Lokales

/lokales/polizei-geht-von-brandstiftung-im-wald-aus_10_111874249-21-.html/ / 1

Polizei geht von Brandstiftung im Wald aus

benekamp - stock.adobe
benekamp - stock.adobe
ENGEHAUSEN - 27. April 2020 - 15:14 UHR - VON REDAKTION

Am späten Sonnabend, gegen 23 Uhr, geriet eine Waldfläche von rund 2500 Quadratmetern am Drebberweg in Engehausen in Brand. Die Feuerwehr löschte die Glutnester und verhinderte eine Ausbreitung. Die Höhe des Schadens wird auf rund 5000 Euro geschätzt. Die Polizei geht von vorsätzlicher Brandstiftung aus. Hinweise zur Tat nimmt sie unter Telefon (05191) 93800 an.

Am Sonnabend, gegen 20 Uhr, brannten ebenfalls in einem Waldgebiet bei Friedrichseck aus ungeklärter Ursache etwa fünf Quadratmeter Waldboden. Zeugen löschten den Brand, Glutnester wurden von der Feuerwehr bekämpft. Gegen 22.30 Uhr kam es ebenfalls aus unbekannten Gründen zu einem Feuer an der Bahnstrecke Soltau-Visselhövede. Auf etwa 100 Quadratmetern brannte das Unterholz an der Bahnstrecke. Auch dort wurde die Feuerwehr tätig und löschte den Brand. Die Höhe des Schadens ist bisher nicht bekannt.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.