Lokales

/lokales/opfer-ist-eine-24-jhrige-frau-aus-bad-fallingbostel_10_112181248-21-.html/ / 1

Nach dem Tötungsdelikt in der Kreisstadt dauern Ermittlungen und Fahndung an.

Opfer ist eine 24-jährige Frau aus Bad Fallingbostel

Die Polizei sucht nach dem Lebensgefährten der 24 Jahre alten Frau, die am Mittwoch in Bad Fallingbostel mit mehreren Stichverletzungen auf dem Gehweg gefunden wurde. Reanimationsversuche scheiterten, die Frau starb noch an der Fundstelle. Foto: Eickholt
Die Polizei sucht nach dem Lebensgefährten der 24 Jahre alten Frau, die am Mittwoch in Bad Fallingbostel mit mehreren Stichverletzungen auf dem Gehweg gefunden wurde. Reanimationsversuche scheiterten, die Frau starb noch an der Fundstelle. Foto: Eickholt
BAD FALLINGBOSTEL - 11. August 2022 - 13:13 UHR - VON REDAKTION

Auch einen Tag nach dem Tötungsdelikt in Bad Fallingbostel halten sich Staatsanwaltschaft und Polizei mit näheren Angaben zurück, weil die Suche nach dem mutmaßlichen Täter und die Ermittlungen andauern.

Mehrere Stichverletzungen

Am Mittwoch, 10. August, hatten mehrere Hinweisgeber über Notruf eine schwer verletzte Frau am Goethering in Bad Fallingbostel gemeldet. Die Frau wurde in den Mittagsstunden mit mehreren Stichverletzungen vor ihrer Wohnung auf dem Gehweg liegend aufgefunden. Trotz eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen der alarmierten Rettungskräfte verstarb sie noch vor Ort. Bei dem Opfer wurden mehrere Stichverletzungen im Bereich des Oberkörpers festgestellt. Es besteht deshalb der Verdacht eines vorsätzlichen Tötungsdelikts, teilen Polizei und Staatsanwaltschaft mit.

Suche nach 34-jährigem Lebensgefährten

Bei dem Opfer handelt es sich um eine 24-jährige Frau aus Bad Fallingbostel. Der Tatverdacht richtet sich gegenwärtig gegen den früheren Lebensgefährten der Frau, einen 34-jährigen Mann, der zuletzt ohne festen Wohnsitz war und nach dem derzeit gefahndet wird. Die intensiven Ermittlungen zum Tathergang und zu den Hintergründen dauern an. Unter anderem werden Zeugen befragt. Noch am heutigen Tag, Donnerstag, 11. August, erfolge die Obduktion zur abschließenden Feststellung der Todesursache, heißt es. Mit dem Vorliegen des Obduktionsergebnisses sei erst am Freitag, 12. August, zu rechnen. Weitere Informationen zu dem Geschehen sollen bis auf Weiteres nicht erfolgen. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich an die Polizei Soltau unter (05191) 93800 oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.