Lokales

/lokales/nachhaltiges-floessen-auf-der-aller_10_111723092-21-.html/ / 1

Flößerverein Aller-Leine bietet wieder Touren mit dem selbst gebauten Holzfahrzeug an

Nachhaltiges Flößen auf der Aller

Vor Baubeginn wurde das passende Holz im Wald besichtigt und ausgewählt. Foto: red
Vor Baubeginn wurde das passende Holz im Wald besichtigt und ausgewählt. Foto: red
SOLTAU - 04. Juni 2019 - 13:40 UHR - VON REDAKTION

Nachdem in diesem Jahr eine Gesetzesänderung in Kraft getreten ist, bei der die Holzfloßfahrten im gesamten Bundesgebiet nicht berücksichtigt worden sind, war es zunächst ungewiss, ob auch weiterhin Holzfloßfahrten mit Gästen auf der Aller stattfinden können. Auf Antrag des Flößervereins Aller-Leine und mit Unterstützung der Politik, unter anderem von Samtgemeindebürgermeister Björn Gehrs, hat das Bundesverkehrsministerium eine Ausnahmegenehmigung für dieses Jahr erteilt. Daher gibt es auch in diesem Jahr wieder die Gelegenheit für Interessierte, an einer Holzfloßfahrt auf der Aller teilzunehmen.

Vor Kurzem traf sich deshalb eine Delegation des Flößervereins zur Begutachtung des diesjährigen Holzes für den bevorstehenden Bau. Die Bestellung von 24 Fichten aus den heimischen Wäldern inklusive Schälung wurde wie vereinbart umgesetzt. So können nun wieder vier jeweils acht Meter hohe Baumstämme zu einem gewaltigen Holzfloß in Oldau verbaut werden, sodass ab Anfang Juni die erste Tour mit Gästen auf der Aller starten kann. Die Lebensdauer des Floßes endet bereits Ende Juni, wenn das Holz dem Wirtschaftskreislauf wieder zugeführt wird.

Noch stehen auch einige Plätze für die Fahrten am Samstag, 15. Juni (Bannetze/Jeversen sowie Jeversen/Marklendorf) und am Sonntag, 16. Juni (Marklendorf/Essel sowie Essel/Marklendorf), zur Verfügung. Infos und Anmeldungen unter Telefon (0152) 28475153 oder der Homepage www.floesserei-aller-leine.de.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.