Lokales

Y-Trasse: Grüne prangern "Hinterzimmertrickserei" an und fordern versprochene Transparenz ein

"Neues Vertrauen geht den Bach runter"

Setzen weiter auf Bürgerbeteiligung: Für Maaret Westphely als Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und den Bundestagsabgeordneten Sven-Christian Kindler (rechts) steht die Hinterlandanbindung der Häfen weiter ganz oben auf der Grünen-Agenda. Direktkandidat Dr. Hans-Peter Ludewig will zwar für möglichst viele Zweitstimmen für seine Partei werben, würde aber zugunsten von SPD-Kandidat Lars Klingbeil auf die Erststimme verzichten.
Setzen weiter auf Bürgerbeteiligung: Für Maaret Westphely als Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und den Bundestagsabgeordneten Sven-Christian Kindler (rechts) steht die Hinterlandanbindung der Häfen weiter ganz oben auf der Grünen-Agenda. Direktkandidat Dr. Hans-Peter Ludewig will zwar für möglichst viele Zweitstimmen für seine Partei werben, würde aber zugunsten von SPD-Kandidat Lars Klingbeil auf die Erststimme verzichten.
WALSRODE - 21. August 2013 - 00:00 UHR

In den vergangenen Jahren, ja fast Jahrzehnten war die sogenannte Y-Trasse so etwas wie ein ideales Terrain für die Grünen. Bei Themen wie Naturschutz, Bürgerbelange und der Verlagerung des Güterverkehrs von der Straße auf die

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung