Lokales

/lokales/nachhaltiger-adventsbasar_10_111815985-21-.html/ / 1

Umweltfreundliche Ideen von Backmischung im Glas bis Bienenwachstücher

Nachhaltiger Adventsbasar

Recycling in schönster Form: Schülerinnen und Schüler der 6R2 gravierten in Flaschen Grußbotschaften nach dem Wunsch der Gäste.Foto: KGS Schwarmstedt
Recycling in schönster Form: Schülerinnen und Schüler der 6R2 gravierten in Flaschen Grußbotschaften nach dem Wunsch der Gäste.Foto: KGS Schwarmstedt
SCHWARMSTEDT - 12. Dezember 2019 - 14:00 UHR - VON REDAKTION

Wenn man etwas macht, das Freude bereitet und dann damit auch noch etwas Gutes tut, hat man alles richtig gemacht. Genau das passiert jedes Jahr beim Adventsbasar der Wilhelm-Röpke-Schule und dieses Mal wurden die Vorjahresveranstaltungen noch einmal überboten: So viele Besucher waren wohl noch nie in der Schule gewesen. Passend zum Oberthema Nachhaltigkeit hatten sich viele Klassen etwas einfallen lassen. Die Schüler verkauften selbst hergestellte Bienenwachstücher als Ersatz für Alu- oder Frischhaltefolie zum Einpacken der Frühstücksbrote, aus alten Flaschen wurden wunderschöne Kunstwerke mit vor Ort angefertigten Gravuren recycelt, es gab Naturkosmetik, Kaminanzünder aus Tannenzapfen, bemalte Steine, Karaoke-Singen und Filme zum Thema Klimaschutz, alte Handys wurden gesammelt, es gab einen Flohmarkt für gebrauchtes Spielzeug, Zuckerwatte, Müsli, selbst zusammengestellte Backmischungen, allerlei Leckereien und vieles mehr; fast alles aus biologischem Anbau oder besonders umweltfreundlich. Alle Getränke wurden zudem in Porzellanbechern oder Gläsern angeboten, so dass am Ende des Tages kaum Müll zu finden war.

Selbst das Bühnenprogramm, das geboten wurde, war auf seine Weise auch von besonderer Nachhaltigkeit: Der Auftritt der vielen jungen Künstler war so gut, dass die Zuhörer noch lange an die wunderbaren Auftritte denken werden.

Im Flur der Mensa waren Infostände zu den Projekten, die den Erlös erhalten: wie immer das Patenkind, ein Projekt in Afrika, das Emma Köneke erläuterte, und das schuleigene Projekt “Feel good”.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.