Lokales

Nicht nur Jäger sind “wild auf Wild”

Bei herrlichem Sommerwetter ließen sich die Besucher auf dem Neuenkirchener Schäferhof von Claus-Heinrich Schlange (Mitte) und seinem Team verwöhnen. Vor Beginn wurde das Wild traditionell verblasen - dann gaben die Jagdhornbläser des Hegerings Neuenkirchen das Signal zum Essen. mä (6)
Bei herrlichem Sommerwetter ließen sich die Besucher auf dem Neuenkirchener Schäferhof von Claus-Heinrich Schlange (Mitte) und seinem Team verwöhnen. Vor Beginn wurde das Wild traditionell verblasen - dann gaben die Jagdhornbläser des Hegerings Neuenkirchen das Signal zum Essen. mä (6)
NEUENKIRCHEN - 06. Juli 2018 - 11:00 UHR - VON MäRIT HEUER

Zu muffig, zu zäh und schwierig zuzubereiten: Wildfleisch ist immer noch mit jeder Menge Vorurteilen behaftet - zu Unrecht, finden nicht nur die Erleger. Auch Köche schwören längst auf die Bio-Qualität und die Nachhaltigkeit der kalorienarmen Fleischvariante.Die Kampagne “Wild auf Wild” des Deutschen Jagdverbandes wirbt für das Lebensmittel

Sie haben erst 8% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo und zwar die ersten vier Wochen gratis!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung

WZ+ Abo

Plus-Abo
  • Jetzt 1 Monat gratis
  • Alle Nachrichten aus Deiner Region
  • Mit bis zu drei Geräten lesen
  • Monatlich kündbar
  • Erster Monat kostenlos, danach nur
    8,90 € pro Monat



Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.