Lokales

/lokales/nashorn-nachwuchs-im-serengeti-park-es-ist-ein-maedchen_10_111984488-21-.html/ / 1

Breitmaulnashorndame Uzuri sorgt in Hodenhagen für gute Nachrichten zum Jahresanfang

Nashorn-Nachwuchs im Serengeti-Park: Es ist ein Mädchen

Große Freude bei der Mutter und bei den Park-Mitarbeitern: Es ist bereits das 49. Nashorn-Baby, das in Hodenhagen geboren wurde.Foto: Serengeti-Park Hodenhagen
Große Freude bei der Mutter und bei den Park-Mitarbeitern: Es ist bereits das 49. Nashorn-Baby, das in Hodenhagen geboren wurde.Foto: Serengeti-Park Hodenhagen
HODENHAGEN - 01. Februar 2021 - 14:18 UHR - VON REDAKTION

Nach knapp anderthalb Jahren Tragzeit ist in der Nacht zu Sonntag das Baby von Breitmaulnashornkuh Uzuri im Serengeti-Park Hodenhagen auf die Welt gekommen - eine gute Nachricht gleich zu Beginn des Jahres. Uzuri (geboren 2005) ist eine erfahrene Mutter. Sie hat bereits 2011, 2013 und 2017 jeweils ein Kalb geboren und erfolgreich aufgezogen. Ihr jüngster Nachwuchs ist ein gesundes und sehr munteres Weibchen. Es war bei seiner Geburt geschätzt 40 bis 45 Zentimeter hoch und 30 bis 35 Kilogramm schwer. Uzuri umsorgt die Kleine sehr entspannt und liebevoll. Vater des Kalbs ist der 27-jährige Breitmaulnashornbulle Martin.

Der Nashornnachwuchs ist die 49. Geburt eines Breitmaulnashorns in Hodenhagen seit der Gründung des Serengeti-Parks 1974. Dank seiner weitläufigen Flächen und der naturnahen und artgerechten Haltung kann der Park weltweit die zweitbesten Zuchterfolge bei Breitmaulnashörnern überhaupt vorweisen. Lediglich der San Diego Zoo in Kalifornien verzeichnet höhere Geburtenraten.

“Uzuri hat uns zum Start des neuen Jahres ein bewegendes Ereignis geschenkt! Nach unserem Kenntnisstand ist es sogar die erste Breitmaulnashorngeburt in Europa in diesem Jahr”, berichtet Inhaber und Geschäftsführer des Parks, Dr. Fabrizio Sepe, der darauf hinweist, dass die südlichen Breitmaulnashörner auf der Roten Liste als potenziell gefährdet eingestuft sind. So nimmt der Serengeti-Park auch am Europäischen Erhaltungszuchtprogramm EEP teil.

Jetzt fehlt nur noch ein Name für das Nashornbaby. Vorschläge können die Fans des Parks machen, als Dank für die Treue und den Zuspruch in einem schwierigen vergangenen Jahr.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.