Lokales

Marinefriedhof in Kettenburg unter Obhut der Marinekameradschaft “Scharnhorst” Soltau

Pflege für das mahnende Andenken

Hans-Heinrich Heuer (von links), Erika Schmidt, Matthias Krüger und Wilhelm Schmidt von der Marinekameradschaft “Scharnhorst” Soltau pflegen den Marinefriedhof in Kettenburg. Im April 1945 sollten Marinesoldaten Visselhövede verteidigen. 14 der gefallenen Soldaten liegen auf dem Marinefriedhof begraben. Fotos:Leeske
Hans-Heinrich Heuer (von links), Erika Schmidt, Matthias Krüger und Wilhelm Schmidt von der Marinekameradschaft “Scharnhorst” Soltau pflegen den Marinefriedhof in Kettenburg. Im April 1945 sollten Marinesoldaten Visselhövede verteidigen. 14 der gefallenen Soldaten liegen auf dem Marinefriedhof begraben. Fotos:Leeske
KETTENBURG - 12. Oktober 2020 - 15:04 UHR - VON REDAKTION

Einige Wochen vor dem Volkstrauertag pflegt die Marinekameradschaft “Scharnhorst” Soltau wichtige Orte der Mahnung vor Krieg und Vertreibung. So auch kurz hinter der Kreisgrenze bei Stellichte auf dem Marinefriedhof in Kettenburg. Dort nehmen die Marinesoldaten der Reserve zusammen mit ihren Mitstreitern den leicht verwilderten Soldatenfriedhof

Sie haben erst 14% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo und zwar die ersten vier Wochen gratis!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung

WZ+ Abo

Plus-Abo
  • Jetzt 1 Monat gratis
  • Alle Nachrichten aus Deiner Region
  • Mit bis zu drei Geräten lesen
  • Monatlich kündbar
  • Erster Monat kostenlos, danach nur
    8,90 € pro Monat



Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.