Lokales

/lokales/musik-fuer-das-leben_10_111679446-21-.html/ / 1

Orchester der Kreismusikschule Verden laden zu Benefiz-Konzert ein

Musik für das Leben

Zusammen mit dem Jugendblasorchester der Kreismusikschule Verden laden die “Streicher ohne Namen” zu einem Benefiz-Konzert ein.Foto: Ina Huckfeldt
Zusammen mit dem Jugendblasorchester der Kreismusikschule Verden laden die “Streicher ohne Namen” zu einem Benefiz-Konzert ein.Foto: Ina Huckfeldt
VERDEN - 13. März 2019 - 00:00 UHR - VON REDAKTION

Zu einem Benefiz-Konzert laden das Jugendblasorchester und die “Streicher ohne Namen” der Kreismusikschule Verden für Freitag, 15. März, ab 19 Uhr in die Aula des Domgymnasiums in Verden ein. Unter dem Motto “Musik für das Leben” erklingen eine gute Stunde lang Kompositionen aus den Bereichen Pop, Musical und Filmmusik. Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei. Um Spenden für die Organisation “Seawatch” wird gebeten.

Das Jugendblasorchester Verden musiziert nun schon seit zwölf Jahren. “Die Jugendlichen haben häufig erst in den Bläserklassen begonnen, ein Instrument zu lernen. In dieser Gemeinschaft erleben sie, wie jede einzelne Stimme dazu beiträgt, dass nach vielen Proben ihre Lieblingsstücke fast so gut klingen wie das Original”, erklärt Orchester-Leiter Andreas Brune. Aktuell gehören neben vielen Querflöten, Klarinetten, Trompeten, Saxophonen und Posaunen auch eine Oboe, ein Fagott und eine Tuba zum Orchester. Die meisten Schülerinnen und Schüler haben weiterhin auf ihrem Instrument Unterricht. Auf Ausflügen wird auch mal gemeinsam gegrillt, Kanu gefahren oder Volleyball gespielt. Über Pfingsten besucht das Jugendblasorchester erneut die deutschsprachige katholische Gemeinde in London, wo es auch einige Auftritte geben wird.

Das Streichorchester der Kreismusikschule mit dem ungewöhnlichen Namen “Streicher ohne Namen” probt wöchentlich und hin und wieder auch am Wochenende in der Musikschule Achim - und zwar nicht in traditioneller Orchesterordnung, sondern ohne Dirigent im Kreis sitzend. Alle Orchestermitglieder sind gleichberechtigt, alle wichtigen Entscheidungen werden im Orchester per Abstimmung getroffen, so auch die Auswahl des Repertoires. Die “Streicher ohne Namen” haben sich auf aktuelle und klassische Popsongs in modernen Streicherarrangements spezialisiert. “Manchmal aber setzt sich auch ein Titel aus Barock oder Klassik in den Abstimmungen durch”, weiß Musikschullehrer Ingo Höricht, der das Orchester betreut. Die Spielfreude des Orchesters zeige sich nicht zuletzt dann, wenn es in der warmen Jahreszeit bei ausgedehnten Konzerten in der Fußgängerzone sein Können zum Besten gebe, so Höricht. Auf diese Weise konnte beispielsweise der Druck der von Orchestermitgliedern entworfenen Orchester-T-Shirts finanziert werden.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.