bedeckt
4 ° C - bedeckt
» mehr Wetter

Lokales

/lokales/neue-aebtissin-gewaehlt_10_111815532-21-.html/ / 1

Dr. Eva Gräfin von Westerholt übernimmt ab 2020 die Führung im Kloster Walsrode

Neue Äbtissin gewählt

Artikelbild
WALSRODE - 11. Dezember 2019 - 10:00 UHR - VON REDAKTION

Die Konventualinnen des Klosters Walsrode haben am Montag unter der Wahlleitung des Klosterkammer-Präsidenten Hans-Christian Biallas, der von Amts wegen Landeskommissar für die Lüneburger Klöster ist, eine neue Äbtissin gewählt. Dr. Eva Gräfin von Westerholt wird ab Januar 2020 dem Kloster Walsrode, einem evangelischen Damenstift, vorstehen. Dienstbeginn der promovierten Juristin aus Frankfurt am Main ist - vorbehaltlich der Bestätigung des Ministeriums für Wissenschaft und Kultur (MWK) - voraussichtlich am 6. Januar 2020. Die 59-jährige Mutter von zwei erwachsenen Kindern wurde von den acht stimmberechtigten Konventualinnen gewählt.

“Dr. Eva von Westerholt hat mit ihrem vielseitigen und weltzugewandten Profil überzeugt”, äußerte sich Landeskommissar Hans-Christian Biallas. Dr. Eva Gräfin von Westerholt war in den vergangenen Jahren in Frankfurt am Main innerhalb der Projektentwicklung in der Immobilienbranche tätig. Sie hat 25 Jahre Kenntnisse als Veranstaltungsmanagerin gesammelt und als Projektleiterin unter anderem das Kinder- und Jugendfestival “SommerHeckMeck” in der Eifel, Trier und Luxemburg ins Leben gerufen.

“Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe. Öffnung, Frieden und fröhlicher Austausch stehen für mich an erster Stelle”, sagte die Äbtissin in spe nach ihrer Wahl. Die Wahlordnung für das Kloster Walsrode aus dem Jahr 1961 bestimmt, dass die Wahl vom Landeskommissar geleitet und von einem Juristen protokolliert wird. Diese Aufgabe übernahm Oberregierungsrätin Friederike Bock, Dezernentin der Klosterkammer Hannover.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.