Lokales

“GP Joule” errichtet im A27-Park erste Wasserstoff-Tankstelle vor Ort - und setzt dabei vor allem auf regionale Spediteure.

“Pionierarbeit” in Walsrode für die Energiewende

Auch Busse können mit Wasserstoff fahren: In Niebüll betreibt GP Joule bereits eine entsprechende Tankstelle. In Walsrode soll in den kommenden zwei Jahren eine solche Einrichtung entstehen, das Angebot richtet sich vor allem an Spediteure. Foto: GP Joule
Auch Busse können mit Wasserstoff fahren: In Niebüll betreibt GP Joule bereits eine entsprechende Tankstelle. In Walsrode soll in den kommenden zwei Jahren eine solche Einrichtung entstehen, das Angebot richtet sich vor allem an Spediteure. Foto: GP Joule
WALSRODE - 07. Juni 2022 - 14:58 UHR - VON JENS REINBOLD

Wenn es um die Energiewende im motorisierten Verkehr geht, könnte Walsrode demnächst eine Schlüsselrolle im norddeutschen Raum einnehmen: Die Firma GP Joule aus dem nordfriesischen Reußenköge plant, in den kommenden zwei Jahren eine Wasserstofftankstelle

Jetzt gratis weiterlesen?
Die WZ+ Community schenkt Dir täglich einen Artikel!

Melde Dich jetzt für unseren Newsletter an und lies jeden Tag einen WZ+ Artikel gratis. Außerdem erhältst Du die wichtigsten Neuigkeiten aus dem Heidekreis kurz und knapp direkt in Deine Inbox.

An dieser Stelle vielen Dank an all unsere Unterstützer, die mit ihren Abonnements Journalismus im Heidekreis ermöglichen! ❤

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung