Lokales

/lokales/ortsteile-erhalten-neue-beleuchtung_10_111961397-21-.html/ / 1

Stadt tauscht 52 veraltete Leuchten aus / Beitragspflichtige Maßnahme für Grundstückseigentümer

Ortsteile erhalten neue Beleuchtung

Erneuerungsprogramm wird fortgeführt. Symbolbild: pixabay
Erneuerungsprogramm wird fortgeführt. Symbolbild: pixabay
WALSRODE - 03. Dezember 2020 - 10:00 UHR - VON REDAKTION

Die Stadt Walsrode erneuert in den nächsten Wochen die Straßenbeleuchtung in folgenden Ortsteilen: Benzen, Fulde, Hamwiede, Honerdingen, Hünzingen, Idsingen, Harmsheide (Krelingen), Schneeheide sowie Sieverdingen. In den genannten Ortsteilen wird das bereits seit dem Jahr 2014 bekannte Erneuerungsprogramm für die Beleuchtung in Walsrode fortgeführt. Geplant ist, insgesamt 152 veraltete HQL-Leuchten gegen moderne LED-Leuchten auszutauschen und in Einzelfällen durch zusätzliche Lichtpunkte den Bestand zu ergänzen. Grundsätzlich bleiben dabei die vorhandenen Masten und somit die Standorte sowie Lichtpunkthöhen erhalten.

Die in einigen Ortsteilen vorhandenen sogenannten NAV-Lampen (Gelblicht) sind nicht Bestandteil der Erneuerung, da diese Leuchten bereits die gesetzlichen Vorgaben in Sachen Energieeffizienz erfüllen. Die nach dieser Maßnahme in einigen Orten noch immer verbliebenen HQL-Leuchten werden dann in einer letzten größeren Maßnahme im Jahr 2021 erneuert.

Bei der Erneuerung oder Verbesserung der Straßenbeleuchtung handelt es sich um eine beitragspflichtige Maßnahme, sodass die Grundstückseigentümer beziehungsweise Teileigentümer der jeweils anliegenden Grundstücke nach Abschluss zu einmaligen Straßenausbaubeiträgen herangezogen werden.

Die für die Beitragserhebung anwendbare Straßenausbaubeitragssatzung der Stadt ist auf der Homepage unter www.stadt-walsrode.de, Rubrik: Stadt & Rathaus, veröffentlicht.

Weitere Informationen zur Baumaßnahme erhalten die Anlieger von folgenden Ansprechpartnern: bei technischen Fragen steht Frank-Peter Janke, (05161) 977-203; E-Mail: f.janke@walsrode.de, zur Verfügung, bei Beitragsfragen Olaf Iburg, (05161) 977-114; E-Mail: controlling@walsrode.de.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.