesen. Zwei Menschen starben im Heidekreis.

Sonnabend, 23. Mai

14 Uhr I Keine neuen Fälle: Der Heidekreis meldet keine weiteren Corona-Fälle. Drei Personen sind aktuell noch erkrankt. Die Zahl der insgesamt mit dem Coronavirus infizierten Personen im Heidekreis liegt damit weiterhin bei 72. 67 Patienten gelten als genesen, zwei Menschen starben.

Freitag, 22. Mai

13.15 Uhr I Zahl der Genesenen steigt: Der Landkreis meldet, dass eine weitere Person aus der Stadt Walsrode als genesen gilt. Damit steigt die Zahl der Genesenen auf 67 Personen im Heidekreis. Die Zahl der Erkrankten liegt bei derzeit drei Betroffenen. Es gibt keine weiteren laborbestätigten Corona-Fälle. Insgesamt haben sich bisher 72 Menschen im Heidekreis mit dem Corona-Erreger infiziert. Zwei Personen starben in Verbindung mit dem Virus.

Mittwoch, 20. Mai

12.45 Uhr I Weiterhin vier Erkrankte: Der Landkreis meldet, dass keine weiteren laborbestätigten Corona-Fälle aufgetreten sind. Auch die Gesamtzahl der genesenen Personen hat sich nicht verändert. Es gibt 66 Genesene im Heidekreis. Die Zahl der aktuell Erkrankten liegt bei vier Betroffenen. Insgesamt haben sich bisher 72 Menschen im Heidekreis mit dem Corona-Erreger infiziert. Zwei Personen starben in Verbindung mit dem Virus.

Dienstag, 19. Mai

12.35 Uhr I Zahl der nach einer Covid-19-Erkrankung Genesenen steigt auf 66: Eine weitere Person aus Munster gilt laut Mitteilung der Landkreisverwaltung wieder als gesund. Die Zahl der aktuell Erkrankten liegt damit bei vier Betroffenen. Insgesamt haben sich bisher 72 Menschen im Heidekreis mit dem Corona-Erreger infiziert. Zwei Menschen starben.

Montag, 18. Mai

14.45 Uhr I Zahl der Covid-19-Fälle erhöht sich auf 72: Der Landkreis meldet einen weiteren Corona-Infizierten, die Gesamtzahl erhöht sich damit auf 72. Der Fall ist in der Stadt Schneverdingen aufgetreten. Die erkrankte Person und die engen Kontaktpersonen befinden sich in häuslicher Quarantäne. Die Zahl der Corona-Genesenen liegt bei 65. Zwei Menschen starben bislang.

Sonntag, 18. Mai:

14.30 Uhr I Es bleibt bei 71 Covid-19-Fällen: Im Heidekreis gibt es keinen neuen Corona-Fall. Der Landkreis meldet keine Veränderung der Zahlen. Es bleibt bei insgesamt 71 infizierten Personen, davon sind 65 wieder genesen. Zwei Menschen sind an der Infektion mit Covid-19 gestorben.

Mittwoch, 13. Mai:

20 Uhr I Ferien-Programm abgesagt: Die Stadt Bad Fallingbostel sagt das Ferienprogramm in Rücksprache mit den Veranstaltern für dieses Jahr komplett ab.

13.50 Uhr I Es bleibt bei 71 Covid-19-Fällen: Im Heidekreis gibt es aktuell keinen neuen Corona-Fall. Die Landkreis-Verwaltung meldet keine Veränderung der Zahlen zu denen von Dienstag, 12. Mai, mit insgesamt bisher 71 infizierten Personen. Da eine weitere Person aus Schwarmstedt seit gestern als wieder gesund gilt, steigt die Zahl der Corona-Genesenen auf aktuell 65.

Montag, 11. Mai:

12.30 Uhr I Weiterhin 71 Infizierte mit Covid-19: Der Landkreis meldet keinen weiteren Corona-Infizierten, die Gesamtzahl bleibt damit bei 71 Personen. Eine weitere Person gilt als genesen. Sie kommt aus der Stadt Schneverdingen. Die Genesenen-Zahl erhöht sich damit auf 64. Demnach sind nach offiziellen Angaben fünf Menschen im Heidekreis an dem Virus erkrankt, zwei Personen sind verstorben.

8.30 Uhr I Keine Kur-Konzerte in Bad Fallingbostel: “Für die Kurkonzerte in Bad Fallingbostel tragen wir eine große Verantwortung für unsere Künstler und Besucher. Vor diesem Hintergrund haben wir uns zum Schutze aller Beteiligten entschlossen, in diesem Jahr keine Kurkonzerte durchzuführen”, so der Kulturverein TriBuehne .

Freitag, 8. Mai

17.03 Uhr I Weiterhin 71 Infizierte mit Covid-19: Der Landkreis gab am heutigen Freitag, 8. Mai, keine neuen Zahlen über die aktuelle Verbreitung des Corona-Virus im Heidekreis bekannt. Nach Stand der letzten Informationen liegt die Zahl der Infizierten bei insgesamt 71 Personen. 63 Personen gelten als genesen.

Donnerstag, 7. Mai

13.14 Uhr I Weiterhin 71 Infizierte mit Covid-19: Heute wurde kein weiterer infizierter Fall festgestellt. Es bleibt also bei 71 Infizierten. Eine Person aus Wietzendorf ist genesen. Somit sind 63 Personen genesen. Aktuell sind damit sechs Menschen im Heidekreis an dem Virus erkrankt, zwei Infizierte starben bislang.

Mittwoch, 6. Mai

13.33 Uhr I 71 Infizierte mit Covid-19: Der Landkreis meldet einen weiteren Corona-Infizierten, die Gesamtzahl erhöht sich damit auf 71. Ein weiterer Fall ist in der Stadt Munster aufgetreten. Die erkrankte Person und die engen Kontaktpersonen befinden sich in häuslicher Quarantäne. Keine weiteren Personen gelten als genesen. Die Gesamtzahl der Corona-Genesenen liegt damit also unverändert bei 62. Aktuell sind insgesamt sieben Menschen im Heidekreis an dem Virus erkrankt, zwei Infizierte starben bislang.

Dienstag, 5. Mai

15.00 Uhr I 70 Infizierte mit Covid-19: Der Landkreis meldet zwei weitere Genesene. Damit liegt die Zahl bei 62. Eine Person ist in der Stadt Soltau und eine in der Stadt Schneverdingen wohnhaft. Die Zahl der aktuell Erkrankten reduziert sich auf sechs. Die Zahl der insgesamt mit dem Virus infizierten Personen im Heidekreis liegt unverändert bei 70. Zwei Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 sind verzeichnet.

Montag, 4. Mai

16.50 Uhr I Zweiter Corona-Toter im Heidekreis: Am 5. April verstarb ein Patient aus dem Heidekreis offensichtlich an den Folgen einer Covid-19-Erkrankung. Nun meldete der Landkreis einen weiteren verstorbenen Patienten. Laut Landkreis kam der an Covid-19 Erkrankte aus dem Nordkreis. Weitere Details gibt der Landkreis aus Datenschutzgründen auch auf Nachfrage nicht bekannt. Neben dem zweiten Verstorbenen meldet der Landkreis einen weiteren Infizierten. Damit erhöht sich die Zahl auf insgesamt 70. Es gibt keine weiteren Genesenen und weiterhin acht aktuell erkrankte Personen.

Donnerstag, 30. April

9.19 Uhr I Pflanzenbörse abgesagt: Die traditionell am ersten Maiwochenende stattfindende Pflanzenbörse des Kleingärtnervereins Gartenfreund Walsrode findet nicht statt.

Mittwoch, 29. April

15.00 Uhr I 69 Infizierte mit Covid-19:Der Landkreis meldet zwei weitere laborbestätigte Corona-Fälle im Landkreis. Sie sind in der Stadt Munster und in der Gemeinde Wietzendorf aufgetreten. Die erkrankten Personen und die engen Kontaktpersonen befinden sich in häuslicher Quarantäne. Die Zahl der insgesamt mit dem Coronavirus infizierten Personen im Heidekreis ist damit auf 69 gestiegen. Zwei weitere Personen aus Schneverdingen gelten als genesen. Damit erhöht sich die Gesamtzahl der Corona-Genesenen auf 60.

14.12 Uhr | Altkleider derzeit nicht abgeben: Im Frühjahr werden traditionell die Kleiderschränke ausgemistet. In der amtlich verordneten “Corona-Auszeit” schaffen nun zusätzlich besonders viele Bürger für Ordnung in den eigenen vier Wänden. Dadurch ist das Aufkommen an Kleiderspenden sehr stark angestiegen und das Deutsche Rote Kreuz in Walsrode hat aktuell keine Möglichkeiten, die Altkleiderspende zu verwerten. Alle Spendewilligen sind daher aufgefordert, ihre Altkleiderspende für die nächsten drei bis vier Monate zuhause trocken, staubfrei und gut verpackt in Tüten einzulagern. Das DRK weist darauf hin, dass Auflagen jeder Art, Schaumstoffe, Kissen oder synthetische Bettwaren nicht in die Alttextilbehälter gehören, sondern als Sperrmüll auf den Deponien entsorgt werden müssen.

7.53 Uhr | Düshorner Flohmarkt erst 2020: Der am 29. August geplante 45. Düshorner Flohmarkt wird aufgrund der Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie auf den 28. August 2021 verschoben.

Dienstag, 28. April

15.21 Uhr | Messe Work & Life findet nicht statt: Die für September 2020 geplante Work & Life Messe für Wirtschaft, Ausbildung und Beruf des Heidekreises findet in diesem Jahr nicht statt. Nach langem Ringen haben sich die Verwaltungsleitung zusammen mit dem Messeteam der Fachgruppe Kreisentwicklung und Wirtschaft des Heidekreises für eine Absage entschieden.

15.13 Uhr | Terminänderung Schutzgebietsausweisung: Aufgrund der derzeitigen Lage werden die zwei für Anfang Juni angekündigten Sitzungstermine des Ausschusses für Bau, Natur, Umwelt und Landwirtschaft des Heidekreises an einem Tag durchgeführt und auf den 16. Juni verlegt. Weitere Informationen zur Sitzung werden in einer öffentlichen Bekanntmachung mitgeteilt.

14.54 Uhr | 67 Infizierte mit Covid-19: Der Landkreis meldet einen weiteren Corona-Infizierten, die Gesamtzahl erhöht sich damit auf 67. Ein weiterer Fall ist in der Stadt Walsrode aufgetreten. Die erkrankte Person und die engen Kontaktpersonen befinden sich in häuslicher Quarantäne. Eine weitere Person gilt als genesen und ist in der Stadt Munster wohnhaft. Die Gesamtzahl der Corona-Genesenen steigt damit auf 58.

Montag, 27. April

14.10 Uhr | Zahl der Genesenen steigt: Seit dem 24. April liegt die Gesamtzahl der erkrankten Personen im Landkreis bei 66 Personen. Es ist bis heute kein weiterer Fall aufgetreten. Vier weitere Personen gelten zu diesem Zeitpunkt als genesen. Zwei von ihnen sind in der Stadt Schneverdingen und jeweils eine in der Stadt Walsrode und in der Stadt Bad Fallingbostel wohnhaft. Damit steigt die Gesamtzahl der Corona-Genesenen auf insgesamt 57. Aktuell erkrankt sind acht Menschen, eine Person ist verstorben.

11.45 Uhr | Benzer Pfingstfest abgesagt: Das diesjährige Benzer Pfingstfest, das am 31. Mai geplant war, fällt aus.

Sonntag, 26. April

10.41 Uhr | Stadtkirche unter Auflagen geöffnet: Seit Karfreitag ist die Walsroder Stadtkirche jeden Tag zwischen 15 und 17 Uhr zum stillen Gebet wieder geöffnet; an Feiertagen zusätzlich auch zur Gottesdienstzeit zwischen 10 und 12 Uhr. Aber es gibt Auflagen: Immer nur eine Person darf sich im Gotteshaus aufhalten.

Sonnabend, 25. April

20.25 Uhr | SoVD öffnet Beratungszentrum wieder: Der Sozialverband Deutschland (SoVD) im Heidekreis öffnet ab Montag wieder sein Beratungszentrum in den Räumen der Kreissparkasse in Bad Fallingbostel und steht damit persönlich zu Fragen rund um die Themen Rente, Pflege, Behinderung, Gesundheit, Hartz IV und Patientenverfügung/Vorsorgevollmacht zur Verfügung - allerdings nach Absprache und unter strengen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen.

8.30 Uhr | Mehrheit der Vereine für Saisonabbruch: Niedersachsens Fußballvereine haben sich mehrheitlich für einen Abbruch der derzeit wegen der Corona-Pandemie unterbrochenen Spielzeit 2019/20 ausgesprochen. Dies ergab eine Umfrage, die von Sonnabend, 18. April, bis Mittwoch, 22. April, in allen 33 Kreisen des Niedersächsischen Fußballverbands (NFV) vorgenommen wurde.

Freitag, 24. April

15.11 Uhr | Keine Schützenfeste: Während bereits zu Beginn der Corona-Krise in den Vereinen viel gemutmaßt worden war, gab es vergangene Woche Klarheit: “Der Niedersächsische Sportschützenverband hat beschlossen, dass sämtliche Aktivitäten auf allen Sportstätten bis 31. August gestoppt werden, gleiches gilt für Versammlungen und Großveranstaltungen”, fasst Thomas Kramer, KSV-Vorsitzender im Heidekreis, zusammen. Damit fallen das Kreisschützenfest, das Landesjugendzeltlager und der Landesschützentag weg. Auch die Vereine würden ihre Schützenfeste vermutlich gänzlich absagen, so Kramer.

10.36 Uhr | 66 Infizierte mit Covid-19: Insgesamt sind es nun 66 Corona-Fälle im Heidekreis. Ein weiterer Fall ist in der Stadt Schneverdingen aufgetreten. Die erkrankte Person und die engen Kontaktpersonen befinden sich in häuslicher Quarantäne.

10.18 Uhr | Verwaltung weitet Öffnung aus: Ab Mittwoch, 29. April, weitet die Verwaltung der Samtgemeinde Rethem, Bösselweg 4, ihr Angebot für Bürger wieder aus. Dann können für alle Anliegen, für die ein persönliches Erscheinen erforderlich ist, Termine vereinbart werden. Dafür wird um Kontaktaufnahme mit dem Bürgerservice unter (05165) 9898-31 oder -32 gebeten.

Donnerstag, 23. April

15.15 Uhr | 65 Infizierte mit Covid-19: Aktuell gibt es insgesamt 65 laborbestätigte Corona-Fälle im Landkreis. Ein weiterer Fall ist in der Stadt Soltau aufgetreten. Drei weitere Personen gelten als genesen. Zwei sind in der Stadt Schneverdingen und eine in der Samtgemeinde Schwarmstedt wohnhaft. Damit erhöht sich die Gesamtzahl der Corona-Genesenen auf 52.

14.09 Uhr | Fahrten nach Regelfahrplan: Aufgrund der schrittweisen Wiederaufnahme des Schulbetriebs in Niedersachsen fahren ab 27. April alle Buslinien im Heidekreis an Schultagen wieder nach dem regulären Fahrplan. Die Schülerbeförderung ist somit gesichert. Weiterhin ist der Ticketverkauf im Bus nicht möglich. Außerdem bleibt auch bis auf Weiteres die vordere Tür der Busse verschlossen, um das Infektionsrisiko für Mitarbeiter und Dritte zu minimieren. Fahrgäste werden gebeten, möglichst Abstand zu anderen Fahrgästen zu halten. Die Verkehrsgemeinschaft Heidekreis weist zusätzlich auf die Maskenpflicht im ÖPNV hin, die ab 27. April gilt. Für Fahrplanauskünfte ist die Geschäftsstelle der Verkehrsgemeinschaft Heidekreis Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr und Freitag von 8 bis 13 Uhr unter (05191) 984836 zu erreichen. Alle Fahrpläne sind unter www.verkehrsgemeinschaft-heidekreis.de zu finden.

Mittwoch, 22. April

13.45 Uhr | 64 Infizierte mit Covid-19: Die Gesamtzahl der an Covid-19 erkrankten Personen im Landkreis liegt nun bei 64. Ein erster Fall ist in der Stadt Bad Fallingbostel aufgetreten. Die erkrankte Person und die engen Kontaktpersonen befinden sich in häuslicher Quarantäne. Eine weitere Person gilt als genesen und ist in der Stadt Munster wohnhaft. Damit steigt sich die Gesamtzahl der Corona-Genesenen auf 49.

11.15 Uhr | Maskenpflicht ab Montag: Die Maskenpflicht wird ab kommendem Montag, 27. April, auch in Niedersachsen als bindend für alle Bürgerinnen und Bürger im Bereich der Nutzung des ÖPNV und im Einzelhandel festgelegt.

11.12 Uhr | Stadt sagt Veranstaltungen ab: Die Stadt Walsrode hat sich dazu entschlossen, unabhängig von der Anzahl der teilnehmenden Personen, alle kommunalen Veranstaltungen, welche von der Stadt organisiert oder mitveranstaltet werden, zunächst bis zum 31. August ersatzlos abzusagen. Dies betrifft unter anderem den Walsroder Frühjahrsmarkt, das traditionelle Bürgerschießen sowie die Feierstunde am Lönsgrab.

9.52 Uhr | Zahlungen für Kindertagespflege: Der Kreisausschuss des Heidekreises hat beschlossen, dass der Landkreis Kindertagespflegepersonen die Zuwendungen, die sie im Rahmen einer regulären Betreuung erhalten würden, auch für die Zeit der Betreuungsuntersagung vollumfänglich weiter zahlt. Dabei werden den Kindertagespflegepersonen die ihnen zustehende bis zu sechs Wochen betreuungsfreie Zeit nicht angerechnet. Außerdem werden die Elternbeiträge für die Betreuungen in Kindertagespflege seit April 2020 nicht erhoben.

Dienstag, 21. April

15.33 Uhr | 63 Infizierte mit Covid-19: Der Landkreis meldet einen weiteren Corona-Infizierten aus Munster. Die erkrankte Person und die engen Kontaktpersonen befinden sich in häuslicher Quarantäne. Die Gesamtzahl der erkrankten Personen im Heidekreis ist somit auf 63 gestiegen. Zwölf weitere Personen gelten zum aktuellen Zeitpunkt als genesen. Elf sind in der Stadt Schneverdingen und eine in der Gemeinde Bispingen wohnhaft. Damit erhöht sich die Gesamtzahl der Corona-Genesenen auf 48.

14.30 Uhr | Landeszeltlager fällt aus: Aufgrund der aktuellen Corona-Krise und der zahlreichen Sicherheitsvorkehrungen muss der Niedersächsische Sportschützenverband das 50. Landeszeltlager absagen. Ursprünglich geplant war das Lager für den Beginn der kommenden Sommerferien im Juli in Bad Fallingbostel. Einen alternativen Ausweichtermin soll es nicht geben.

12.45 Uhr | Gierseilfähre fährt nicht: Die Fährtermine der Gierseilfähre in Eickeloh wurden zunächst ausnahmslos abgesagt. Sollte sich die Situation entspannen und wieder Fährfahrten möglich werden, wird darüber rechtzeitig informiert.

9.50 Uhr | Dienstleistungsbüro bleibt zu: Das Dienstleistungsbüro des Heidekreises in Bad Fallingbostel bleibt weiterhin an den Sonnabenden bis einschließlich 2. Mai geschlossen. Für Besucher stehen die Beschäftigten von montags bis mittwochs in der Zeit von 8 bis 16 Uhr, donnerstags von 8 bis 18 Uhr und freitags von 8 bis 12 Uhr für dringende und unaufschiebbare Angelegenheiten zur Verfügung. Der Einlass ist nur bis 30 Minuten vor dem Ende der Öffnungszeiten möglich.

Montag, 20. April

14.49 Uhr | Keine weiteren Infizierten: Der Landkreis meldet keine weiteren Corona-Infizierten. Es bleibt bei 62 Personen, die an Covid-19 erkrankt sind, und einem Todesfall. Seit dem 20. April gelten insgesamt 36 Personen als genesen.

Sonntag, 19. April

12.44 Uhr | Maibaumaufrichten fällt aus: Aufgrund der Corona-Krise findet auch das beliebte Maibaumaufrichten in Düshorn am 30. April nicht statt. Der Verein Düshorner Dorfmuseum wird über die folgenden Veranstaltungen rechtzeitig informieren.

11 Uhr | Schützen sagen Veranstaltungen ab: Der Schützenverein Krelingen teilt mit, dass das Übungsschießen für Erwachsene und Kinder, das Königsschießen und Schützenfest sowie auch alle terminierten Veranstaltungen der Seniorengruppe Krelingen aufgrund der Corona-Pandemie bis auf Weiteres abgesagt werden. Neue Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Sonnabend, 18. April

16.15 Uhr | 62 Infizierte mit Covid-19: Es gibt nun insgesamt 62 laborbestätigte Corona-Fälle im Landkreis. Ein weiterer Fall ist in der Stadt Schneverdingen aufgetreten. Die erkrankte Person und die engen Kontaktpersonen befinden sich in häuslicher Quarantäne.

12.50 Uhr | Grüngutsammelstelle wieder geöffnet: Die Gemeinde Häuslingen gibt bekannt, dass die Grüngutsammelstelle ab dem 25. April von 10 bis 12 Uhr wieder geöffnet ist. Es gelten besondere Hygienevorschriften aufgrund der Corona-Pandemie.

10.10 Uhr | Bürgerbus pausiert weiter: Die Bürgerbusvereine Walsrode, Schwarmstedt und Bad Fallingbostel geben bekannt, dass das Angebot weiterhin pausiert, da Abstands- und Hygieneregelungen nicht garantiert werden können. Sobald der Fahrplan wieder aufgenommen wird, werden die Vereine ihre Fahrgäste informieren.

10 Uhr | Keine Gesprächskreise der Guttempler: Die Guttempler Gemeinschaft Schwarmstedt informiert: Aufgrund der nach wie vor bestehenden Allgemeinverfügungen der Landesregierung wegen der Corona Pandemie finden bis auf Weiteres keine Gesprächskreise und Erstkontaktgespräche im Gemeindehaus Schwarmstedt statt. Info per Telefon:(05071) 913620 oder (05074) 1205. www.guttempler-schwarmstedt.de.

Freitag, 17. April

15.02 Uhr | 61 Infizierte mit Covid-19: Seit dem 17. April 2020 gibt es zwei weitere laborbestätigte Corona-Fälle im Landkreis. Sie sind in der Stadt Schneverdingen aufgetreten. Die erkrankten Personen und die engen Kontaktpersonen befinden sich in häuslicher Quarantäne. Die Zahl der insgesamt an Covid-19 erkrankten Personen im Heidekreis ist damit auf 61 gestiegen.

18.15 Uhr | Frühjahrsputz entfällt: Der für den 25. April geplante “Frühjahrsputz” im Strandbad Düshorn muss ausfallen. Ein neuer Termin wird angesetzt, sobald der Beginn der Badesaison absehbar ist.

Donnerstag, 16. April

16.00 Uhr | Kein Spargelmarkt in Rethem: Aufgrund der Corona-Pandemie findet der Frühjahrs- und Spargelmarkt am 10. Mai in Rethem in diesem Jahr nicht statt.

15.50 Uhr | Volksradfahren findet nicht statt: Um einen Beitrag zur Bekämpfung und Eindämmung der Corona-Pandemie zu leisten, haben sich die Veranstalter des Volksradfahrens über den Truppenübungsplatz Bergen -die Truppenübungsplatzkommandantur Bergen und das Bundeswehrdienstleistungszentrum Bergen- dazu entschlossen, die Veranstaltung in diesem Jahr abzusagen.

15.10 Uhr | Kontaktbeschränkungen verlängert: Auf Anweisung der Bundesregierung sowie der Länder vom 15. April 2020 mit der die Kontaktbeschränkungen als Vorsichtsmaßnahme zur Eindämmung des Coronavirus bis 3. Mai 2020 verlängert wurden, bleibt das Heide Park Resort weiterhin geschlossen. Wann das Heide Park Resort seine Tore wieder öffnen wird, entscheidet sich nach Anordnung der Behörden.

14.59 Uhr | 59 Infizierte mit Covid-19: Mittlerweile gibt es insgesamt 59 laborbestätigte Corona-Fälle im Landkreis. Zwei weitere Fälle sind in der Stadt Schneverdingen aufgetreten. Die erkrankten Personen und die engen Kontaktpersonen befinden sich in häuslicher Quarantäne.

Mittwoch, 15. April

14.10 Uhr | 57 Infizierte mit Covid-19: Der Heidekreis teilt mit: Seit heute gibt es insgesamt 57 laborbestätigte Corona-Fälle im Landkreis. Ein weiterer Fall ist in der Samtgemeinde Schwarmstedt dazugekommen. Die erkrankte Person und die engen Kontaktpersonen befinden sich in häuslicher Quarantäne.

Dienstag, 14. April

15.06 Uhr | 56 Infizierte mit Covid-19: Seit heute gibt es insgesamt 56 laborbestätigte Corona-Fälle im Landkreis. Damit sind über die Osterfeiertage vier Fälle dazu gekommen. Drei sind in der Stadt Schneverdingen und einer in der Stadt Munster aufgetreten. Die erkrankten Personen und die engen Kontaktpersonen befinden sich in häuslicher Quarantäne. Vier weitere Personen gelten als genesen. Drei sind in der Stadt Walsrode und eine in der Samtgemeinde Schwarmstedt wohnhaft. Damit erhöht sich die Gesamtzahl der Corona-Genesenen auf 28.

9.50 Uhr | Sperrgutbörse geschlossen: Aufgrund der aktuellen Situation bleibt auch die Sperrgutbörse Altenboitzen derzeit geschlossen. Der turnusmäßige Abholtag am kommenden Sonnabend entfällt somit.

Donnerstag, 9. April

13.00 Uhr | 52 Infizierte mit Covid-19: Der Landkreis meldet vier weitere Corona-Infizierte. Sie sind in der Stadt Schneverdingen dazu gekommen. Die Gesamtzahl der an Covid-19 erkrankten Personen erhöht sich damit auf 52 Personen.

Mittwoch, 8. April

16.08 Uhr | Offene Kirchen an Karfreitag: Einige Kirchen des Walsroder Kirchenkreises werden Karfreitag geöffnet sein. In Ahlden, Bomlitz, Dorfmark, Düshorn, Eickeloh und Walsrode öffnen die Kirchen in der Zeit zwischen 10 und 12 Uhr sowie zwischen 15 und 17 Uhr. In Gilten kann die Kirche von 16 bis 18 Uhr betreten werden, in Rethem von 15 bis 17 Uhr und in Stellichte von 14 bis 16 Uhr.

15.30 Uhr | 48 Infizierte mit Covid-19: Der Landkreis meldet vier weitere Corona-Infizierte. Drei kommen aus der Stadt Schneverdingen und ein weiterer Fall ist in der Samtgemeinde Rethem aufgetreten. Zwölf weitere Personen gelten als genesen: Sechs sind davon in der Stadt Schneverdingen, drei in der Gemeinde Bispingen und jeweils eine Person in der Stadt Walsrode, der Samtgemeinde Rethem und der Samtgemeinde Schwarmstedt wohnhaft. Damit erhöht sich die Gesamtzahl der Corona-Genesenen auf 24. Insgesamt gibt es insgesamt 48 Infizierte. 24 Personen davon gelten derzeit als an Covid-19 erkrankt. Ein Infizierter ist gestorben.

Dienstag, 7. April

15.00 Uhr | Keine weiteren Infizierten: Der Landkreis Heidekreis meldet keine neuen Infizierten.

Montag, 6. April

16.42 Uhr | Keine Osterfeuer oder andere Veranstaltungen: Der Landkreis Heidekreis teilt mit: Aufgrund der Corona-Pandemie sind zurzeit Veranstaltungen und Versammlungen untersagt. Auch traditionelle Oster- und Brauchtumsfeuer dürfen zurzeit nicht stattfinden. Darauf hat die Landesregierung in der vergangenen Woche durch einen Erlass hingewiesen. Ein neuer Termin für das Abbrennen muss mit den zuständigen Städten, Samtgemeinden und Gemeinden abgestimmt werden, die nach Aufhebung der Corona-Beschränkungen im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten darüber entscheiden. Auch private Osterfeuer sind weiter nicht zulässig.

14.38 Uhr | Covid-19-Patient verstirbt: Am 5. April 2020 ist im Heidekreis-Klinikum ein Patient aus dem Heidekreis offensichtlich an den Folgen einer Covid-19-Erkrankung verstorben. Die Person befand sich seit dem 26. März 2020 in stationärer Behandlung. Zum 5. April 2020 ist die Gesamtzahl der Covid-19 erkrankten Personen im Landkreis über das Wochenende auf 44 gestiegen. Fünf Fälle sind in der Stadt Walsrode, zwei in der Samtgemeinde Rethem und einer in der Samtgemeinde Schwarmstedt aufgetreten.

Sonntag, 5. April

15.00 Uhr | DLRG-Flohmarkt verschoben: Der dritte DLRG-Flohmarkt “Rund ums Kind” in Bad Fallingbostel wird verschoben. Ursprünglich sollte er am Sonntag, 19. April, rund um das DLRG-Ausbildungs- und Rettungszentrum (AuRZ) in Bad Fallingbostel von der DLRG-Ortsgruppe Fallingbostel ausgerichtet werden. Ein Ausweichtermin wird für Herbst 2020 angestrebt.

11.00 Uhr | Blutspende fällt aus: Der geplante Blutspendetermin des DRK Hodenhagen am Montag, 20. April, fällt wegen der aktuellen Lage aus. Ebenso muss auch der nächste Klönschnack-Nachmittag, der am 28. April stattfinden sollte, abgesagt werden.

10 Uhr | Wettbewerb gestartet: Kreativ auch in der Corona-Krise: Unter dem Motto “Wunderbare neue Welt” hat die Schwarmstedter Kunstschule Pinx einen Wettbewerb gestartet. Bilder, Fotos, Skulpturen, Hörspiele, Interviews, Filme, Spiele und Installationen können abgegeben werden - in der Mühlenstraße 1 oder per E-Mail an info@kunstschule-pinx.de.

Sonnabend, 4. April

18.30 Uhr | 41 Infizierte mit Covid-19: Mittlerweile gibt es insgesamt 41 laborbestätigte Corona-Fälle im Landkreis. Drei weitere Fälle sind in der Stadt Walsrode aufgetreten, zudem gibt es die ersten beiden Infizierten in der Samtgemeinde Rethem.

17 Uhr | Besuche im engsten Kreis zulässig: Das Niedersächsische Sozialministerium weist auf eine neue Verordnung über die Beschränkung sozialer Kontakte zur Eindämmung der Corona-Pandemie hin, die Freitag veröffentlicht wurde. Sie enthält die Neuregelung, dass Bau- und Gartenmärkte jetzt doch geöffnet werden dürfen. In einem Punkt “schieße” sie aber über das Ziel hinaus und müsse neu geregelt werden: So ist zu lesen, dass fortan auch Besuche zwischen engsten Familienangehörigen (Eltern und Kindern) nur in sehr wenigen Konstellationen erlaubt seien. Das gelte, so der Verordnungstext, ebenso für das gegenseitige Besuchen engster Freunde. Das Sozialministerium stellt klar: “Besuche im engsten Familienkreis und unter Lebenspartnerinnen und Lebenspartnern sowie mit wenigen engen Freunden oder sehr guten Bekannten sind zulässig.” Verstöße gegen die zu ändernde Regelung würden nicht geahndet.

9.45 Uhr | Weder Maibaum noch Kranzbinden: Der Heimatverein Lindwedel teilt mit, dass die Feier am 1. Mai mit Aufstellen des Maibaums ausfällt. Auch das Kranzbinden findet nicht statt.

Freitag, 3. April

14.13 Uhr | 36 Infizierte mit Covid-19: Es gibt insgesamt 36 laborbestätigte Corona-Fälle im Landkreis. Zwei weitere Fälle sind in der Stadt Schneverdingen und ein weiterer Fall ist in der Gemeinde Bispingen dazu gekommen. Die erkrankten Personen und die engen Kontaktpersonen befinden sich in häuslicher Quarantäne. Es bleibt bei zwölf genesenen Personen.

Donnerstag, 2. April

15.21 Uhr | 33 Infizierte mit Covid-19: Zum 2. April 2020 ist die Gesamtzahl der Covid-19 erkrankten Personen im Landkreis auf 33 gestiegen. Jeweils ein weiterer Fall ist in der Stadt Schneverdingen, in der Stadt Walsrode und in der Samtgemeinde Schwarmstedt aufgetreten. Die erkrankten Personen und die engen Kontaktpersonen befinden sich in häuslicher Quarantäne. Zwei weitere Personen gelten als genesen. Sie sind in der Gemeinde Bispingen wohnhaft. Damit erhöht sich die Zahl der genesenen Personen auf zwölf.

12.10 Uhr | Neues Angebot “Ehrenbox”: Die “Ehrenbox” enthält eine Notration, bestehend aus Essen (genug für 6 bis 7 Mahlzeiten), Klopapier, Seife und einer persönlichen Nachricht. Ein Teil vom Team sitzt in Hamburg, aber die gesamte Logistik wird durch einen Werkzeug-Onlinehändler in Schwarmstedt organisiert. Alles passiert auf Selbstkostenbasis. Wer Hilfe braucht, findet die Aktion unter www.ehrenbox.de.

Mittwoch, 1. April

16.48 Uhr | Unterstützung für Risikogruppen: Jugendliche der Kirchengemeinde Rethem unterstützen während der Zeit der Corona-Krise Menschen aus der Risikogruppe im Gemeindegebiet. Wer nicht selbst einkaufen gehen kann, aber notwendige Lebensmittel benötigt, kann am Dienstag oder Donnerstag von 10 bis 11 Uhr unter der Nummer 05165/913001 (Pastor Wollek) Einkaufszettel, Adresse und Kontaktdaten durchgeben.

15:17 Uhr | 30 Infizierte mit Covid-19: Es gibt nun insgesamt 30 laborbestätigte Corona-Fälle im Landkreis. Jeweils ein weiterer Fall ist in der Stadt Walsrode und in der Samtgemeinde Schwarmstedt aufgetreten. Die eine erkrankte Person befindet sich derzeit im Heidekreis-Klinikum, die andere erkrankte Person in häuslicher Quarantäne. Die engen Kontaktpersonen der beiden Infizierten sind ebenfalls in häuslicher Quarantäne. Bereits zehn Personen, die an Covid-19 erkrankt waren, sind mittlerweile wieder genesen (Stand: 30. März).

11.54 Uhr | Versorgungslücken auffangen: Wer Stoffe hat, aus denen Masken und Schutzkleidung genäht werden können, aber keine Zeit oder nicht die Möglichkeit hat, diese zu nähen, kann sich bei Lucie Luitjens melden: 0157/88051850. Dort können sich auch Personen melden, die keine Stoffe haben, dafür aber die Möglichkeit zu nähen. Luitjens versucht, beide Personenkreise zusammenzubringen. Ziel ist es, Versorgungslücken bei beispielsweise Praxen aufzufangen.

Dienstag, 31. März

15.00 Uhr | Angebote in Krisenzeiten: Die Facebookseite “Wir für Schwarmstedt” und die Internetseite www.wir-fuer-schwarmstedt.de sind wieder aktiv. Ziel ist es, auch in Krisenzeiten Angebote von örtlichem Handel, Handwerk und Gewerbe auf möglichst leichtem Wege einer möglichst großen Gruppe zur Verfügung zu stellen.

14.45 Uhr | 28 Infizierte mit Covid-19: Drei weitere Corona-Fälle im Landkreis: Zwei sind in Schneverdingen und einer ist in Walsrode aufgetreten. Die erkrankten Personen und die engen Kontaktpersonen befinden sich in häuslicher Quarantäne. Die Zahl der insgesamt an COVID-19 erkrankten Personen im Heidekreis ist damit auf 28 gestiegen.

12.00 Uhr | Landkreis verteilt Schutzausrüstung: Zentrale Beschaffung von Schutzausrüstung durch den Heidekreis: Am Freitag, 3. April, beginnt der Heidekreis mit der zentralen Verteilung von medizinischer Schutzausrüstung für die Pflegeeinrichtungen, den Rettungsdienst, die Kliniken und für die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte im Landkreis. Grund sind die Engpässe in der Beschaffung. Dazu wurden alle Arztpraxen, Pflegeeinrichtungen, Rettungsdienste und Kliniken im Landkreis angeschrieben. Die Städte und Gemeinden sowie Samtgemeinden unterstützen den Landkreis bei der Verteilung des benötigten Materials vor Ort. Die Erstauslieferung startet am kommenden Freitag. Die Folgelieferungen werden danach wöchentlich durchgeführt. Wer von dem Empfängerkreis kein entsprechendes Schreiben erhalten hat, kann sich gerne an den Heidekreis per E-Mail an info@heidekreis.de wenden.

Montag, 30. März

15.55 Uhr | Zehn Personen genesen: Im Landkreis gibt es bisher 25 laborbestätigte Corona-Fälle (Stand: 29. März, 16.30 Uhr), davon sind zehn Personen mittlerweile wieder genesen (Stand: 30. März). Die positiv getesteten Personen kommen aus nachfolgenden Gebieten (die Zahl in Klammern weist die Anzahl der genesenen Personen aus): Vier aus Soltau (3), neun aus Schneverdingen (2), drei aus der Samtgemeinde Schwarmstedt (2), acht aus Bispingen (3), eine Person aus Bomlitz.

Sonntag, 29. März

16.37 Uhr | 25 Infizierte mit Covid-19: Jetzt insgesamt 25 laborbestätigte Corona-Fälle im Landkreis: Damit sind seit Freitag, 27. März, vier Fälle dazu gekommen. Zwei sind in Schneverdingen, einer in Soltau und einer in Schwarmstedt aufgetreten. Drei der erkrankten Personen befinden sich in häuslicher Quarantäne. Eine erkrankte Person ist derzeit im Heidekreis-Klinikum und wird stationär beatmet. Die engen Kontaktpersonen der vier Infizierten befinden sich ebenfalls in häuslicher Quarantäne.

10 Uhr | Keine Blutspende: Die Blutspende in Rethem am Freitag, 17. April, fällt aus.

Freitag, 27. März

15.37 Uhr | Antrag auf Soforthilfe elektronisch: Bei der Beantragung der “Niedersachsen-Soforthilfe Corona” bei der NBank sind die Telefone weiterhin überlastet. Nun bietet die NBank für kleine gewerbliche Unternehmen, Soloselbstständige oder Angehörige der freien Berufe, die in Folge der Covid-19-Pandemie in eine existenzbedrohliche Wirtschaftslage und/oder in Liquiditätsengpässe geraten sind, die Beantragung für die Soforthilfe auch elektronisch an. Betroffene können den Antrag “De-minimis-Soforthilfe” herunterladen und auf dem PC speichern. Nach dem Ausfüllen können Hilfesuchende das Formular und den geeigneten Nachweis der Unternehmung an die E-Mail-Adresse antrag@soforthilfe.nbank.de schicken. Dort erfolgt dann die Weiterbearbeitung.

15.09 Uhr | 21 Infizierte mit Covid-19: Jetzt insgesamt 21 Corona-Fälle im Heidekreis: Die Zahl der insgesamt an COVID-19 erkrankten Personen im Heidekreis ist auf 21 gestiegen. Es sind seit dem 26. März sechs laborbestätigte Fälle dazu gekommen. Vier Fälle sind in Bispingen, einer in Bomlitz und einer in Schwarmstedt aufgetreten. Die Infizierten und die engen Kontaktpersonen sind in häuslicher Quarantäne. Bei dem gestern mitgeteilten Fall aus Bomlitz handelt es sich um einen Reiserückkehrer aus der Schweiz, der allerdings seinen Wohnsitz in Soltau hat. Die erkrankte Person und die engen Kontaktpersonen befinden sich ebenfalls in häuslicher Quarantäne.

14.45 Uhr | Erkrankter wird beatmet: Der Gesundheitszustand eines 69-jährigen Covid-19-Patienten aus dem Heidekreis, der in stationärer Behandlung ist, hat sich verschlechtert. Der Mann aus Soltau liegt mittlerweile beatmet auf der Intensivstation im Walsroder Heidekreis-Klinikum.

11.38 Uhr | Bücherei bietet Onleihe an: Die Stadtbücherei Bad Fallingbostel bietet ab sofort für die Dauer der Schließung den Bürgerinnen und Bürgern die kostenlose und unkomplizierte Nutzung der Onleihe “NBib24” an. Alle Interessierte können so auf das digitale Angebot der Stadtbücherei zugreifen und verschiedene Medien ausleihen. Diese können per Download von Büchereinutzern mit gültigem Büchereiausweis genutzt werden. Die Anmeldung kann telefonisch unter (05162) 1358 oder per E-Mail an stadtbuecherei@badfallingbostel.de getätigt werden. Nach der Anmeldung erhält man seine Zugangsdaten für die Onlinenutzung. Wer nach unserer Zwangsschließung weiter unsere Angebote nutzen möchte, kann sich dann persönlich, gegen die entsprechende Gebühr, einen Ausweis ausstellen lassen. Das Angebot gilt ab sofort. Kontaktmöglichkeit zur Bücherei Walsrode: (05161) 609752, E-Mail stadtbuecherei-walsrode@web.de. Kontakt zur Bücherei Bomlitz: (05161) 4810050, E-Mail buecherei@bomlitz.de.

11.19 Uhr | Sportlerehrung verschoben: Aufgrund der aktuellen Situation hat sich die Samtgemeinde Ahlden dazu entschlossen die für den 21. April geplante Sportlerehrung bis auf Weiteres zu verschieben. Weiterhin wird das Bürgerkönigschießen vom 17. Mai zunächst bis auf Weiteres ausgesetzt.

10.45 Uhr | Grundsicherung beantragen: Finanzielle Notlage durch Corona-Einschränkungen - Hilfe durch Grundsicherung für Arbeitssuchende: Im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie sind viele Arbeitnehmerinnen, Arbeitnehmer und Solo-Selbstständige auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Wer seinen Lebensunterhalt mit dem Kurzarbeitergeld nicht bestreiten kann oder mit seiner Selbstständigkeit derzeit keine Einnahmen hat und dadurch bedürftig wird, kann Grundsicherung für Arbeitssuchende (Arbeitslosengeld II) beantragen. Der Antragsvordruck steht auf der Homepage des Heidekreises unter www.heidekreis.de/jobcenter zur Verfügung. Dieser kann auch bei der Wohnortgemeinde angefordert werden. Kontaktdaten der Ansprechpersonen in den örtlichen Sozialämtern sind auf den Internetseiten der Städte, Samtgemeinden und Gemeinden hinterlegt. Der ausgefüllte und unterschriebene Antrag sollte per Post an die Wohnortgemeinde gesandt oder in den Hausbriefkasten der Kommune eingeworfen werden.

Donnerstag, 26. März

18.02 Uhr | Online beraten lassen: Die Bildungsberatung Heidekreis steht den Ratsuchenden auch in Zeiten der Corona-Krise weiterhin online zu den Themen berufliche Orientierung, Weiterbildung und Finanzierung von Weiterbildung zur Verfügung. Die Kontaktaufnahme ist über die Website möglich: www.bildungsberatung-heidekreis.de.

15.07 Uhr | 15 Infizierte mit Covid-19: Seit dem 26. März gibt es 15 laborbestätigte Corona-Fälle im Landkreis. Ein weiterer ist in Soltau aufgetreten. Die erkrankte Person befindet sich derzeit auf der Isolierstation im Heidekreis-Klinikum Walsrode. Die engen Kontaktpersonen sind in häuslicher Quarantäne. Etwaige weitere Kontakte werden noch ermittelt. Zwei weitere Fälle gibt es in Schneverdingen und einen in Bispingen. Die erkrankten Personen sowie die engen Kontaktpersonen befinden sich in häuslicher Quarantäne. Auch hier werden noch etwaige weitere Kontakte ermittelt. Zu einem weiteren Fall in Bomlitz sind die Ermittlungen angelaufen.

14.42 Uhr | Neuer Menüpunkt: Vor einiger Zeit hat Norbert Blume die Internetseite www.29690-buchholz.de gestartet, um “der Dorfgemeinschaft und Auswärtigen News und Infos rund um Buchholz/Aller zukommen zu lassen”. Seit dieser Woche gibt es einen wichtigen neuen Menüpunkt: “Unser Dorf, suche Hilfe - biete Hilfe”.

14.39 Uhr | SoVD nutzt WhatsApp: Aufgrund der derzeitigen Corona-Situation baut der Sozialverband Deutschland (SoVD) seine WhatsApp-Beratung aus. Bislang berät Niedersachsens größter Sozialverband einmal im Monat zu den Themen Rente, Pflege, Behinderung, Gesundheit, Hartz IV und Patientenverfügung/Vorsorgevollmacht über den Messenger-Dienst. Ab sofort stehen Berater einmal pro Woche für Fragen zur Verfügung. Das Angebot ergänzt die Beratung per Telefon und E-Mail. Direkte Gespräche sind nicht möglich. Interessierte müssen die Nummer (0511) 65610720 nur zu ihren Kontakten hinzufügen und können dann ihre Frage per WhatsApp stellen. Die Beratung findet am 1., 14. und 21. April, jeweils von 17 bis 18 Uhr, statt.

13.54 Uhr | Natura-2000-Frist verschoben: Hoheitliche Sicherung von Gebieten gemeinschaftlicher Bedeutung (FFH-Gebiete) im Heidekreis - Verschiebung der Frist zum Abschluss der Verfahren aufgrund der Corona-Pandemie: Das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen, und Klimaschutz hat die ursprünglich für den 15. Juli 2020 gesetzte Frist verschoben. Noch ausstehende Verordnungen zur nationalen Sicherung der Natura-2000 Gebiete sind nunmehr bis zum 15. Oktober 2020 durch den Kreistag zu beschließen.

13.04 Uhr | Ostereierschießen und mehr entfällt: Der Schützenverein Eickeloh teilt seinen Mitgliedern und den Einwohnern der Gemeinde Eickeloh mit, dass aufgrund der momentanen Coronavirus-Situation das für den 5. April geplante Ostereierschießen und alle anderen Aktivitäten des Vereins bis zum 18. April ausfallen. Das weitere Vorgehen im Anschluss an diesen Zeitraum wird zeitnah bekanntgegeben.

9.31 Uhr | Keine Feier zum Jubiläum: Die Jubiläumsfeier zum 101-jährigen Bestehen der Frauenhilfe am 15. April fällt aufgrund der Corona-Krise aus. Ob es einen alternativen Termin geben wird, steht noch nicht fest.

8.44 Uhr | Tag der Bundeswehr abgesagt: Wegen der Corona-Krise wird der Tag der Bundeswehr am 13. Juni für alle beteiligten Standorte - darunter Munster - abgesagt. Mit Blick auf die besonderen Herausforderungen für das Personal der Streitkräfte im Zusammenhang mit der Corona-Krise und der derzeit nicht kalkulierbaren Gesamtsituation im Juni sei diese Absage notwendig, teilte die Bundeswehr mit. An welchen Standorten der Tag der Bundeswehr im Jahr 2021 stattfinden wird, soll zu einem späteren Zeitpunkt entschieden werden.

Mittwoch, 25. März

13.19 Uhr | Förderprogramme starten: Die angekündigten Förderprogramme zu den Soforthilfen des Landes Niedersachsen sind ab heute ab 15 Uhr bei der NBank beantragbar.

9.25 Uhr | Ferienmaßnahme abgesagt: Der Verein Kinderhilfe Kovel/Wolynien muss die diesjährige Ferienmaßnahme absagen. Das Risiko für alle Beteiligten sei zu groß, teilte der 1. Vorsitzende Michael Haacke mit. Gleiches gelte für die Sortierhalle, wo jeden Mittwoch zwischen 13 und 16 Uhr gebrauchte Bekleidung angenommen wird. Sie bleibt zunächst bis zum 20. April geschlossen. Offiziell lasse sich zur aktuellen Lage in der Partnerstadt Folgendes sagen: Bis zum Morgen des 24. März seien im Gebiet der Stadt Kovel und des Bezirks Kovel keine Covid-19-Fälle gemeldet worden so Haacke. Zwei Personen, bei denen der Verdacht auf das Coronavirus bestehe, würden ambulant von Hausärzten nachuntersucht und warteten auf die Ergebnisse von Labortests.

Dienstag, 24. März

16.29 Uhr | Zehn Infizierte mit Covid-19: Im Landkreis Heidekreis gibt es seit heute zehn laborbestätigte Corona-Fälle. Ein Fall ist in Schneverdingen und zwei weitere Fälle sind in Bispingen aufgetreten. Die erkrankten Personen und die engen Kontaktpersonen befinden sich in häuslicher Quarantäne. Das Gesundheitsamt des Heidekreises ermittelt derzeit etwaige weitere Kontakte. Eine Person hatte sich in Ägypten infiziert. Der Infektionsweg der anderen ist nicht bekannt.

15.18 Uhr | Ämter machen Ausnahmen: Aufgrund der aktuellen Situation in Folge der Sars-CoV-2-Pandemie wird seitens der Bundesarbeitsagentur und der Integrations-/Inklusionsämter akzeptiert, dass Anzeigen für das Anzeigejahr 2019 auch nach dem 31. März bis spätestens 30. Juni 2020 erstattet werden. Gleiches gilt für die Zahlung der Ausgleichsabgabe. Bei einer Anzeigeerstattung bis spätestens 30. Juni 2020 wird das Versäumen der Anzeigepflicht zum 31. März 2020 für das Anzeigejahr 2019 nicht als Ordnungswidrigkeit verfolgt. Ebenfalls werden von den Integrations-/Inklusionsämtern bei Erstattung der Anzeige für das Anzeigejahr 2019 bis spätestens 30. Juni 2020 keine Säumniszuschläge erhoben. Die Förderung der Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen wird dadurch nicht beeinträchtigt werden.

13.41 Uhr | Praxen sind weiter geöffnet: Die physiotherapeutischen, ergotherapeutischen sowie logopädischen Praxen stehen weiterhin zur Versorgung der Patienten zur Verfügung, denn: Heilmittelbehandlungen sind weiterhin bundesweit uneingeschränkt zulässig.

11.20 Uhr | Jubiläumskonzert entfällt: Der Verein Musikzentrum gibt bekannt, dass die Jahreshauptversammlung am 27. März bis auf Weiteres ausfällt. Das Jubiläumskonzert des ersten Akkordeon-Orchesters unter Leitung von Axel Nicolaus am 19. April in der katholischen Kirche Walsrode wird verschoben und zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

11.09 Uhr | Hauptversammlung verschoben: Die Jahreshauptversammlung des Dorfladens Düshorn am 17. April im Gasthaus “Am Walde” wird auf unbestimmte Zeit verschoben.

10.42 Uhr | Grüngutsammelstelle zunächst geschlossen: Eigentlich sollte die Sammelstelle für Grüngut der Gemeinde Häuslingen am 28. März wieder öffnen. Aufgrund der Corona-Pandemie wird sie aber zunächst bis zum 20. April geschlossen bleiben.

Montag, 23. März

16.03 Uhr | Allgemeinverfügung veröffentlicht: Der Heidekreis hat eine Allgemeinverfügung über den Vollzug des Aufenthaltsgesetzes und des Asylgesetzes mit Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie veröffentlicht. Die Verfügung einschließlich Begründung kann im Fachbereich Ordnung des Heidekreises eingesehen werden. Darüber hinaus wurde sie auf der Homepage des Heidekreises unter Bekanntmachungen veröffentlicht.

15.32 Uhr | Kein Fischessen an Karfreitag: Das traditionelle Karfreitag-Fischessen des Sportangelvereins Krelingen wird abgesagt.

15.21 Uhr | Sieben Infizierte mit Covid-19: Siebter nachgewiesener Coronafall im Heidekreis - betroffen ist ein Mann aus Bispingen; er befindet sich seit heute zusammen mit seiner Frau in Quarantäne. Die Infektion erfolgte durch Verwandte, die auf der Rückreise von einem Skiurlaub in Österreich in Bispingen Zwischenstation gemacht hatten. Diese Verwandten befinden sich als Infizierte in Hamburg in Quarantäne.

14.09 Uhr | Polizei dementiert Gerüchte: Im Heidekreis ist es zu mehreren Einbrüchen beziehungsweise Versuchen in Arzt-, als auch Zahnarzt- und Tierarztpraxen gekommen. Fälschlicherweise wird in sozialen Netzwerken immer wieder verbreitet, dass diese Einbrüche in Zusammenhang mit der Corona-Krise stehen würden. Das dementiert die Polizei.

12.59 Uhr | Häuslingen feiert nicht: Die 800-Jahr-Feier der Gemeinde Häuslingen wird aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt.

12.44 Uhr | Hauptversammlung verschoben: Die Jahreshauptversammlung der Rheumaliga Niedersachsen Arbeitsgemeinschaft Walsrode am 3. April findet nicht statt und wird bis auf unbestimmte Zeit verschoben.

Sonntag, 22. März

19.04 Uhr | Kontaktverbot auch im Heidekreis: Der Landkreis will sich noch am Abend der Allgemeinverfügung des Landes Niedersachsen zu einem umfangreichen Kontaktverbot anschließen.

18.00 Uhr | Geschäfte mit Hautkontakt schließen: Mit einer Allgemeinverfügung, zunächst zur Schließung von Friseur- und Kosmetikbetrieben, Nagel- und Tattoostudios sowie weiteren Geschäften mit unmittelbarem Hautkontakt, hat der Heidekreis gestern Abend auf die neusten Entwicklungen in der Corona-Krise und den Beschlüssen aus Berlin reagiert.

15.51 Uhr | Sechs Infizierte mit Covid-19: Im Landkreis gibt es jetzt sechs laborbestätigte Corona-Fälle. Die betroffene Person sowie die bekannten engen Kontaktpersonen des Erwachsenen befinden sich in häuslicher Quarantäne. Das Gesundheitsamt ermittelt derzeit etwaige weitere Kontakte. Der Erwachsene hat sich in Tirol infiziert.

15.44 Uhr | Beschränkung sozialer Kontakte: Der Heidekreis hat eine weitere Allgemeinverfügung zur Beschränkung von sozialen Kontakten erlassen. Die Regelung enthält Vorgaben für die Unterbringung von Personen, die aus gewerblichen Gründen erfolgt, zum Beispiel für Saisonarbeitskräfte, Erntehelferinnen und Erntehelfer etc. Die Allgemeinverfügung, und alle bisher erlassenen, ist auf www.heidekreis.de zu finden.

Sie suchen nach weiter zurückliegenden Meldungen? Hier geht‘s zum Liveticker-Archiv.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.