Lokales

Kita Vorbrück weist mit Aktionstag auf Tücken im Straßenverkehr für die jüngsten Verkehrsteilnehmer hin

Oft sind Eltern die größte Gefahrenquelle

Obacht, junge Verkehrsteilnehmer: An der Aktion beteiligten sich neben den Kindern auch Kita-Leiterin Susanne Heßland, Kontaktbeamtin Susanne Söhlke und Kita-Mitarbeiterin Ulrike Möller (hinten, von links).
Obacht, junge Verkehrsteilnehmer: An der Aktion beteiligten sich neben den Kindern auch Kita-Leiterin Susanne Heßland, Kontaktbeamtin Susanne Söhlke und Kita-Mitarbeiterin Ulrike Möller (hinten, von links).
WALSRODE - 14. Oktober 2014 - 20:00 UHR

Sie sind klein, jung und können die Gefahren, die im Straßenverkehr lauern, noch nicht richtig einschätzen: Kinder. Um die jüngsten Verkehrsteilnehmer zu schützen, vor allem aber, um Erwachsene auf die Gefahren im Bereich rund

Sie haben erst 23% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo und zwar die ersten vier Wochen gratis!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung

WZ+ Abo

Plus-Abo
  • Jetzt 1 Monat gratis
  • Alle Nachrichten aus Deiner Region
  • Mit bis zu drei Geräten lesen
  • Monatlich kündbar
  • Erster Monat kostenlos, danach nur
    8,90 € pro Monat