Lokales

/lokales/ort-mit-vielen-bildungseinrichtungen_10_111637176-21-.html/ / 1

Kennenlern-Tour vor der Fusion: Vierte Etappe führt die SPD der Vogelpark-Region nach Benefeld

Ort mit vielen Bildungseinrichtungen

Heinz Steudle gab fundierte und vielseitige Informationen über Benefeld.red
Heinz Steudle gab fundierte und vielseitige Informationen über Benefeld.red
BENEFELD - 20. Dezember 2018 - 20:00 UHR - VON REDAKTION

Die Kennenlern-Tour der Sozialdemokraten der Vogelpark-Region führte auf der jüngsten Etappe nach Benefeld, dem zweitgrößten Ortsteil der Gemeinde Bomlitz, mit rund 2300 Einwohnern. Verbunden mit Bomlitz ist der Ortsteil durch den Industriepark, die Eibia und die Oberschule Bomlitz. Prägend für den Ortsteil ist aber vor allem das breitgefächerte Angebot an Einrichtungen für alle Generationen, auf das der Benefelder Heinz Steudle gleich bei seiner Begrüßung einstimmte.

Besonders hervorzuheben ist die Auswahl an Betreuungs- und Bildungseinrichtungen, die in Benefeld überdurchschnittlich vielfältig ist. Neben den beiden gemeindlichen Kindertagesstätten und einer Grundschule gibt es in freier Trägerschaft die Waldorfschule Benefeld und, eng mit dieser verbunden, die Ita-Wegmann-Schule, einen Waldorfkindergarten sowie die Wiegestube als Kindergrippe.

“Es ist nicht selbstverständlich, dass ein Ort dieser Größe Betreuung und Bildung vom ersten Lebensjahr bis hin zur Hochschulreife bieten kann und auch die Bedürfnisse von Kindern mit besonderem Förderbedarf erfüllt werden”, stellt Heinz Steudle in seinen Erläuterungen fest.

Doch nicht nur als Kind findet man in Benefeld optimale Bedingungen vor. Mit der Johanna-Loosch-Seniorenwohnanlage und dem Seniorenpflegeheim Lorishof gibt es auch zwei attraktive Angebote für Menschen im Seniorenalter.

Wo das Betreuungs- und Bildungsangebot stimmen, lässt man sich gerne nieder. Jungen Familien wird in Benefeld die Möglichkeit geboten, Wohneigentum zu schaffen. Die Gemeinde hat sich bereits vor Jahren mit Planungen für Bauland auf den Weg gemacht. Nach einer wiederholten Ausweisung von Bauland in diesem Jahr sind nun alle Möglichkeiten zunächst ausgeschöpft.

Der Spaziergang durch Benefeld endete an der Cordinger Mühle, einem Kleinod der Region. “Jetzt haben wir bereits vier von künftig 31 Ortsteilen kennengelernt”, merkte Nico Aigner vom SPD-Ortsverein Bomlitz an. “Jeder Ortsteil zeigt Vielfalt und Möglichkeiten”, ergänzte Christel Stelter vom SPD-Ortsverein Walsrode, “diese sind oftmals durch Engagement und Ehrenamt geprägt, das macht unsere Region liebenswert.”

Die nächste Kennenlern-Tour führt im Februar nach Bomlitz, dazu sind wieder alle Interessierten eingeladen.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.