Lokales

Der Kirchengemeinde Ahlden steht eine Zäsur bevor. Diakon Dirk Everts, der dort 20 Jahre lang tätig war, geht in den Ruhestand

“Mir ging es ums Herz, um Menschen, Glauben”

Vom Versicherungskaufmann zum Diakon: Dirk Everts, hier in der Kapelle in Hodenhagen, hat diesen Schritt nie bereut. Nun geht er in den Ruhestand - nach 45 Dienstjahren. Foto: Meyland
Vom Versicherungskaufmann zum Diakon: Dirk Everts, hier in der Kapelle in Hodenhagen, hat diesen Schritt nie bereut. Nun geht er in den Ruhestand - nach 45 Dienstjahren. Foto: Meyland
HODENHAGEN - 02. Juli 2021 - 11:48 UHR - VON DIRK MEYLAND

Der Heidjer gilt landläufig als knorrig und ein wenig unnahbar. Gehört habe er von den Klischees, sagt Dirk Everts. Bestätigen könne er sie nicht: “Die Menschen hier sind uns sehr offen begegnet und erzählen viel.” Als “Zugereister”

Jetzt gratis weiterlesen?
Die WZ+ Community schenkt Dir täglich einen Artikel!

Melde Dich jetzt für unseren Newsletter an und lese jeden Tag einen WZ+ Artikel gratis. Außerdem erhältst Du die wichtigsten Neuigkeiten aus dem Heidekreis kurz und knapp direkt in Deine Inbox.

An dieser Stelle vielen Dank an all unsere Unterstützer, die mit ihren Abonnements Journalismus im Heidekreis ermöglichen! ❤

Sie haben erst 4% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung

WZ+ Abo

Plus-Abo
  • Jetzt anmelden
  • Alle Nachrichten aus Deiner Region
  • Mit bis zu drei Geräten lesen
  • Monatlich kündbar
  • Nur 8,90 € pro Monat