Lokales

/lokales/pflanzaktion-in-der-dorfregion_10_112048830-21.html/ / 1

“Von Bierde bis Wittlohe”: Informationen am 20. Juli in Altenwahlingen

Pflanzaktion in der Dorfregion

“Grün ins Dorf”: Bei der Aktion steht die Pflanzung von Hausbäumen, Obstbäumen und Blütensträuchern sowie Anlage und Pflege von Hecken, Streuobstwiesen und Blühstreifen im Mittelpunkt. Foto: Stadtlandschaft
“Grün ins Dorf”: Bei der Aktion steht die Pflanzung von Hausbäumen, Obstbäumen und Blütensträuchern sowie Anlage und Pflege von Hecken, Streuobstwiesen und Blühstreifen im Mittelpunkt. Foto: Stadtlandschaft
ALTENWAHLINGEN - 16. Juli 2021 - 05:00 UHR - VON REDAKTION

Ein wichtiges Thema der Dorfentwicklung ist eine dorftypische und naturnahe Grüngestaltung, die gleichzeitig auch pflegeleicht sein soll. Bürger aus der Dorfregion “Von Bierde bis Wittlohe” sowie Interessierte sind eingeladen, sich am Dienstag, 20. Juli, von 18.30 bis 20 Uhr in Altenwahlingen über dorfgerechte und bienenfreundliche Gärten und öffentliche Grünanlagen zu informieren. Die Veranstaltung “Grün ins Dorf” findet bei gutem Wetter auf dem Gelände der Reithalle Altenwahlingen (Altenwahlingen 1a, 29693 Böhme), bei schlechtem Wetter in der Reithalle statt.

Die Dorfentwicklung in der Dorfregion mit den Ortschaften Bierde, Böhme, Altenwahlingen, Kirchwahlingen, Groß Häuslingen, Klein Häuslingen, Otersen und Wittlohe befindet sich im dritten Förderjahr. Mehr als 80 Projektanträge zur Förderung von privaten und öffentlichen Maßnahmen hat das Amt für regionale Landesentwicklung, Geschäftsstelle Verden, bewilligt - die Hälfte der Projekte ist bereits realisiert. Bei den fast 100 im Dorfentwicklungsplan festgehaltenen dorfübergreifenden und örtlichen Projekten gibt es noch einiges zu tun. Bei “Grün ins Dorf” steht die Pflanzung von Hausbäumen, Obstbäumen und Blütensträuchern sowie Anlage und Pflege von Hecken, Streuobstwiesen und Blühstreifen sowohl in privaten Gärten als auch auf öffentlichen Flächen im Mittelpunkt.

Karin Bukies von der Planungsgruppe Stadtlandschaft wird über dorfgerechte Gärten informieren und Tipps für pflegeleichte und bienenfreundliche Gärten und Grünanlagen geben. Anschließend möchte KoRiS - Kommunikative Stadt- und Regionalentwicklung - gemeinsam mit allen Teilnehmenden eine Pflanz-Aktion für das Jahr 2022 vorbereiten. “Ziel ist es, Eigentümer dafür zu sensibilisieren, dass eine Gartengestaltung unter ökologischen Gesichtspunkten möglich ist, ohne dabei einen enormen Pflegeaufwand hervorzurufen”, erläutert der Rethemer Samtgemeindebürgermeister Cort-Brün Voige.

Die Veranstaltung findet unter Berücksichtigung der Abstands- und Hygienevorgaben statt: Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung außer am Sitzplatz und Abstand halten von mindestens 1,5 Metern zu anderen Personen. Im Eingangsbereich wird Hand-Desinfektionsmittel bereitstehen.

Um Anmeldung wird bis heute gebeten: bei Jeanett Kirsch, (0511) 59097430, oder per E-Mail an kirsch@koris-hannover.de. Für Fragen rund um die Förderung privater Maßnahmen in der Dorfregion von Bierde bis Wittlohe steht Karin Bukies zur Verfügung: (0511) 14391, E-Mail an karin. bukies@stadtlandschaft.de.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.