Lokales

Vater des Siegerhengstes steht in Hünzingen

Plötzlich ist sein Name in aller Munde

13. November 2001 - 14:55 UHR

Sein berühmter Namensgeber war ein Meister der Geigenbaukunst in Italien – der schwarzbraune Trakehner-Hengst „Stradivari“ schickt sich unterdessen an, ein beachteter Lieferant begehrter Reitpferde zu werden. Vor gut einem Jahr hat der zwölfjährige

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung