Lokales

/lokales/michael-schlueter-neuer-stadtbrandmeister_10_111857117-21.html/ / 1

Zu den Stellvertretern des 44-Jährigen sind Holger Krause, Ralf Köhler und Julian Reinsberg gewählt

Michael Schlüter neuer Stadtbrandmeister

Neues Stadtkommando gewählt: Jörg Oelfke, Thomas Ruß, Volker Langrehr, Ralf Köhler, Helma Spöring, Holger Krause, Michael Schlüter und Julian Reinsberg (von links).Foto: Feuerwehr Klamet
Neues Stadtkommando gewählt: Jörg Oelfke, Thomas Ruß, Volker Langrehr, Ralf Köhler, Helma Spöring, Holger Krause, Michael Schlüter und Julian Reinsberg (von links).Foto: Feuerwehr Klamet
WALSRODE - 12. März 2020 - 13:00 UHR - VON REDAKTION

Zum ersten Mal kam das Walsroder Stadtkommando der Feuerwehren nach der Fusion der Kommunen Bomlitz und Walsrode zusammen. Unter den Ortsbrandmeistern und Stellvertretern sowie den Funktionären der Stadtfeuerwehr gab es in ihrer ersten Sitzung viel Organisatorisches auf der Agenda, so war das wichtigste Thema des Abends die Wahl eines neuen Stadtbrandmeisters und den drei Stellvertretern.

Mit 43 Stimmen von 44 anwesenden Wahlberechtigten und einer Enthaltung wurde Michael Schlüter aus Honerdingen, als einziger Kandidat, vom Stadtkommando zum neuen Stadtbrandmeister gewählt. Der 44-jährige zweifache Familienvater ist seit 35 Jahren Mitglied der Feuerwehr. Seine Laufbahn begann klassisch in der Jugendfeuerwehr Honerdingen. In den vergangenen neun Jahren war er dort Ortsbrandmeister. Er tritt in die Fußstapfen von Volker Langrehr. In weiteren Wahlgängen wurden Holger Krause, Ralf Köhler und Julian Reinsberg zu Stellvertretern gewählt werden. Der ehemalige Gemeindebrandmeister der Gemeinde Bomlitz, Jörg Oelfke, konnte sich in den Wahldurchgängen nicht durchsetzen.

Holger Krause ist vor 38 Jahren in die damals neu gegründete Jugendfeuerwehr Krelingen eingetreten und war 18 Jahre Ortsbrandmeister der Feuerwehr, ehe der heute 48-Jährige 2019 nach 18 Jahren das Amt abgab und von der Wehr zum Ehrenortsbrandmeister ernannt wurde.

Auch Julian Reinsberg trat als Jugendlicher vor 23 Jahren in die Feuerwehr Bomlitz ein. Der 32-Jährige bekleidet dort bisher das Amt eines der Gruppenführer und ist beruflich als Katastrophenschutzsachbearbeiter beim Landkreis Heidekreis tätig.

24 Jahre lang war Ralf Köhler als Ortsbrandmeister der Feuerwehr Fulde tätig, in die er 1989 eingetreten ist. In den vergangenen Jahren hatte er bereits das Amt des stellvertretenden Stadtbrandmeisters inne.

Von der Versammlung wurde weiterhin die Wahl von Florian Suhr als Stadtjugendfeuerwehrwart und Timo Eitzmann sowie Achim Kretschmer als Stellvertreter bestätigt.

Bürgermeisterin Helma Spöring und Kreisbrandmeister Thomas Ruß gratulierten allen Gewählten. Sie dankten allen Beteiligten, insbesondere Jörg Oelfke und Volker Langrehr dafür, dass die Fusion auch aufseiten der Feuerwehr sehr geräuschlos vonstattengegangen ist.

Zum Ende der Versammlung konnten noch einige Beförderungen vorgenommen werden. Mirko Kruse und Martin Benien sind nun Brandmeister. Holger Benke wurde zum Oberbrandmeister befördert.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.