Lokales

/lokales/peter-willenbockel-regiert-in-krelingen_10_111538555-21-.html/ / 1

Erster Ritter wird Holger Walde und Zweiter Ritter Dieter Ahrens / Erstmals wieder Jugendkönig proklamiert

Peter Willenbockel regiert in Krelingen

Krelinger Hofstaat: Der König und sein Gefolge zeigten sich nach einem harten, aber fairen Schützenwettkampf sehr glücklich. red
Krelinger Hofstaat: Der König und sein Gefolge zeigten sich nach einem harten, aber fairen Schützenwettkampf sehr glücklich. red
KRELINGEN - 09. Juni 2018 - 08:58 UHR - VON REDAKTION

Bereits eine Woche vor dem Schützenfest in Krelingen herrschte auf der Schießanlage bei Kaiserwetter fast schon Ausnahmezustand. Das Königsschießen begann mit dem Abholen des noch amtierenden Kinderkönigs Lennard Willenbockel und der noch amtierenden Königin Edda Herfurth mit dem Spielmannszug “Eickeler Speelluer”. Nach der Rückkehr zum Schützenhaus begann der Schießwettbewerb um die Königswürde bei den Kindern und Erwachsenen. Ein äußerst spannender Wettbewerb, der auch ungeübten Schützen eine gute Chance bot.

Am späten Nachmittag fand zunächst die Preisverleihung für die Kinder statt, die mit dem Lichtpunktgewehr geschossen hatten. Den 1. Preis erhielt Louis Fiedler: einen Rundflug über Krelingen. Anschließend gab der Schießsportleiter Holger Walde die Kinder- und Jugendkönige bekannt. Kinderkönig wurde in diesem Jahr Jacob Hoyer. Ihm stehen als erster Ritter Johann Abenrieb und als zweite Prinzessin Marie Marquardt zur Seite. Erstmals seit vielen Jahren konnte auch wieder ein Jugendkönig ermittelt werden. Den Titel trägt Michelle Schneider.

Am Abend waren alle Schützen gespannt, wer als neuer König oder neue Königin proklamiert wird. Doch zunächst wurde der 1. Preis des Erwachsenpreisschießens an Paulina Patzelt vergeben. Anschließend gab Holger Walde die Vereinsmeister und Pokalverteilung bekannt. Der Kaiserpokal ging an Reinhard Walde. Vereinsmeister bis 40 Jahre wurde Florian Walde und ab 40 Jahre Reinhard Walde. Vereinsmeisterin bis 40 Jahre wurde Carina Herfurth und ab 40 Jahre Monika Herfurth. Der Damenbestenpokal ging ebenfalls an Monika Herfurth. Dann ergriff der 1. Vorsitzende Detlef Rabe das Wort, um den König und sein Gefolge bekanntzugeben. König wurde, durch mehrfaches Umstechen, Peter Willenbockel. Als Erster Ritter steht ihm Holger Walde und als Zweiter Ritter Dieter Ahrens zur Seite.

Die Proklamation der Majestäten fand dann beim Königsessen statt, das mit mehr als 100 Teilnehmern sehr gut besucht war. Dort wurde auch Christine Schneider für 40-jährige Mitgliedschaft und Uwe Stolte für 30-jährige Mitgliedschaft geehrt. Auch zahlreiche Vorstandsmitglieder wurden für gute Leistungen vom 1. Vorsitzenden befördert.

Nach dem Königsessen folgte der Ummarsch mit dem Hodenhagener Spielmannszug zum Scheibenannageln beim Kinderkönig Jacob Hoyer und dem Königspaar Peter und Christa Willenbockel. Nach dem Ehrentanz der Majestäten im Saal wurde der Spielparcours für die Kinder eröffnet.

Das Schützenfest fand bei guter Beteiligung erst in den frühen Morgenstunden ein Ende. Da die Feierlichkeiten erstmals überwiegend in Eigenregie ausgerichtet wurde, freuten dich Detlef Rabe sowie der Vorstand umso mehr, dass alles so reibungslos geklappt hatte.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.