sonnig
14 ° C - sonnig
» mehr Wetter

Lokales

/lokales/neue-rundwege-in-planung_10_111854265-21-.html/ / 1

Förderverein Tourismus Vogelpark-Region sorgt für neue Wandermöglichkeiten

Neue Rundwege in Planung

Alter und gleichzeitig neuer Vorstand: Hans-Jürgen Koch wurde zum 2. Vorsitzenden, Udo Fuhrhop zum Vorsitzenden und Manfred Wenzel (von links) als Schatzmeister wiedergewählt.Foto: Förderverein Tourismus
Alter und gleichzeitig neuer Vorstand: Hans-Jürgen Koch wurde zum 2. Vorsitzenden, Udo Fuhrhop zum Vorsitzenden und Manfred Wenzel (von links) als Schatzmeister wiedergewählt.Foto: Förderverein Tourismus
WALSRODE - 06. März 2020 - 05:00 UHR - VON REDAKTION

Im Vordergrund der Vorstandsarbeit des Fördervereins Tourismus Vogelpark-Region stand das Leader-Projekt “Rundwege in der Eckernworth, im Nord- und Hünzinger Sunder”. So wurde der Leader-Förderantrag mit einem Zuschuss in Höhe von rund 9000 Euro genehmigt, teilte der Vorstand bei der Mitgliederversammlung mit. Von der Stadt Walsrode wurde eine Kofinanzierung in Höhe von 2375 Euro zugesagt; damit verbleibt ein Eigenanteil von 7223 Euro.

Im vergangenen Juni erfolgte das erste Abstimmungsgespräch mit dem Fachgutachter mit einer Präzisierung der Planungsschritte. Danach erfolgten verschiedene Treffen, bei denen es um die Streckenführung, Möglichkeiten der Beschilderung, die Einbindung in das Projekt “Wandern in der Vogelpark-Region” und die Belange des Wandertourismus und der Naherholung ging. Fünf verschiedene Touren mit Längen zwischen zwei und acht Kilometern sollen entstehen.

Aktuell wurde das Genehmigungsverfahren mit der Stadt Walsrode für die Streckenführung, die Wegbeschilderung und die Verkehrssicherungspflicht abgeschlossen. Auch 2020 wird am Projekt im Nord- und Hünzinger Sunder gearbeitet. Neben Abstimmung des Materialbedarfs und Vergabe der Arbeiten sollen die Wege beschildert und ein Betreuungskonzept entwickelt werden.

Der 2. Vorsitzende Hans-Jürgen Koch berichtete über eine Unterstützung des Vereins bei der Renaturierung des Biotops an der Kirche in Düshorn. Eine der wiederkehrenden Aufgaben ist die Sichtkontrolle der Ausschilderung der Rad- und Wanderwege in der Vogelpark-Region und die Weitergabe von Mängeln an die Stadt Walsrode. Ein Zuschussantrag über 5000 Euro bei der Stadt Walsrode für die Kontrolle und Reinigung der Beschilderung an den Wander- und Radwanderwegen wurde abgelehnt und für 2020 erneut gestellt.

Schatzmeister Manfred Wenzel stellte eine ausgeglichene Jahresrechnung 2019 vor. Bei den Zahlen für den Haushaltsplan 2020 machte er deutlich, dass der Förderverein sein Vermögen durch den Eigenanteil am Rundwege-Projekt deutlich reduzieren wird.

Wesentliches Ziel der neuen Wahlperiode ist es, den Regionaltourismus als Standort- und Wirtschaftsfaktor in der Vogelpark-Region noch weiter zu implementieren. Dafür mache sich der Förderverein stark und richte seine Aktivitäten diesbezüglich insbesondere auf die Erhaltung und Verbesserung der Infrastruktur im Hinblick auf Natururlauber aus.

Zum Abschluss der Versammlung wurde noch einmal deutlich, warum ein Förderverein Tourismus neben der Tourist-Information wichtig ist. Der Förderverein kümmert sich um die Infrastruktur der Region, denn das gehört nicht zu den Aufgaben einer Tourist-Information. Sie ist für das touristische Marketing und die Gästebetreuung zuständig. Um die Aufgaben des Vereins, die bisher aus den Rücklagen finanziert wurden, weiterhin aktiv wahrnehmen zu können, will sich der Förderverein um eine finanzielle Unterstützung durch öffentliche Mittel bemühen.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.