bedeckt
7 ° C - bedeckt
» mehr Wetter

Lokales

/lokales/mit-viel-frauenpower-bei-den-wettbewerben_10_111848472-21-.html/ / 1

Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Groß Eilstorf blicken auf ein ruhiges Einsatzjahr zurück

Mit viel Frauenpower bei den Wettbewerben

Die beförderten, geehrten und gewählten Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Groß Eilstorf mit dem stellvertretenden Bürgermeister der Stadt Walsrode, Wolfgang Puschmann, und dem Stadtbrandmeister Volker Langrehr.Foto: FFW Groß Eilstorf
Die beförderten, geehrten und gewählten Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Groß Eilstorf mit dem stellvertretenden Bürgermeister der Stadt Walsrode, Wolfgang Puschmann, und dem Stadtbrandmeister Volker Langrehr.Foto: FFW Groß Eilstorf
GROß EILSTORF - 23. Februar 2020 - 08:00 UHR - VON REDAKTION

Über ein ruhiges Einsatzjahr 2019 berichtete Ortsbrandmeister Dieter Fuhrhop bei der Jahresversammlung der Feuerwehr Groß Eilstorf. Mit einem Hilfeleistungs- und einem Brandeinsatz sei außergewöhnlich wenig zu tun gewesen. Dazu kamen noch drei Alarmübungen, sodass die Kameraden insgesamt fünf Mal alarmmäßig ausrücken mussten.

Bei den Übungen wurde auch der Einsatzablauf bei einem möglichen Austritt von chemischen Kampfmitteln geübt, da die Feuerwehr Groß Eilstorf Teil des Fachzuges “Dekontamination” in der Kreisfeuerwehrbereitschaft Umwelt des Heidekreises ist. Diese Einheit hat sich auch auf mögliche Einsätze an der Erkundungsstelle zur Öffnung des sogenannten “Dethlinger Teiches” vorbereitet.

Bei den Wettbewerben auf Stadt- und Kreisebene zeigten die Groß Eilstorfer viel Frauenpower. Es wurde jeweils mit einer Damengruppe an den Wettbewerben in Nordkampen teilgenommen, nachdem im letztjährigen Jubiläumsjahr der Ortswehr die Idee für eine Frauenwettbewerbsgruppe entstanden war. Außerdem wurden wieder zahlreiche Dienste und Lehrgänge besucht, insgesamt bildeten sich acht Kameraden auf Landes- und Kreisebene fort.

Der Gruppenführer der Altersgruppe, Karl-Heinz Ernst, berichtete von einem aktiven Jahr. Die Gruppe unterstützte die Einsatzabteilung bei der Pflege der Außenanlagen rund um das Feuerwehrhaus sowie der Unterflurhydranten im Ort und war mit einer Abordnung bei den Wettbewerben zugegen. Bei den einmal im Monat stattfindenden Diensten wurden zudem die Themen vorbeugender Brandschutz, Umgang mit Feuerlöschern und Fahrzeugkunde behandelt. Außerdem gab es ein Grillfest im Sommer und ein Jahresabschlussfrühstück im Dezember.

Die Theatergruppe spielte den Dreiakter “Twee Burrn un een Schlawiner” und sorgte damit bei insgesamt vier Auftritten für viele Lacher im Publikum. Dabei waren die Plätze im Groß Eilstorfer Schützenhaus sowohl bei Kaffee und Kuchen als auch am folgenden Tag bei einem reichlichen Frühstück voll besetzt.

Bei den Wahlen wurden Kassenwart Marco Scheffler, Theaterleiterin Jennie Wegert sowie der Gruppenführer der Altersgruppe Karl-Heinz Ernst in ihren Ämtern bestätigt. Schriftführer Jonas Lucke stand nicht für eine weitere Amtszeit zur Verfügung, als sein Nachfolger wurde Ralf Wiechers gewählt.

Für ihre langjährige Mitgliedschaft wurden Jörg Norden und Michael Krenz (jeweils 40 Jahre) sowie Jörg Wiechers, Marten Bunke und Norman Wegert (alle 25 Jahre) geehrt. Fabian Schenck wurde als neues Mitglied in der Einsatzabteilung begrüßt und zum Feuerwehrmannanwärter ernannt. Den Sicherheitsgurt für besondere Leistungen erhielt Nele-Marie Norden.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.