Lokales

Hobbyfilmer Lutz Meyer bringt mit „Schön war die Zeit“ einen Film über Walsroder Feste und Partys der vergangenen 50 Jahre ins Kino

Nostalgiereise mit Nachthemd-Party

Ein Team mit und ohne Kamera: Lutz und Traute Meyer wollen andere Menschen an dem Ergebnis ihres gemeinsamen Hobbys teilhaben lassen  – und bringen deshalb den Film „Schön war die Zeit“ ins Kino.
Ein Team mit und ohne Kamera: Lutz und Traute Meyer wollen andere Menschen an dem Ergebnis ihres gemeinsamen Hobbys teilhaben lassen – und bringen deshalb den Film „Schön war die Zeit“ ins Kino.
24. April 2012 - 00:00 UHR

Wie viele Filmkameras Lutz Meyer eigentlich hat? Es müssen viele sein. Überall im Haus des Walsroders liegen sie herum. Auch in den vier kleinen Kinosälen, die sich der 71-Jährige hübsch eingerichtet hat, zeugen sie als Staffage von der Leidenschaft

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung