Lokales

Alea Holland und Frauke Dyck erfolgreich bei Wettbewerb „Forschen auf See“

Platz zwei für die „Asia-Krabbe“

Eine Woche auf Forschungsreise: Frauke Dyck (l.) und Alea Holland haben den zweiten Platz beim Wettbewerb „Forschen auf See“ belegt.
Eine Woche auf Forschungsreise: Frauke Dyck (l.) und Alea Holland haben den zweiten Platz beim Wettbewerb „Forschen auf See“ belegt.
29. November 2010 - 00:00 UHR

Asien ist im Kommen – nicht nur was Autos und Technik betrifft. Auch die asiatische Viereckskrabbe kommt – immer häufiger in deutschen Gewässern vor. Das ist kurz gefasst das Ergebnis einer einwöchigen Forschungsreise entlang der Muschelbänke

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung