Lokales

/lokales/neues-auto-neuer-vize_10_111734470-21-.html/ / 1

Sven Lilke zum stellvertretenden Ortsbrandmeister in Bomlitz gewählt

Neues Auto, neuer “Vize”

Neues Fahrzeug im Hintergrund: Martin Sommer (Ortsbrandmeister), Michael Lebid, Sven Lilke, Norbert Gehrke, Maurice Krause, Jörg Oelfke (Gemeindebrandmeister, von links). red
Neues Fahrzeug im Hintergrund: Martin Sommer (Ortsbrandmeister), Michael Lebid, Sven Lilke, Norbert Gehrke, Maurice Krause, Jörg Oelfke (Gemeindebrandmeister, von links). red
BOMLITZ - 26. Juni 2019 - 22:00 UHR - VON REDAKTION

Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Bomlitz kamen am Donnerstag zu einer Dienstversammlung im Feuerwehrgerätehaus zusammen. Hauptpunkt der Tagesordnung war die Wahl eines neuen stellvertretenden Ortsbrandmeisters.

Norbert Gehrke, der dieses Amt bisher ausgeführt hat, stand für eine weitere Wahlperiode nicht mehr zu Verfügung. Die Wahl der Mitglieder fiel auf Sven Lilke. Der 47-Jährige wurde einstimmig von den anwesenden Mitgliedern gewählt. Seine Feuerwehrlaufbahn begann er im Jahr 1988 in Altenhof an der Müritz, ehe er Anfang der 1990er Jahre nach Walsrode zog und dort seinen Dienst versah. Seit 2016 ist er nach seinem Umzug nach Bomlitz nun Mitglied der dortigen Feuerwehr.

Weiterer Tagesordnungspunkt war die Wahl eines neuen Schriftführers. Dabei konnte Maurice Krause die Mehrheit der Mitgliederstimmen auf sich vereinen.

Zum Abschluss konnte Bürgermeister Lebid der Feuerwehr noch ein neues Mannschaftstransportfahrzeug überreichen. Der Nissan NV300 ersetzt einen gebraucht gekauften Mercedes Sprinter aus dem Jahr 2002. In seinem Grußwort zeigte sich Lebid sicher, dass das Fahrzeug einen guten Dienst erweisen wird und die Ortsfeuerwehr technisch gut für die Zukunft aufgestellt ist.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.