Lokales

/lokales/neuer-ortsverein-spd-vogelpark-region_10_112042426-21-.html/ / 1

Ämter sind besetzt, nun sollen so rasch wie möglich die politischen Aufgaben vor Ort angepackt werden

Neuer Ortsverein: SPD Vogelpark-Region

Neu aufgestellt im größten Ortsverein im Heidekreis: Marcel Kirschner (vorne), Aynur Colpan, Angela Schwarz, Ingelore Brandt, Sebastian Zinke (zweite Reihe, von links), Jörg Schoechert, Ute Lohrengel, Norman Wegert (dritte Reihe, von links), Fabio Lindhorst, Jana Kleiber, Nico Aigner (vierte Reihe, von links), Lars Przybylski, Nils Ahland (fünfte Reihe, von links). Auf dem Bild fehlt Christel Stelter. Foto: SPD
Neu aufgestellt im größten Ortsverein im Heidekreis: Marcel Kirschner (vorne), Aynur Colpan, Angela Schwarz, Ingelore Brandt, Sebastian Zinke (zweite Reihe, von links), Jörg Schoechert, Ute Lohrengel, Norman Wegert (dritte Reihe, von links), Fabio Lindhorst, Jana Kleiber, Nico Aigner (vierte Reihe, von links), Lars Przybylski, Nils Ahland (fünfte Reihe, von links). Auf dem Bild fehlt Christel Stelter. Foto: SPD
WALSRODE - 01. Juli 2021 - 05:00 UHR - VON REDAKTION

Nach der Fusion der Stadt Walsrode mit der Gemeinde Bomlitz im vergangenen Jahr wurde nun am 19. Juni mit einer Mitgliederversammlung ein neuer SPD-Ortsverein für das Gebiet gegründet. Auf Einladung des Vorstandes der SPD im Heidekreis kamen die Mitglieder der ehemaligen Ortsvereine Bomlitz und Walsrode im Waldstadion in Bomlitz zur Gründungsveranstaltung des neuen Ortsvereines zusammen. Aynur Colpan und Sebastian Zinke übernahmen für die SPD im Heidekreis die Leitung der Veranstaltung und führten durch die Abstimmungen über die Benennung des Ortsvereines sowie die Wahlen zum neuen Vorstand.

Größte Ortsverein im Heidekreis

Die anwesenden Mitglieder stimmten über den Namen des neuen Ortsvereines ab, der nun das Gebiet der ehemaligen Ortsvereine in Bomlitz und Walsrode umfasst, und folgten dem gemeinsamen Vorschlag der beiden alten Vorstände mit der einstimmigen Zustimmung für die Benennung in “SPD Vogelpark-Region”.

“Mit dem Namen Vogelpark-Region wird deutlich, dass die beiden ehemaligen Ortsvereine gleichberechtigt in einem neuen gemeinsamen Verein zusammenkommen”, betonte Aynur Colpan. Sebastian Zinke erinnerte außerdem daran, dass beide Ortsvereine unter diesem Namen im vergangenen Jahr bereits gemeinsam erfolgreich an der Wahl zum Rat der Stadt Walsrode teilnahmen. Diese erfolgreiche Arbeit gelte es nun und in Zukunft fortzuführen. “Die SPD Vogelpark-Region ist nun der größte Ortsverein im Heidekreis, mit allen Rechten und Pflichten.”, sagte er.

Neugewählte Vorsitzende: Marcel Kirschner

In den Wahldurchgängen zum neuen Vorstand wählten die Mitglieder mit sehr deutlichen Mehrheiten Marcel Kirschner zum Vorsitzenden sowie Christel Stelter und Ingelore Brandt zu dessen Stellvertreterinnen. Ebenso mit sehr deutlichen Mehrheiten wurden Ute Lohrengel zur Finanzverantwortlichen und Angela Schwarz zur Schriftführerin gewählt. Als Beisitzer wurden im Anschluss zehn Genossinnen und Genossen gewählt: Nils Ahland, Nico Aigner, Jürgen Hollmann, Jana Kleiber, Horst-Dieter Klein, Fabio Lindhorst, Isabelle Lohrengel, Lars Przybylski, Jörg Schoechert und Norman Wegert.

Nach der Wahl erklärte der neugewählte Vorsitzende Marcel Kirschner, dass er sich sehr auf die Zusammenarbeit im neuen Vorstand freue. “Ich weiß um die Verantwortung der kommenden Aufgabe und freue mich, gemeinsam mit einem starken Vorstand das Zusammenwachsen der beiden ehemaligen Ortsvereine weiter aktiv mitzugestalten”, sagte er. Kirschner machte weiterhin deutlich, dass es nun gelte, das Vereinsleben der Sozialdemokraten wieder zu stärken sowie möglichst rasch die politischen Aufgaben vor Ort in der Vogelpark-Region anzupacken.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.