Lokales

/lokales/neuer-vorstand-beim-palliativ-care-frderverein_10_112087797-21-.html/ / 1

Im Einsatz für die Betreuung schwerkranker Menschen und deren Angehörigen im Heidekreis

Neuer Vorstand beim Palliativ-Care Förderverein

Der neu gewählte Vorstand: Dr. Roland Heitmann, Katja Fiss, Dr. Claudia Hölzenbein und Dr. Reinhard Spode (von links).Foto: Dr. Roland Heitmann
Der neu gewählte Vorstand: Dr. Roland Heitmann, Katja Fiss, Dr. Claudia Hölzenbein und Dr. Reinhard Spode (von links).Foto: Dr. Roland Heitmann
WALSRODE - 25. Oktober 2021 - 05:00 UHR - VON REDAKTION

Bei der Mitgliederversammlung des Palliativ-Care Fördervereines im Heidekreis wurde ein neuer Vorstand gewählt. Der seit der Vereinsgründung amtierende Vorsitzende Dr. Albrecht Werner aus Soltau stellte sein Amt nach nunmehr zehn Jahren zur Verfügung. Der Palliativ-Care Förderverein hat es sich zum Ziel gesetzt, die Betreuung schwerkranker Menschen und deren Angehörigen im gesamten Heidekreis zu verbessern. Durch die Beiträge der Vereinsmitglieder und zahlreicher Spender konnte der Verein seine Aufgaben in den vergangenen Jahren zunehmend erweitern.

Dr. Roland Heitmann neuer Vorsitzender

So wurde im Jahr 2020 wiederum die Ausbildung von mehreren Pflegekräften in Palliativ-Care gefördert und somit die Arbeit der ambulanten Pflegedienste im Heidekreis unterstützt. Zudem wurde die Weiterbildung und Supervision für Pflegekräfte in den ambulanten Pflegediensten ebenso unterstützt wie die Arbeit der ambulanten Hospizdienste, der Palliativstation am Heidekreis-Klinikum und des Hospizhauses Heidekreis. Insgesamt wurde hierfür eine Summe von mehr als 10.000 Euro aus Spenden zur Verfügung gestellt. In den neuen Vorstand wurden Dr. Roland Heitmann, Leitender Arzt der Palliativstation am Heidekreisklinikum als erster Vorsitzender und Dr. Claudia Hölzenbein, niedergelassene Palliativmedizinerin in Soltau als zweiter Vorsitzende gewählt. Als Kassierer wurde Dr. Reinhard Spode, Palliativmediziner aus Neuenkirchen gewählt, als Schriftführerin Katja Fiß, Koordinatorin des Palliativnetzes Heidekreis im Amt bestätigt.

Hohe Betreuungsdichte

Dr. Heitmann dankte dem scheidenden Vorsitzenden Dr. Werner für seine jahrelange engagierte Tätigkeit beim Aufbau und der Führung des Vereines. “Das Palliativnetz Heidekreis”, so Dr. Heitmann, “ist eines mit der höchsten Betreuungsdichte in Niedersachsen. Auch in den nächsten Jahren wird es das Bestreben des Vereines sein, die Versorgung der schwerkranken Menschen in ihrer letzten Lebenszeit durch Qualifizierung und Unterstützung der Palliativ-Care Pflegekräfte, Hospizdienste und Palliativmediziner zu unterstützen”. Das Spendenkonto des Palliativ-Care Fördervereins lautet: Volksbank Lüneburger Heide eG IBAN: DE39 2406 0300 2414 2727 00.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.