Lokales

40.000 Euro aus Leadermitteln sind nun für zwei Bronzeglocken in der St.-Johannes-der-Täufer-Kirche bewilligt

Neues Geläut in Ahlden soll auch Identität stiften

Förderbescheid für neue Glocken: Staatssekretär Friedrich-Otto Ripke (Zweiter von links) übergab der Ahldener Pastorin Susanne Sander das Schriftstück, das die Anschaffung der neuen Bronzeglocken endgültig sichert. Bürgermeister Reinhard Stelter (rechts) und Siegfried Dierken vom Landesamt für Geo-information und Landentwicklung Niedersachen (Zweiter von rechts) freuen sich mit Vertretern des Kirchenvorstands und des Fördervereins.
Förderbescheid für neue Glocken: Staatssekretär Friedrich-Otto Ripke (Zweiter von links) übergab der Ahldener Pastorin Susanne Sander das Schriftstück, das die Anschaffung der neuen Bronzeglocken endgültig sichert. Bürgermeister Reinhard Stelter (rechts) und Siegfried Dierken vom Landesamt für Geo-information und Landentwicklung Niedersachen (Zweiter von rechts) freuen sich mit Vertretern des Kirchenvorstands und des Fördervereins.
06. Dezember 2012 - 00:00 UHR

Das Geläut in der Ahldener „St. Johannes der Täufer“-Kirche klingt derzeit eher bescheiden. Von Hand wird die Bronzeglocke aus dem Jahr 1530, die als Geschenk der Prinzessin Sophie Dorothea gilt, betätigt – zu hören ist sie allerdings gerade

Jetzt gratis weiterlesen?
Die WZ+ Community schenkt Dir täglich einen Artikel!

Melde Dich jetzt für unseren Newsletter an und lies jeden Tag einen WZ+ Artikel gratis. Außerdem erhältst Du die wichtigsten Neuigkeiten aus dem Heidekreis kurz und knapp direkt in Deine Inbox.

An dieser Stelle vielen Dank an all unsere Unterstützer, die mit ihren Abonnements Journalismus im Heidekreis ermöglichen! ❤

Sie haben erst 22% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung